1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Vor Bayern-Spiel: „Who the f*** is Mané?“ Frankfurt-Boss klärt Satz zu Münchner Star auf

Erstellt:

Von: Patrick Mayer, Manuel Bonke

Kommentare

Neuer Stürmerstar des FC Bayern: Sadio Mané.
Neuer Stürmerstar des FC Bayern: Sadio Mané. © IMAGO / ULMER Pressebildagentur

Sadio Mané soll neuer Superstar des FC Bayern werden. Vor dem Bundesliga-Auftakt der Münchner in Frankfurt rechtfertigt sich der Eintracht-Präsident für einen frechen Spruch über den Stürmer.

München/Frankfurt - Peter Fischer ist bekannt dafür, dass er das Herz auf der Zunge trägt. Um ein altes, aber treffendes Sprichwort zu bemühen. Der 66-Jährige, seinerseits Präsident von Eintracht Frankfurt, gilt als Mann des Volkes. So mischte sich der Funktionär aus der Fußball-Bundesliga rund um den Europa-League-Sieg gegen die Glasgow Rangers (5:4 i.E.) im spanischen Sevilla mit Dosenbier unter die Fans der Hessen.

Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: Polarisierender Spruch über Sadio Mané

Vor dem Bundesliga-Auftakt seiner Eintracht an diesem Freitagabend gegen den FC Bayern (20.30 Uhr, bei tz.de im Live-Ticker) polarisierte Fischer nun aber mit einem Spruch über den neuen Superstar der Münchner: Sadio Mané. „Who the f*** is Mané?“, fragte der Klub-Boss im Interview mit RTL/ntv und meinte: „Wir haben das mit einem Robert Lewandowski übrigens auch immer relativ gut geschafft.“

Geschafft heißt: Von den letzten elf Duellen gewann die Eintracht immerhin vier, davon zwei in den letzten drei Begegnungen. Erwähnt seien auch ein 5:1 im November 2019, das das Ende von Niko Kovac als Coach der Bayern bedeutete. Und nicht zuletzt der DFB-Pokal-Sieg 2018 gegen die Münchner (3:1 im Finale).

Im Video: Eintracht-Präsident Fischer bewertet Lewandowski-Abgang aus München

Aber: Ging Fischer mit seinem Spruch diesmal etwas zu weit? War der Satz zu frech? Er selbst sah sich zumindest veranlasst, seine Aussage zu relativieren. So erklärte Fischer der Münchner tz auf Anfrage: „Bayern München, Flutlicht, Zuhause - was wollen wir mehr zum Auftakt? Die Münchner sind so stark und wir haben richtig Bock. Das wird ein Fest. Jeder weiß, dass ich auch eine große Leidenschaft für den FC Liverpool habe. Aus Spaß habe ich deshalb auf Englisch gesagt: ‚Wer zum Teufel ist Mané?‘ Ich weiß es. Ein verdammt guter Stürmer, ein Gewinn für die Bundesliga. Wir freuen uns sehr auf diese Begegnung: voller Respekt und Motivation.“

Sadio Mané: Neuzugang des FC Bayern direkt in Topform

Übrigens: Mané präsentierte sich beim deutschen Bundesliga-Rekordmeister prompt in Topform. Beim Supercup-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig (5:3) erzielte der Star-Neuzugang (32 Millionen Sockelablöse) direkt sein erstes Pflichtspieltor (31. Minute). Zwei Abseitspositionen (69./85.) verhinderten weitere Treffer für den neuen Arbeitgeber. Legt der 30-Jährige für die Bayern gegen Eintracht Frankfurt nach? (pm)

Auch interessant

Kommentare