Vor dem Champions-League-Achtelfinale

Sammer: „Liverpool ist ein Brocken, obwohl ...“ - So schätzt er die FC-Bayern-Chancen ein

+
Matthias Sammer äußerte sich nun zu den Siegchancen des FC Bayern gegen den FC Liverpool. 

Der FC Bayern München trifft im Champions-League-Achtelfinale auf den FC Liverpool. Nun äußerte sich Matthias Sammer zu den Siegchancen des FCB.

Update vom 19. Dezember 2018: Auch wenn die Achtelfinal-Partien des FC Bayern gegen den FC Liverpool erst im Februar und März des folgenden Jahres stattfinden, dürfte die Spannung vor den beiden Champions-League-Spielen bereits jetzt unermesslich sein. Die Münchner haben mit dem FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp ein wahrlich schweres Los gezogen. Das meint auch Matthias Sammer. Der Eurosport-Experte sieht in dem Achtelfinal-Gegner sogar das schwerste Los für den Rekordmeister. 

„Liverpool ist ein Brocken, obwohl sie am letzten Spieltag der Vorrunde dem Tod gerade noch von der Schippe gesprungen sind“, warnt Sammer vor der britischen Mannschaft. Trotzdem sieht er den FC Bayern nicht als unterlegene Mannschaft: „Bayern nimmt mittlerweile wieder eine stabilere Entwicklung. Was zwischendurch etwas holprig erschien, hat sich begradigt. Man hat sich gerieben, aber jetzt spielt die Mannschaft wieder sehr gut. Bayern sollte individuelle Fehler vermeiden und geschlossen auftreten.“ Geht es nach Sammer, stehen die Sieg-Chancen des FC Bayern zwei Monate vor dem Hinspiel des Achtelfinales aber lediglich bei 50:50 - das dürfte den Bayern-Fans zu wenig sein. 

Ausspioniert - So kaufte sich Jürgen Klopp die Geheimnisse des FC Bayern München

München - Der FC Bayern München bekommt es im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool nicht nur mit Stars wie Mohamed Salah und Roberto Firminho zu tun. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kann sich auch auf Bayern-Insider verlassen, die ihm aus erster Hand Informationen über seinen Gegner liefern. Wie die Bild berichtet, hat Klopp mit seinen Mitarbeitern mindestens drei Bayern-Geheimnisse eingekauft.

FC Bayern München: Geheimnis eins - Wie fit sind die Stars?

Personeller Hintergrund: Liverpools Fitness-Chef Andreas Kornmayer (44) arbeitete sechs Jahre beim FC Bayern. Er erlebte die Chef-Trainer van Gaal, Heynckes und Guardiola. 2016 wechselte er an die Anfield Road. 

Video: Bundesliga-Trio trifft auf englische Clubs in der Champions League

Möglicher Vorteil: Die Bayern-Elf ist vergleichsweise alt. Kornmayer kennt gerade die Alt-Stars wie Franck Ribéry und Arjen Robben, weiß, wo ihre konditionellen Schwächen liegen. Er könnte Klopp Tipps geben, wie er die Münchner Stars müde macht. Dadurch könnte er Niko Kovac zu frühen Auswechslungen zwingen und sein taktisches Konzept zerstören.

FC Bayern München: Geheimnis zwei - Wie essen die Spieler?

Personeller Hintergrund: Liverpools Ernährungschefin Mona Nemmer (34) kam wie Kornmayer 2016 vom FC Bayern. Sie arbeitete unter Coach Pep Guardiola drei Jahre mit den Münchner Stars. 

Möglicher Vorteil: Nur wer richtig isst, kann gut spielen. Nemmer weiß, wie sie die Liverpool-Stars ideal auf München vorbereiten muss. Sie kennt aber auch die Vorlieben der Bayern-Stars und kann Klopp Tipps geben, wer mit den Verhältnissen in Liverpool gut zurecht kommt und wer nicht.

FC Bayern München: Geheimnis drei - Wie tickt die Mannschaft?

Personeller Hintergrund: Xherdan Shaqiri (27) spielte von 2012 bis 2015 beim FC Bayern. Er kennt die Bayern-Kabine, verbrachte viel Zeit mit Robben, Ribéry und Co. Nach drei Jahren bei Stoke City wechselte er 2018 zum FC Liverpool.

Möglicher Vorteil: Einige Bayern-Stars sind leichter über den Kopf auszuschalten als auf dem Platz. Franck Ribéry gilt als Hitzkopf, Thomas Müller ist derzeit frustriert, Jerome Boateng phlegmatisch. Shaqiri könnte Klopp erklären, wie er die Knöpfe der Stars so drückt, dass diese die Lust am Spiel verlieren.

Was bringen Klopp seine Geheimnisse vom FC Bayern?

Ob Klopps Insider dem FC Liverpool zum Viertelfinal-Einzug in der Champions League verhelfen, wird die Zeit zeigen. Er selbst sagt: „Es ist schön für Mona, Korny und Shaq. Aber am Ende ist es ein Fußballspiel, und wir müssen es spielen. Ich bin sehr aufgeregt.“

Ohnehin: Klopp spielte mit dem FSV Mainz und Borussia Dortmund 29 mal gegen den Rekordmeister. Die Münchner Stars kennt er also auch selbst auswendig. Schaden wird ihm die zusätzliche Unterstützung seiner drei Insider allerdings sicher nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

FC Bayern München: Marktwerte im Sinkflug - So viel sind die Stars noch wert

Champions League: FC Bayern trifft auf Liverpool - doch wo wird der Kracher eigentlich übertragen?

mas

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pep Guardiola: Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
Pep Guardiola: Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Entscheidung gefallen - Berater schafft Klarheit
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
FC Bayern: Tausch zwischen Coman und Sané? Neue Transfer-Details sorgen für Wirbel
FC Bayern: Tausch zwischen Coman und Sané? Neue Transfer-Details sorgen für Wirbel
Irres Gerücht: Salihamidzic war in England - Ist der Sané-Deal schon fix?
Irres Gerücht: Salihamidzic war in England - Ist der Sané-Deal schon fix?

Kommentare