Ex-Sportvorstand bald bei Eurosport

Sammer: Was er über Lahm als seinen Nachfolger denkt

+
Matthias Sammer (l.) und Jan Henkel bei Eurosport.

München - Matthias Sammer wurde am Montag als neuer TV-Experte von Eurosport vorgestellt. Der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern sprach dabei auch über seinen Ex-Verein.

Ab August ist wieder Sammertime! Zur neuen Saison kehrt Matthias Sammer zurück auf die Fußball-Bühne. Der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern wird TV-Experte bei Eurosport, das sich zur kommenden Spielzeit die Übertragungsrechte für 40 Live-Spiele gesichert hat.

Bei der Ausschreibung der Fernsehrechte hatte sich der Sender die Freitagabend-Spiele gesichert, ebenso wie die Top-Spiele am Sonntagmittag und am Montagabend. Für Eurosport ist die Liveübertragung der Bundesliga Neuland, mit Sammer hat der Sender deshalb einen erfahrenen Experten verpflichtet. „Ich bin Spezialist für etwas Neues“, freut sich der 49-Jährige auf die Aufgabe. „Ich habe so vieles im Fußball erleben, erreichen und erlernen dürfen – das alles werde ich bei Eurosport einbringen.“ Und zwar an der Seite von Jan Henkel, den der Sender als Moderator verpflichtet hat. Ebenso wie Sammer bringt er als langjähriger Sky-Mann jede Menge Erfahrung im Fußball-Business mit. „Ich spüre bei diesem neuen Projekt eine Aufbruchstimmung. Da wollte ich dabei sein“, erklärt Henkel, der noch bis Ende Juni bei Sky unter Vertrag steht, seine Entscheidung. „Für mich ist es eine reizvolle Herausforderung, den Bundesliga-Startschuss von Eurosport in Deutschland aktiv mitzugestalten.“

Dass die beiden gut miteinander harmonieren, zeigten sie bereits bei ihrer offiziellen Präsentation. Auf Henkels Nachfrage zu Thomas Müllers Formkrise in der Hinrunde hatte Sammer eine klare Antwort. „Thomas ist ein wunderbarer Fußballer und ein wunderbarer Mensch. Aber er ist keine Maschine. Deshalb kann auch er solche Phasen mal erleben.“ Sorgen macht Sammer sich nicht – weder um Müller, noch um den FCB. „Ich sehe keine Konkurrenz für die Bayern, ihnen kann keiner das Wasser reichen“, sagt der ehemalige Nationalspieler und prophezeiht den Münchnern die fünfte Meisterschale in Folge. 

Die würde Philipp Lahm im Erfolgsfall in die Höhe stemmen. Und dann Sammers Nachfolger werden? „Philipp ist Champions-League-Sieger und Weltmeister. Er weiß, wie es ganz oben riecht. Das ist eine Grundvoraussetzung. Und so wie er als Spieler und als Kapitän seinen eigenen Weg gefunden hat, muss er es jetzt auch tun“, so Sammer. Er weiß schließlich, worauf es ankommt… 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

„Bildbearbeiter sollte sofort entlassen werden“ - Fans spotten über FCB-Teamfoto
„Bildbearbeiter sollte sofort entlassen werden“ - Fans spotten über FCB-Teamfoto
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
Gemeiner Seitenhieb gegen Uli Hoeneß: Das könnte der Fußball-Spruch des Jahres werden
Gemeiner Seitenhieb gegen Uli Hoeneß: Das könnte der Fußball-Spruch des Jahres werden

Kommentare