"Wir berücksichtigen Heynckes' Transfer-Wünsche"

+
Karl-Heinz Rummenigge

München - Karl-Heinz Rummenigge schwärmt in den höchsten Tönen von Jupp Heynckes - und erklärt, in welchem System der kommende Bayern-Trainer wohl spielen lassen wird.

Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge freut sich in der Sport Bild auf die langfristige Zusammenarbeit mit Heynckes, der mit einem Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet wurde. Eine Anti-Rauswurf-Klausel "bräuchte der Jupp auch gar nicht, weil wir davon ausgehen, mindestens zwei Jahre zusammenarbeiten."

Noch heute schwärme Luca Toni von den fünf Wochen Zusammenarbeit mit Heynckes bei dessen letztem Engagement, erklärt Rummenigge. "Jupp weiß, wie wir ticken. Jupp weiß, wie Bayern funktioniert. Das kann ab dem 1. Juli sofort richtig losgehen. Ich gehe davon aus, dass wir Erfolg und Spaß miteinander haben werden."

Wir vermissen sie: Luca Tonis Verlobte Marta Cecchetto

Marta Cecchetto
Nicht nur Luca Toni brachte in den letzten Jahren italienisches Temperament nach München. © Getty
Marta Cecchetto
Auch seine schöne Verlobte Marta Cecchetto sorgte bei den Fans für Verzückung. © sampics
Schade, dass auch die schöne Italienerin München den Rücken kehrte. © AP
Marta Cecchetto
Hier sehen sie die besten Bilder aus der München-Zeit der beiden. © Getty
Marta Cecchetto
Fesch! © Getty
Marta Cecchetto
Wenn es was zu feiern gibt (wie hier den DFB-Pokal-Gewinn), ist Marta gerne an Lucas Seite. © Getty
Marta Cecchetto
Einmal anfassen. © Getty
Marta Cecchetto
Und noch mal! © Getty
Marta Cecchetto
Und dann wieder den Luca anfassen. © Getty
Marta Cecchetto
Wohin des Weges, schöne Frau? © Getty
Marta Cecchetto
In Käfer's Wiesn-Schänke! © Getty
Marta Cecchetto
Marta ist immer top gekleidet. © Getty
Marta Cecchetto
Und das zeigt sie auch gerne. © Getty
Marta Cecchetto
Bayerisches Bier schmeckt ihr bestens. © Getty
Marta Cecchetto
Sexy! © Bodmer
Marta Cecchetto
Marta Cecchetto ist übrigens nicht hauptberuflich Spielerfrau. © Getty
Marta Cecchetto
Sondern Model. © Bodmer
Marta Cecchetto
Unter anderem warb sie für Aperol und die Toscana. © Bodmer
Marta Cecchetto
In Italien ... © dpa 
Marta Cecchetto
... war sie sogar mal in einem Magazin fast nackt zu sehen. © dpa
Marta Cecchetto
Ein Anblick, den sonst nur ihr Luca bekommt. © dpa
Marta Cecchetto
Aber wir freuen uns auch gerne über züchtige Fotos der Strahlefrau. © Getty
Marta Cecchetto
Hier sehen Sie einige Bilder aus dem Luis-Trenker-Shop in München © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Bella Marta macht sich für unseren Fotografen ganz fein. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Ob dieses ... © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
... oder jenes ... © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
... oder das hier: Marta steht jedes Outfit. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Mit dem Spielgerät ihres Mannes macht sie auch eine gute Figur. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Da möchte man gerne Fußball sein. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Da hingegen möchte man NICHT Fußball sein. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Übrigens lernte sie ihren Luca in einer Disco kennen. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Die Hochzeit soll nicht mehr lange auf sich warten lassen. © Getty
Marta Cecchetto
Aber in München wird sie wohl nicht mehr stattfinden. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Die schöne Marta in der Umkleidekabine. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Gucken verboten! Phantasieren erlaubt! © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Marta hat den Durchblick. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Marta im sexy Abendkleid. © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Was für ein Glamour-Paar © Sigi Jantz
Marta Cecchetto
Marta liebt die Kameras, und die Kameras lieben sie. © sampics
Marta Cecchetto
Marta im Grünwalder Stadion. Ihr Luca war in der 3. Liga für die Bayern-Amateure am Ball, um fit zu werden. © Getty
Marta Cecchetto
Danach gesellte er sich zu ihr auf die Tribüne. © sampics
Marta Cecchetto
Offensichtlich findet er seine Marta sehenswerter ... © sampics
Marta Cecchetto
... als das Spiel. © sampics
Marta Cecchetto
Luca und Marta sind nach Italien zurückgekehrt. © sampics
Marta Cecchetto
Willst Du nicht wiederkommen? München ist doch sooo schön. © Sigi Jantz

