"Beide Seiten wollen"

Sammer und Hoeneß: Hopfner bezieht Stellung

+
Bayern-Präsident Karl Hopfner.

München - Bayern Münchens Präsident Karl Hopfner hat bekräftigt, dass eine Vertragsverlängerung mit Sportvorstand Matthias Sammer bevorsteht.

„Beide Seiten wollen, also gehe ich davon aus, dass es klappt“, sagte der 62-Jährige dem Fachmagazin "Kicker". Sammers derzeitiges Arbeitspapier endet im kommenden Sommer. Der 47-Jährige ist seit 2012 beim Fußball-Rekordmeister tätig und hat in dieser Zeit an acht Titeln mitgewirkt.

Derzeit würden die Verhandlungen zur Fortsetzung der Zusammenarbeit laufen, sie seien jedoch noch nicht „final. Details sind noch nicht diskutiert“, berichtete Hopfner. Unter anderem gibt es wohl noch keine Übereinkunft in Gehaltsfragen und der Laufzeit der künftigen Vertrages. Möglich ist dem Vernehmen nach eine Bekanntgabe der Personalie bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern am 28. November.

Hopfner bestätigte überdies, dass sein im Moment wegen Steuerhinterziehung inhaftierter Vorgänger Uli Hoeneß (62) einen Job in der Nachwuchsabteilung erhalten werde, sobald er zum Freigänger wird. „Es ist geplant, dass Uli bei uns arbeitet - im Jugendbereich, das hat Uli selbst so gewünscht“, sagte Hopfner. Die Umsetzung müsse der Vorstand der AG regeln, Finanzchef Jan-Christian Dreesen sei „schon dabei, den Arbeitsvertrag anzufertigen“.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare