Bayern-Übermacht

Rummenigge: Emotion leidet ohne Titelkampf

+
Karl-Heinz Rummenigge ist der Vorstandschef des FC Bayern.

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht in der Übermacht seines Vereins auf Dauer ein Problem für die Attraktivität der Fußball-Bundesliga.

München - "Wenn ein Club zu weit von den Tabellenplätzen zwei, drei, vier, fünf entfernt ist, leidet die Emotion", sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München im TV-Sender Sky. Emotion im Fußball bedeutet für den 62-Jährigen, dass bis zum Saisonende um den Titel gekämpft werde.

"Die schönste Meisterschaft war für mich die 2001", erinnerte Rummenigge an Bayerns Titelgewinn in letzter Sekunde. Nach dem ersten Rückrundenspieltag scheint den Bayern der sechste Meistertitel in Serie schon nicht mehr zu nehmen.

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Spielplan

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Mir gefällt es hier“: FC Bayern holt den jungen Ibrahimovic
„Mir gefällt es hier“: FC Bayern holt den jungen Ibrahimovic
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.