Gespräche allenfalls am Saisonende

Rummenigge: Götzes Zukunft wird als Thema vertagt

+
Mario Götzes Zukunft beim FC Bayern soll nach den Worten von Karl-Heinz-Rummenigge frühestens zum Saisonende als Thema auf den Tisch kommen.

München - Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge will Gespräche über die Zukunft des zuletzt wenig berücksichtigten Mario Götze allenfalls am Saisonende führen.

„Wir sind in den entscheidenden Wochen dieser Saison, mit voller Konzentration auf das Hier und Heute. Wenn alle Spiele gespielt sind, kann Mario gerne zu mir auf einen Kaffee ins Büro kommen, um mit dem FC Bayern über seine Zukunft zu sprechen“, sagte Rummenigge in einem Interview der „Schwäbischen Zeitung“ (Dienstag).

Der Finaltorschütze der Fußball-WM 2014 in Brasilien ist bei seinem Ex-Club Borussia Dortmund im Gespräch. Unter Bayern-Trainer Pep Guardiola, der im Sommer den deutschen Rekordmeister verlässt, spielt Götze derzeit keine große Rolle. Rummenigge dementierte allerdings Meldungen, wonach es bereits ein Gespräch zwischen einem Bayern-Verantwortlichen und Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wegen Götze gegeben habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch

Kommentare