Er habe den Eindruck, dass Heynckes auch im 4-3-3-System spielen lassen werde, so Rummenigge. Die Grundaufstellung dürfte also der von Louis van Gaal ähneln - auch wenn höchstwahrscheinlich neue Spieler dazukommen. Rummenigge: "Ganz grundsätzlich: Die Transfers macht der FC Bayern. Wir berücksichtigen die Wünsche des Trainers, und ich bin sicher, dass wir unter Jupp Heynckes eine sehr gute Mannschaft haben werden. Die Gerüchte um Spieler aus Leverkusen muss man nicht kommentieren."

Die bärenstarke Innenverteidigung von Borussia Dortmund lässt sich wohl schwerlich abwerben, weiß Rummenigge. "Die haben doch langfristige Verträge", sagt der Bayern-Vorstandsboss auf Mats Hummels und Neven Subotic angesprochen.

Doch es gibt andere Kandidaten - so sollen Jerôme Boateng (Manchester City) und Dante (Borussia Mönchengladbach) auf der Liste des FC Bayern stehen.

al.

Diese Erfolge feierte Jupp Heynckes mit den Bayern

Am 24. März 2011 war's offiziell: Jupp Heynckes unterschreibt zum dritten Mal einen Vertrag als Trainer beim FC Bayern München. Am 30. Juni 2013 ist wieder Schluss, dann endet nach 1011 Bundesliga-Spielen als Spieler und Trainer eine beeindruckende Karriere. Wir werfen einen Blick zurück auf die Laufbahn von "Don Jupp". © sampics
Nach acht Jahren bei Borussia Mönchengladbach - ohne Titel - löste Jupp Heynckes zur Saison 1987/1988 beim FC Bayern den Meistertrainer  Udo Lattek ab. Lattek feierte in München insgesamt sechs Meisterschaften. Uli Hoeneß, damaliger Bayern-Manager, erhoffte sich vom gebürtigen Gladbacher eine erfolgreiche Ära. Auf nationaler Ebene konnte Heynckes die Ansprüche des FC Bayern erfüllen. © getty
In seiner ersten Saison wurde er aber "nur" Zweiter hinter Bremen. © getty
In seinen vier Jahren der ersten Amtszeit kam er als Chef-Trainer des FC Bayern international sowohl im UEFA Cup als auch im Europapokal der Landesmeister nie über das Halbfinale hinaus. Der Weltmeister von 1974 wurde in München dafür 1989 und 1990 Deutscher Meister. Dazu kommen zwei Vizemeisterschaften in seiner "Ära". © getty
In seiner fünften Saison wurde Jupp Heynckes nach einer 1:4-Heimniederlage gegen die Stuttgarter Kickers entlassen. Die Tabellensituation war bedrohlich, da die Münchner nur Zwölfter waren. Der Vorstand musste handeln. Hoeneß nannte den Rauswurf seines Freundes im Nachhinein seinen "größten Fehler". © sampics
Diese Freundschaft war auch ausschlaggebend, dass Heynckes aus seinem Ruhestand zurückkehrte und die Bayern übernahm, nachdem Jürgen Klinsmann 2009 entlassen wurde. Jupp war zufällig zu Besuch bei Hoeneß in München - sah sogar die letzte Partie Klinsmanns gegen Schalke - und paar Tage später saß er zum zweiten Mal beim FC Bayern auf der Trainerbank. © sampics
Heynckes sicherte dem  Rekordmeister die direkte Qualifikation für die Champions League und feierte damit seine dritte Vizemeisterschaft mit den Münchnern. Zur Meisterschaft fehlten den Münchnern zwei Punkte. © getty
In den letzten fünf Spielen holte der ehemalige Meistertrainer vier Siege und ein Remis. © getty
Zum 34. Spieltag gegen Stuttgart (Endstand 2:1) gab es für den 66-Jährigen einen Blumenstrauß zum Dank für die "Hilfe". Nach der Saison rechnete er mit seinem Vorgänger Klinsmann ab: "Sie können nicht am offenen Herzen operieren, wenn Sie noch nie an einem Operationstisch gestanden haben." © getty
Gerade aufgrund seiner ehrlichen und familiären Art sowie als Motivator schätzen ihn seine Spieler.  Des Weiteren schafft es Heynckes, aus einer sicheren Defensive ein schönes Offensivspiel spielen zu lassen. Dieses Gesamtpaket sicherte den Bayern 2009 noch die Teilnahme an der Champions League. © getty
