Bayern-Boss frühstückt UEFA ab

Rummenigge: "Absurd, was da abläuft!"

Karl-Heinz Rummenigge beim Medienfrühstück im 40. Stock des Westin-Grand-Hotels in Guangzhou.

Guangzhou - Beim Medienfrühstück in China zeigte sich Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge gut gelaunt. Er sprach u.a. über das Financial Fairplay, Sepp Blatter und den Kampf um die Meisterschaft.

Guangzhou, 10 Uhr am Morgen. Zwischen den Wolkenkratzern in der Millionen-Metropole nahe Hongkong hängt mal wieder eine dichte Suppe aus Nebel und Smog, es ist unangenehm schwül. Auf dem Nebenplatz des Westin-Grand schuften die Spieler des FC Bayern für den Ligastart, im 40. Stock des Nobelhotels hat Karl-Heinz Rummenigge zum Medienfrühstück mit chinesischen Journalisten und Vertretern von Audi Platz genommen. Der Bayern-Boss ist gut gelaunt – und frühstückt in der Folge ein paar Themen ab, die sowohl in China, aber vor allem in Deutschland interessieren! Die tz hat aufgezeichnet, worum es in den Wolken von China ging. Karl-Heinz Rummenigge über…

... die Chancen des deutschen Fußballs in China:

Die Bundesliga muss überlegen, auch mal den nächsten Schritt zu gehen, so wie es die Italiener und Spanier auch schon machen, und den Supercup im Ausland zu spielen. Einen Supercup in China! Wir haben da auch schon mit DFL-Geschäftsführer Christian Seifert gesprochen – grundsätzlich scheint das möglich. Ich denke aber, wir müssen das nachhaltiger machen als die Spanier oder Italiener. Die greifen oftmals nur ihre Gage ab. Wir müssen hier bei der Jugendarbeit ansetzen, den Nachwuchs fördern.

... das Engagement anderer deutscher Vereine, die Liga zu repräsentieren:

Der HSV ist in Südkorea, das ist sehr gut. Ich meine, die Mannschaften müssen raus! Schalke, Dortmund usw. müssen andere Wege gehen!

... die Rolle des DFB und die mögliche USA-Reise 2013:

Oliver Bierhoff macht manchmal Termine, bevor er sie mit der Liga abspricht (lächelt). Das sehe ich nicht kritisch. Ich glaube aber, eine Reise wie früher, als wir mit der Nationalmannschaft durch Südamerika gereist sind, ist heute unvorstellbar. Das ist zeitlich gar nicht mehr machbar.

... das Financial Fairplay:

Ich habe den Eindruck, dass einige Vereine noch nicht verstanden haben, was Financial Fairplay überhaupt bedeutet. Besonders, wenn ich mir anschaue, was Paris St. Germain im Moment veranstaltet, wenn ich mir die letzten Zahlen von Manchester City bei über 200 Millionen Euro Verlust ansehe, oder auch unseren Gegner im Champions-League-Finale, der über 80 Millionen Euro Verlust gemacht hat! Financial Fairplay besagt, dass man maximal 15 Millionen Euro Verlust per anno haben darf. Da habe ich den Eindruck, dass die UEFA es diesen Klubs mal langsam etwas nahebringen sollte, dass Financial Fairplay jetzt umgesetzt werden sollte! Ich lese immer, türkische Klubs werden ausgeschlossen, aber bei diesen Klubs will man es nicht wahrhaben, drückt beide Augen zu. Man muss diesen Klubs zeigen, dass es so nicht weitergeht. Es ist zum Teil absurd, was da abläuft, wenn ich das Gehalt von Ibrahimovic sehe! Da wird mir fast schlecht.

... die Rolle von Michel Platini:

Das wird nun die Nagelprobe für die UEFA und speziell für ihn. Das ist sein Baby, er muss zeigen, dass es am Ende des Tages auch seriös umgesetzt wird!

... die Planspiele, 2020 eine EM in ganz Europa stattfinden zu lassen:

Die UEFA hat ein Problem gehabt mit der Ukraine! Und zwar mit dem Fakt, dass die Ukraine das, was sie zugesagt hat umzusetzen, Stadien, Infrastruktur etc., nicht geschafft hat. Da hat man fast ein Waterloo erlebt! Die neuen Pläne kenne ich nun schon etwas länger. Damit kann man Kosten niedriger halten, eine Europameisterschaft kostet Milliarden. Außerdem ist es auch ein Wunsch der Europäischen Union. Ich würde es nicht kategorisch ablehnen.

... die FIFA und Joseph Blatter:

Ich sehe das relativ entspannt. Ich glaube, dass alle Rücktrittsforderungen von Klubvertretern am Ende des Tages kontraproduktiv sind. Es stärkt nur seine Position innerhalb des Verbandes. Die einzigen Rücktrittsforderungen, die auch möglicherweise Auswirkungen hätten, können nur von Verbänden kommen. Ich sage heute voraus: Blatter bleibt bis 2015 Präsident!

... die Konkurrenz um die Meisterschaft:

Ich glaube nicht, dass es nur gegen Borussia Dortmund geht. Ich schätze auch Schalke relativ interessant ein, obwohl sie auf dem Transfermarkt nicht viel gemacht haben. Ich glaube auch, dass Mönchengladbach sich da oben einigermaßen etablieren wird. Und vielleicht gibt es auch eine Überraschung.

Der FC Bayern in China - Bilder vom Training

Der FC Bayern in China - Bilder vom Training

Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty
Der FC Bayern absolvierte vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg eine lockere Einheit. Die Bilder vom Training in China. © getty

mic

Auch interessant

Kommentare