Krisensitzung nach Paris-Pleite

Rummenigge verrät Interna: Ancelotti mit bemerkenswerter Reaktion auf Trennung

+
Ein echter Gentleman! Starke Worte von Carlo Ancelotti. 

Nach der „Schmach von Paris“ war das Ancelotti-Aus endgültig besiegelt. Jetzt plaudert Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ganz offen über die Krisensitzung, insbesondere über die Reaktion von „Don Carlo“.  

München - Knapp 15 Monate hielt die Liaison zwischen Carlo Ancelotti und dem Rekordmeister, ehe teaminterne Brüche eine Weiterbeschäftigung aus Sicht der Bayern-Bosse unmöglich machten. Sogar eine Spieler-Revolte stand im Raum. Trotz der widrigen Umstände rund um die eigene Entlassung zeigte der Italiener wahre Größe, wie Karl-Heinz Rummenigge in einem Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky erzählt: „Als ich das Gespräch am Donnerstag nach dem Paris-Spiel geführt habe: Das war natürlich nicht angenehm, kann man sich ja vorstellen. Zum Schluss ist er aufgestanden, hat dann gesagt: Ok, du bist nicht mehr mein Boss, aber du bleibst mein Freund. Ich glaube, das spiegelt die ganze Sache ganz gut wider.“

Auch knapp einem Monat nach der Entlassung stehe der FCB-Boss noch im Austausch mit Carlo Ancelotti. „Ich habe auch zwischendurch hin und wieder mit ihm Kontakt.“

Dass der FC Bayern, entgegen vieler Forderungen, auf eine Verpflichtung eines Backups für Robert Lewandowski bewusst verzichtet habe, sei der Wunsch von Ancelotti gewesen.  

Rummenigge: „Am Ende des Tages hat der Trainer auch gesagt: Lewandowski, Müller als Backup, der ja auch auf der Neun spielen kann, immerhin ist er ja Weltmeister 2014 auf dieser Position geworden, das war ihm genug.“

Erste Zweifel an der damaligen Entscheidung machen sich aktuell an der Säbener Straße breit. Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte bereits an, dass man den Markt nach einer möglichen Verstärkung sondieren werde.

cen

Auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
TSG-Herzstück zu Bayern? Darum könnte die Ablösesumme ungewöhnlich hoch sein
TSG-Herzstück zu Bayern? Darum könnte die Ablösesumme ungewöhnlich hoch sein
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich

Kommentare