Brasilien mit Remis im "Clasico"

Lewy trifft, Costa assistiert - Bayern-Stars auf Länderspielreise

+
Robert Lewandowski netzte zwei Mal gegen Island ein.

München - Douglas Costa hat mit einem Assist einen wertvollen Beitrag zum Unentschieden zwischen Brasilien und Argentinien beigetragen. Auch Robert Lewandowski zeigte sich gewohnt treffsicher.

Douglas Costa (M.) legte das 1:1 auf.

Mit tatkräftiger Hilfe von Joker Douglas Costa vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat der fünfmalige Fußball-Weltmeister Brasilien im südamerikanischen „Clasico“ ein 1:1 (0:1) in Buenos Aires gegen Argentinien errungen. Der Flügelstürmer leitete den Ausgleich der Selecao durch Lucas Lima nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung ein. Damit wartet Vize-Weltmeister Argentinien auch nach dem dritten Spieltag der Eliminatorias für die WM-Endrunde 2018 weiter auf den ersten Sieg.

Robert Lewandowski, Costas Teamkollege des FC Bayern, zeigte sich beim polnischen Nationalteam gewohnt treffsicher. Dank seiner straken Leistung hat Polen das Duell der EM-Teilnehmer gegen Island gewonnen. Lewandowski erzielte beim 4:2 (1:0)-Erfolg in Warschau beim Stande von 2:2 die beiden entscheidenden Tore (75./79.).

Die erstmals für die EM qualifizierten Isländer waren durch den Ex-Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson in Führung gegangen (4./Elfmeter). Kamil Grosicki (51.) und Bartosz Kapustka (66.) schossen Polen in Führung, ehe Alfred Finnbogason (75.) noch einmal ausglich - doch dann kam Lewandowski. Die Polen hatten in der Qualifikation Rang zwei hinter Weltmeister Deutschland belegt.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare