Noch kein Kontakt zu Podolski / Rummenigge: „Für Lukas gibt es keinen Grund zu lamentieren“

Rummenigge: "Hier ist es eh wärmer als in Köln…"

+
Lukas Podolski wird am 17. Juli beim FC Bayern zurückerwartet - am besten gut gelaunt.

Das Wehklagen traf auf taube Ohren. Deutlich hatte Lukas Podolski während der EM seinen Unmut, seine Enttäuschung kundgetan.

Zwischen ihm und Bayern herrsche Funkstille, wochenlang hätte sich niemand bei Poldi gemeldet. Der Nationalspieler ging sogar noch weiter: „Ich hatte in den vergangenen zwei Jahren nicht das Gefühl, dass der Verein mir Vertrauen gibt.“ Rumms! Eine Breitseite gegen den eigenen Klub. Jetzt meldet sich Karl-Heinz Rummenigge – und kontert die Vorwürfe gegenüber der tz: „Lukas Podolski haben wir immer als wichtigen Spieler behandelt. Wir haben ihm immer vertraut!“ Die Anschuldigung, Poldi fehle es in München an der Wärme, die ihm in Köln entgegengebracht wird, weist der Vorstands-Vorsitzende sarkastisch zurück: „Hier ist es eh wärmer als in Köln…“

So luxuriös ist das Leistungszentrum des FC Bayern

So luxuriös ist das Leistungszentrum des FC Bayern © 
Die neugestaltete Spielerkabine... © FC Bayern
hat 24 abschließbare Spinde... © FC Bayern
Jeder Spind... © FC Bayern
ist mit einem Display ausgestattet... © FC Bayern
auf dem der individuelle Tagesablauf der Spieler... © FC Bayern
angezeigt wird. © FC Bayern
Hier ein solches Display in Nahaufnahme. © FC Bayern
Die Duschen im Spielerbereich... © FC Bayern
mit drei Kaltbecken. © FC Bayern
Performance Coaches Umkleide der Fitness- und Rehatrainer des FC Bayern. © FC Bayern
Im Fitnessraum... © FC Bayern
wird vor und nach den Trainingseinheiten auf dem Platz... © FC Bayern
individuell gearbeitet. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. Im Bild (v.li.): Michael Rensing, Mark van Bommel, Joseph Ngwenya sowie die Physiotherapeuten Gerry Hoffmann und Stephan Weickert. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. Im Bild: Mark van Bommel mit den Physiotherapeuten Fredi Binder (links) und Gerry Hoffmann. © 
Der Familyroom befindet sich im ersten Stock über dem Mitarbeiter-Casino. In gemütlichen Sitzecken können die Spieler entspannen und Zeit mit ihren Familien verbringen. © FC Bayern
Drei TV-Geräte mit Spielkonsolen stehen bereit, obendrein gibt es ein Dj-Pult. © FC Bayern
Das Studio von fcb.tv befindet sich im ehemaligen Presserondell. © FC Bayern
Hier finden Interviews und Live-Chats statt. © FC Bayern
Das neue Auditorium... © FC Bayern
in der Kuppel... © FC Bayern
des Leistungszentrums mit 39 Sitzplätzen und fünf Simultandolmetscher-Kabinen... © 
Die Bilddiagonale des TV-Geräts beträgt 2,80 Meter... © FC Bayern
Die Bibliothek... © FC Bayern
befindet sich... © FC Bayern
zwischen dem Coaches Office... © FC Bayern
und dem Café. © FC Bayern
Das Café... © FC Bayern
mit gemütlichen Sitzecken... © FC Bayern
und einer eigenen Küche... © FC Bayern
befindet sich im ersten Stock.... © FC Bayern
Vom Balkon aus kann der Trainingsbetrieb auf dem Platz beobachtet werden. © FC Bayern
Das Coaches Office... © FC Bayern
im ersten Stock schließt an den Fitnessraum an. © FC Bayern
Hier wird von Jürgen Klinsmann und seinem Stab... © FC Bayern
alles geplant und analysiert. © FC Bayern
Die Terrasse... © FC Bayern
auf dem Dach des Leistungszentrums. © FC Bayern
Hier können sich die Spieler erholen, ein Grill steht für Barbeque-Abende bereit. © FC Bayern
Die Terrasse vor dem Leistungszentrum Sitzgelegenheiten und zwei Tischtennisplatten. © FC Bayern

Mehr zum Thema:

Poldi-Abgang weiter möglich

Klinsmann im tz-Interview: "Lukas, lauf nicht weg"

Poldi: Spaß mit Pocher

Klinsmann schafft Trainingslager vor Heimspielen ab

Poldi beschwerte sich während der EM, dass sich niemand vom FC Bayern bei ihm melde. Hat sich das inzwischen geändert? „Nein, warum müssen wir jetzt Kontakt haben?“, fragt Rummenigge: „Er wird doch am 17. Juli wieder zurückkommen und hier sein.“ In der vergangenen Saison gab es laut Rummenigge von Vereinsseite genug Unterstützung für Podolski. Bayern baute immer auf den 23-Jährigen, „sonst hätten wir ihn auch im Winter, als wir ein sehr lukratives Angebot vorliegen hatten, abgegeben. Das alles ist ein wichtiger Vertrauensbeweis, den wir ihm geben.“

Überhaupt versteht Rummenigge Podolskis Unzufriedenheit nicht so recht: „Er hat doch in der Rückrunde Tore geschossen und gute Leistungen gebracht.“ Nicht nur in Köln, auch in München sei Poldi der Liebling der Massen. „Gerade die Fans mögen ihn sehr. Das hat er doch auch in den Spielen, speziell in der Allianz Arena, gespürt“, meint der Vorstands-Boss: „Es gibt für Lukas keinen Grund zu lamentieren.“ Trotz aller Misstöne ist Rummenigge sicher, dass Lukas „sehr motiviert zu Werke gehen wird, wenn er wieder hier ist“. Ein vierter Stürmer soll nicht zwingend gekauft werden: „Wir wollen gewährleisten, dass jeder auf seine Spiele kommt.“

Nicht nur für Poldi, auch für Toni Kroos wird es eine eminent wichtige Saison. Das macht Rummenigge klar: „Er kann sich selbst helfen und von mir aus gerne angreifen. Aber er sollte nicht überdrehen: Toni hat noch einen weiten Weg vor sich.“

ta

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose

Kommentare