Durch die Arbeit bei seiner zweiten Amtszeit in München hat sich Heynckes neue Motivation und Begeisterung für weitere Engagements geholt. Dass er mit Stars umgehen kann, bewies er nicht nur bei Real Madrid 1997/98. Auch bei seinem Intermezzo bei den Bayern hatte er die "Diven" Ribéry und Toni im Griff. © getty
An der Säbener Straße war er sich, auch als Chef-Trainer, für nichts zu schade - auch nicht für das Bälle tragen während des Trainings. © getty
Ein jubelnder Jupp Heynckes ist keine Seltenheit. Der Taktikfuchs geriet mit seinem Intimfeind Christoph Daum während des Meisterkampfes in der Saison 1988/1989 vor dem entscheidenden Spiel in Köln im Aktuellen Sportstudio aneinander. Am Ende gewann Jupp mit den Bayern 3:1 im Müngersdorfer Stadion und drei Spieltage später seinen ersten Titel überhaupt. © getty
Aber nicht nur im Inland feierte der Routinier Erfolge. Jupp Heynckes durfte 1997/1998 einen der größten Klubs der Welt trainieren. Durch seine gute Arbeit in Bilbao (von 1992 bis 1994 und 2001 bis 2003) und Teneriffa (1995 bis 1997) wurde der Champions-League-Rekordsieger auf den Westfalen aufmerksam. © getty
Und prompt in seiner ersten und auch letzten Saison bei Real feierte Heynckes seinen einzigen internationalen Titel als Trainer. Der Champions-League-Titel bewahrte ihn aber nicht vor dem Rauswurf, da Madrid in der Liga "nur" Platz 3 erreichte. Ein Jahr darauf hatte Heynckes eine kurze Amtszeit bei Benfica Lissabon . © getty
Im Juli 2003 holte der FC Schalke 04 Heynckes zurück nach Deutschland, um nach 2001 wieder um die Meisterschaft mitzuspielen. Allerdings blieb der Gladbacher in eineinhalb Jahren erfolglos. Man warf ihm vor, er würde nur noch von seinen alten Triumphen vorschwärmen und zu wenig auf die Spieler eingehen. © getty
Nach seinem misslungenen Comeback 2006 bei Mönchengladbach (Tabellen-16. nach 18 Spieltagen) entschied sich Heynckes, sich zur Ruhe zu setzen, um mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können - bis sein alter Kumpel aus München anrief. © getty
Von dem Intermezzo in München angeregt, ging es für Heynckes 2009 direkt weiter: Leverkusen wollte für seinen unglücklichen Versuch mit Bruno Labbadia einen "Fußballlehrer" und fand ihn im neu motivierten Heynckes. Die Bayer-Elf blieb in der Saison 2009/2010 24 Spieltage ohne Niederlage und holte sich den Herbstmeistertitel. Am Ende gelang immerhin noch der Sprung in die Europa League. © getty
Der alte und der neue Bayern-Trainer. Louis van Gaal (r.) und Jupp Heynckes (l.) beim 1:1 in Leverkusen 2010. In der Saison 2010/2011 ist Leverkusen die einzige Mannschaft, die den überragenden Dortmundern "folgen" kann. Diese erfolgreiche Arbeit überzeugte auch die Bayern-Bosse, weshalb sie Heynckes für zwei Jahre verpflichteten. © getty
Seine dritte Amtszeit bei den Bayern ab 2013 könnte mit dem totalen Triumph enden. © MIS
Nach drei zweiten Plätzen 2012 spielten die Bayern 2012/2013 eine phantastische Bundesliga-Saison und knackten einen Rekord nach dem anderen. Die Meisterschaft sicherten sich die Münchner so früh wie noch kein Team zuvor - am 28. Spieltag! © M.I.S.
Die Bierdusche, verpasst von Anatoli Timoschtschuk bei der Meisterfeier, hatte sich Heynckes redlich verdient. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung könnte womöglich massive Folgen für FCB haben
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung könnte womöglich massive Folgen für FCB haben
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 

Kommentare