1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Sadio Mané und seine Schattenmänner: Einer von ihnen ist ebenfalls Fußballprofi

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Kessler

Kommentare

Neuzugang Sadio Mané kommt nicht ohne Begleiter nach München. Zum Start beim FC Bayern bringt er drei wichtige Männer mit, die ihn unterstützen.

München - Auf den ersten Blick leben Fußball-Stars ein tolles Leben. Was dabei aber gern vergessen wird: Sie müssen für ihren Traumjob oft Freunde und Familie zurücklassen. Um bei ihren neuen Vereinen ein Heimatgefühl zu haben, nehmen sie ab und an ihre engsten Bezugspersonen mit. Bayern-Neuzugang Ryan Gravenberch (20) holt dafür beispielsweise seine Mutter von Amsterdam mit zum FC Bayern nach München. Sadio Mané (30) wird darauf in der bayerischen Landeshauptstadt verzichten.

„Natürlich will ich meine Familie immer um mich herum haben. Auch meine Mutter will mich nie allein lassen. Mein Onkel kommt mich ebenfalls oft besuchen“, sagte der neue Superstar des deutschen Rekordmeisters bei seiner offiziellen Vorstellung in der Allianz Arena. „Aber ich bin ein großer Junge und ich komme allein zurecht.“

Désiré Segbe, Bakary Cissé, FCB-Spieler Sadio Mané und BeraterBjörn Bezemer.
Immer gemeinsam unterwegs (v. l. n. r.): Désiré Segbe, Bakary Cissé, Bayern-Neuzugang Sadio Mané und Berater Björn Bezemer. © Privat/Mané

FC Bayern München: Drei Männer gehören zum Mané-Clan

Aufmerksamen Beobachtern wird allerdings aufgefallen sein: Auch Mané hat Schattenmänner, auf die er im harten Fußballgeschäft zählen kann. Und die sind ihm an seinen ersten Tagen in München nicht von der Seite gewichen. Die tz erklärt den Mané-Clan.

Björn Bezemer: Der Bremer spielte früher für TV Eiche Horn. Nach seinem Management-Studium war er als Scout in Brasilien unterwegs. Mittlerweile ist er einer der Vertreter der international angesehenen Berater-Agentur ROOF mit Sitz in Grünwald.

Bezemer betreut Mané seit dessen Zeit in Österreich (2012 bis 2014). „Ich habe meinen Berater Björn während meines zweiten Jahrs in Salzburg gefunden“, verrät der Ex-Liverpool-Star in seiner Dokumentation Made in Senegal. „In meinen Augen ist er eine sehr ehrliche Person. Björn ist sehr menschlich, hat viel Herz. Das ist sehr selten im Fußball. Die Entscheidung, mit ihm zusammenzuarbeiten, war die beste in meiner Karriere.“

FC Bayern: Mané wird in Kommunikations-Fragen von Cissé beraten

Bakary Cissé: Er ist einer der bekanntesten Journalisten Senegals, Chefredakteur der Zeitung Record. Zugleich ist er der PR-Berater von Mané. Seinen engen Draht zum Afrika-Cup-Sieger nutzt er natürlich nicht für eigene Geschichten aus. Auch daher pflegen die beiden ein sehr vertrauensvolles Verhältnis. Nach dem überragenden Comeback-Sieg 2019 in der Champions League gegen den FC Barcelona – die Reds drehten ein 0:3 aus dem Hinspiel – überbrachte er Mané Glückwünsche des Präsidenten der Republik Senegals. Bei Kommunikations-Fragen berät Cissé den Superstar.

Désiré Segbe: Einer der engsten Freunde Manés und gleichzeitig Fußballprofi. Zuletzt war der 29-jährige Stürmer an den rumänischen Erstligisten FC Dinamo ausgeliehen. Bei Frankreichs Zweitliga-Klub USL Dunkerque steht er bis Sommer 2023 unter Vertrag. Segbe ist aktueller Nationalspieler Benins. In der Afrika-Cup-Qualifikation Anfang Juni spielte er in Dakar gegen seinen Freund Mané, verlor allerdings mit 1:3.

Auch interessant

Kommentare