1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Tuchel mischt Lewandowski-Poker auf - FC Chelsea zeigt Interesse

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Thomas Tuchel soll ein Fan von Robert Lewandowski sein.
Thomas Tuchel soll ein Fan von Robert Lewandowski sein. © MIS/PA Images/imago

Liegt die Zukunft von Robert Lewandowski doch auf der Insel? Einem Bericht aus England zufolge sind Thomas Tuchel und der FC Chelsea interessiert.

München - Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen. Die besten Karten auf eine Verpflichtung des Polen hat dem Vernehmen nach der FC Barcelona, doch eingetütet ist der Wechsel noch lange nicht. Ein Klub aus der Premier League mischt sich nun ein: Der FC Chelsea soll an Lewandowski interessiert sein, wie der britische Guardian berichtet.

Demnach behält der Londoner Verein die Situation um den Stürmer sehr genau im Auge. Der FC Barcelona befindet sich nach wie vor in der Pole Position, da Lewandowski wohl einen Wechsel nach Spanien anstrebt. Trotz großspuriger Ankündigungen des Präsidenten Joan Laporta gibt es immer noch Zweifel, ob sich die Katalanen das Gesamtpaket um den FIFA-Weltfußballer leisten können, immerhin schrammten sie zuletzt knapp an einer Pleite vorbei.

Robert Lewandowski: FC Chelsea bringt sich in Position

Hier käme dann der englische Topklub ins Spiel, allerdings nur unter Vorbehalt. Die Blues hängen nach dem Rückzug von Eigner Roman Abramowitsch momentan noch im luftleeren Raum und sind handlungsunfähig. Eine Investorengruppe um den amerikanischen Milliardären Todd Boehly soll zwar den Zuschlag bekommen, wie viel Transferbudget für Trainer Thomas Tuchel dann letztlich herausspringt, steht aber noch in den Sternen.

Video: Letzte Meisterfeier für Robert Lewandowski beim FC Bayern?

Tuchel ist laut dem Guardian ein Bewunderer von Lewandowski, mit dem entsprechenden Kleingeld könnte Chelsea den Transferpoker noch einmal mächtig aufmischen. Und wer wie das Boehly-Konsortium eine Rekordsumme von rund 5 Milliarden Euro für einen Klub bezahlen kann, dürfte mutmaßlich auch noch den ein oder anderen Cent reinstecken.

FC Bayern: Robert Lewandowski will wechseln - doch Münchner bleiben eisern

Stand jetzt sieht es allerdings trotz aller Interessenten nicht danach aus, als würde sich Lewandowski schon in diesem Sommer vom FC Bayern verabschieden. Die Münchner schieben einem Wechsel bislang konsequent einen Riegel vor und bestehen auf die Erfüllung des bis 2023 laufenden Vertrags.

Ehrenpräsident Uli Hoeneß plädiert ebenfalls für diese Linie - und hofft insgeheim darauf, dass der 33-Jährige im Sommer 2023 gar nicht mehr weg will. (epp)

Auch interessant

Kommentare