1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern überzeugte Mané angeblich mit Mega-Gehalt: Lewandowski-Nachfolger direkt Top-Verdiener?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Bonke

Kommentare

Der FC Bayern arbeitet an einem Transfer von Sadio Mané. Der mögliche Lewandowski-Nachfolger könnte in München direkt zum Top-Verdiener aufsteigen.

München – Die inoffizielle Vollzugsmeldung schwappte am Mittag aus England rüber: Liverpool-Star Sadio Mané (30) und der FC Bayern sollen sich über einen Dreijahresvertrag geeinigt haben. Den entscheidenden Durchbruch bei den Verhandlungen hatte es demnach bereits am Dienstag gegeben. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (34) soll ebenfalls in die Gespräche involviert gewesen sein.

Sadio Mané
Geboren: 10. April 1992 (Alter: 30 Jahre), Banbali, Senegal
Linksaußen, Mittelstürmer, Rechtsaußen, Hängende Spitze
Marktwert: 80 Millionen Euro
Vertrag beim FC Liverpool bis: 30. Juni 2023

FC Bayern: Sadio Mané bekommt offenbar Mega-Gehalt – knapp 20 Millionen Euro

Der deutsche Rekordmeister lockt Mané laut Sport Bild unter anderem mit einem Brutto-Gehalt von 20 Millionen Euro pro Jahr an die Säbener Straße. Sollte diese Zahl tatsächlich der Realität entsprechen, würde der Angreifer umgehend in die Riege der Top-Verdiener um Kapitän Manuel Neuer (36), Thomas Müller (32) und Joshua Kimmich (27) in München aufsteigen, die sich alle geschätzt in diesem Gehaltsvolumen bewegen. Nach tz-Informationen würde Mané zwar zu den „Besser-Verdienern“ an der Säbener Straße gehören, die 20 Millionen-Grenze soll sein Salär jedoch nicht vollends erreichen.

Sadio Mané ist der Wunschspieler des FC Bayern.
Liverpools Sadio Mané ist der Wunschspieler des FC Bayern. © Revierfoto/imago-images

Damit der senegalesische Nationalspieler seinen Lohnzettel ab dem 1. Juli vom FC Bayern München erhält, müssen sich die FCB-Bosse und Liverpool noch auf eine Ablösesumme verständigen. Berücksichtigt man Manés aktuellen Marktwert von 80 Millionen Euro, sein Alter und die restliche Vertragslaufzeit des Spielers bis 30. Juni 2023, dürften sich beide Klubs in der Mitte treffen. Dem Vernehmen nach fordert Liverpool 50 Millionen, Bayern schwebt eine Ablöse in Höhe von 30 Millionen vor. Von daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man sich inklusive Bonus-Zahlungen bei 40 Millionen Euro Ablöse treffen wird.

FC Bayern: Sadio Mané kostet wohl 100 Millionen Euro Transfer-Volumen

Wenn man die genannten Zahlen addiert, wird sich wohl ein Transfer-Volumen von knapp 100 Millionen Euro ergeben. So viel Geld haben die Münchner Macher seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr für einen Spieler ausgegeben. Doch nach dem schwachen Abschneiden im DFB-Pokal und der Champions League und dem drohenden Abgang von Superstürmer Lewandowski sind die Bosse zum Handeln gezwungen. Nicht umsonst kündigte Vorstandschef Oliver Kahn (52) Anfang Mai in einem TV-Interview an: „Diese Saison haben wir das nicht erreicht. Aber glauben Sie mir, wir sind dabei, wir wollen eine Mannschaft aufbauen, die die Champions League in den nächsten Jahren gewinnen kann.“ Und dieses Vorhaben kostet eben Geld.

Die tz gibt einen Überblick über die geschätzten Brutto-Jahres-Gehälter der Bayern-Spieler für die Saison 2022/2023:

Auch interessant

Kommentare