Pfiffe in Dortmund

Götze: "Es macht mir nicht wirklich etwas aus"

+
Mario Götze im Trikot des FC Bayern.

Dortmund - Mario Götze rechnet bei seiner Rückkehr nach Dortmund, anlässlich des Bundesliga-Gastspiel von Bayern München bei der Borussia am Samstag, erneut mit einem Pfeifkonzert der BVB-Fans.

„Das kenne ich ja schon, und es macht mir nicht wirklich etwas aus“, sagte der 22-Jährige am Freitag.

Für Götze, der insgesamt zwölf Jahre für Dortmund spielte und 2013 für die festgeschriebene Ablösesumme von 37 Millionen Euro zu den Bayern wechselte, hat auch das entscheidende WM-Tor die Anti-Stimmung in seiner alten Fußball-Heimat nicht geändert: „Ich haben das ja auch schon unmittelbar nach der WM erlebt. Ich denke, dass sich daran nichts geändert hat.“

Dennoch bezeichnete Götze seine erste Zeit als Profi unter Trainer Jürgen Klopp als „äußerst wichtig“. „Überhaupt hatte ich in meiner noch jungen Karriere das Glück, in Klopp, Jogi Löw und Pep Guardiola drei überragende Trainer gehabt zu haben“, so Götze.

Darüber hinaus freut sich der Offensivakteur auf das Duell mit seinem alten Klub. „Dieses Jahr ist es eine andere Situation. Es geht für Dortmund und uns um viel. Wir werden alles reinwerfen, richtig Gas geben“, sagte Götze: „Kleinigkeiten werden dieses Spiel entscheiden.“

SID

auch interessant

Meistgelesen

Jetzt probt Carlo den Verletzungsernstfall
Jetzt probt Carlo den Verletzungsernstfall
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Lewandowski: „Was wir machen, ist ein kleines Geheimnis“
Lewandowski: „Was wir machen, ist ein kleines Geheimnis“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“

Kommentare