"Wir haben Zeit"

Guardiola will nicht über neuen Vertrag sprechen

+
Für Pep Guardiola gibt es derzeit Wichtigeres als eine Vertragsverlängerung.

Berlin - Das Angebot von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zu einer noch längeren Zusammenarbeit ehrt Pep Guardiola, hat aber für den Chefcoach des FC Bayern derzeit keine Priorität.

„Wir haben Zeit, um dieses Thema zu besprechen“, sagte der Spanier nach dem 1:0-Sieg seines Klubs am Samstag bei Hertha BSC. Derzeit hat Guardiola bei Bayern München einen Vertrag bis 2016.

„Pep ist kein Mensch, der Wert auf frühzeitiges Verlängern legt. Aber ich habe ihm schon zu verstehen gegeben, wann immer er Lust hat, wir oder ich stehen bereit“, hatte Bayern-Chef Rummenigge bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters erklärt.

Der Trainer sei ohnehin nicht die wichtigste Person, bemerkte Guardiola in Berlin. Die Spieler seien immer das Wichtigste. Und noch laufe sein Kontrakt nach dieser Saison „ein Jahr mehr“, ergänzte der Bayern-Coach. Rummenigge hatte betont: „Pep ist ein Segen für den FC Bayern. Ich werde alles dafür tun, dass dieser Trainer und Mensch so lange wie möglich in München bleibt.“

Dreimal die 4, eine 2 - Bilder & Noten zu Bayerns Sieg in Berlin

Dreimal die 4, eine 2 - Bilder & Noten zu Bayerns Sieg in Berlin

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“

Kommentare