1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker: Mit einem halben Dutzend Tore ins Halbfinale - ein Münchner verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gregory Straub, Andreas Knobloch, Florian weiß

Kommentare

SC Paderborn 07 gegen FC Bayern München, DFB-Pokal im Live-Ticker
Wird der SC Paderborn auch für den haushohen Favoriten FC Bayern zum Stolperstein? © MIS/fw

Im Viertelfinale des DFB-Pokals traf der FC Bayern München auswärts auf den SC Paderborn 07. Der Rekordmeister siegte souverän - der Live-Ticker zum Nachlesen.

SC Paderborn 07 - FC Bayern München   0:6 (0:3)

Paderborn: 1 Ratajczak - 12 Herzenbruch, 13 Schonlau, 5 Strohdiek, 33 Boeder - 22 Antwi-Adjei (14 Bertels, 66. Minute), 7 Ritter ( 21 Klement, 74. Minute), 4 Wassey (15 Tietz, 46. Minute), 23 Krauße , 31 Zolinski -  11 MichelBank: 17 Zingerle - 9 Yeboah, 29 Collins, 30 Fesser 
FC Bayern: 26 Ulreich - 27 Alaba, 4 Süle, 5 Hummels, 32 Kimmich - 23 Vidal - 10 Robben, 11 James (19 Rudy, 67. Minute), 25 Müller (24 Tolisso, 32. Minute), 29 Coman (7 Ribéry, 81. Minute) - 9 LewandowskiBank: 22 Starke - 2 Wagner, 13 Rafinha, 14 Bernat
Tore: 0:1 Coman (20.), 0:2 Lewandowski (25.), 0:3 Kimmich (42.) , 0:4 Tolisso (55.), 0:5 Robben (86. Minute), 0:6 Robben (88. Minute)
Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

Die Auslosung für das Halbfinale des DFB-Pokals findet am Sonntag, den 11. Februar, ab 18 Uhr in der Sportschau

Einer kriegt die 1! Bilder und Noten vom souveränen Bayern-Sieg in Paderborn

Fazit: Paderborn war hier alles andere als schlecht. Die Ostwestfalen spielten über 90 Minuten offensiven Fußball und versuchten ihr Glück. Die Münchner hatten viele Räume und nutzten die überragend aus. Coman, Lewandowski, Kimmich, Tolisso und zweimal Robben schossen den FCB ins Halbfinale. Doch es gibt auch schlechte Neuigkeiten: Thomas Müller musste in der 32. Minute vom Platz. Der Nationalspieler verletzte sich bei einem Zusammenprall und hat laut Trainer Jupp Heynckes eine Oberschenkelprellung. „Wir müssen warten, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt.“ Weiter sagte Heynckes: "Natürlich sind wir zufrieden. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir haben wunderschöne Tore herausgespielt und abgeschlossen. Paderborn hat für mich Zweitliganiveau. Wir wollen ins Endspiel einziehen, deshalb wollte ich mit der Aufstellung kein Risiko eingehen."

Abpfiff: Überpünktlich pfeift Markus Schmidt die Partie ab. Bayern gewinnt mit 6:0. 

88. Minute: Und auch das halbe Dutzend ist voll. Ein klasse Pass von Rudy erreicht Ribéry, der nicht im Abseits steht. Uneigensinnig legt der Franzose quer, und Robben schiebt zum 6:0 ein. 

86. Minute: Hacke, Spitze, eins, zwei, drei...Tolisso ist rechts durch, legt den Ball an den Strafraum, wo ihn Rudy auf Robben ablegt. Der Holländer haut die Kugel humorlos in Winkel. 5:0.

85. Minute: So wirklich konzentriert spielt der Rekordmeister nun nicht mehr. Zumindest wenn es nach vorne geht. 

82. Minute: Im Duden könnte neben „unermüdlich“ ein Bild der Paderborner abgedruckt werden. Zolinski flankt, gefühlt, zum tausendsten Mal in den Strafraum, Hummels klärt zum tausendsten Mal. 

81. Minute: Nun darf auch der King gehen - Kingsley Coman muss runter. Dafür kommt der andere König rein: Franck Ribéry. 

80. Minute: Das gibt es doch nicht - aus Paderborner Sicht. Süles Pass war schlechter als die Platzverhältnisse. Michel ist von links durch und passt in die Mitte auf Tietz. Der muss den Ball nur noch einschieben, trifft das Leder aber nicht. 

79. Minute: Schießt Paderborn noch den Anschluss? Trainer Baumgart treibt seine Jungs noch einmal an. 

77. Minute: Ist da der nächste Bayern-Akteur angeschlagen? Alaba wurde eben behandelt, ist nun aber auf dem Feld zurück. 

76. Minute: Vidal und Zolinski haben mittlerweile beide gelb gesehen. 

74. Minute: Nun darf Ritter gehen, Philipp Klement, ausgeliehen vom FSV Mainz 05, kommt. 

73. Minute: Wieder Ritter, kein Problem für Ulreich. Für Ritter muss man eine Lanze brechen. Der flinke Mittelfeldspieler ist sicher einer der besten SC‘ler. 

71. Minute: Ritter will die Bayern-Festung irgendwie stürmen. Doch seine kreativen Standard-Varianten verwirren sowohl Feind als auch Freund. Der Pass des Paderborners landet im Aus. 

69. Minute: Vidal ist der einzige Münchner, der immer wieder in etwas härtere Zweikämpfe verwickelt ist. Bisher aber nichts schlimmes. 

68. Minute: Übrigens ist die Benteler Arena mit 15.000 Plätzen natürlich ausverkauft. 

67. Minute: Nun geht auch James Rodriguez und wird von Sebastian Rudy ersetzt. Beide können noch einmal wechseln. 

66. Minute: Christopher Antwi-Adjei muss runter, dafür kommt Thomas Bertels. 

63. Minute: Elfmeter für Paderborn? Nein, das macht die Viererkette um Hummels & Co. ausgezeichnet. Eher ein Schrei aus Verzweiflung bei Michel. 

61. Minute: James führt den nächsten Eckball der Bayern aus. Doch dieses Mal steht da kein Tolisso, geschweige denn ein andere Münchner. Das Leder wird geklärt. 

59. Minute: Aber der Holländer zeigt nun sogar mit der Hacke, dass die Münchner hier alles im Griff haben. Es war zwar lediglich brotlose Kunst in der Nähe des Mittelkreises, aber es zeigt die Überlegenheit. 

58. Minute: Die Zuschauer applaudieren. Antwi-Adjei klärt einen Dribbelversuch von Robben zum Abstoß. Der Niederländer ist sauer, dass er keinen Eckball bekommt. 

56. Minute: Nein, nein, nein, es soll nicht sein. Zolinski zieht ab und nagelt das Ding an die Latte. Auch der Nachschuss geht nicht rein. So unverdient wäre ein Tor auf jeden Fall nicht. 

55. Minute: Und BUMM 4:0. Corentin Tolisso bringt die Ecke, die er selbst rausholte, im Tor unter. Mutterseelenallein stand er im Fünfmeterraum und köpft den Ball ins Gehäuse. 

54. Minute: Ein eleganter Pass in den Raum wird von Kimmich verarbeitet. Der Außenverteidiger ist abermals durch und legt quer. Tolissos Schuss wird zur Ecke abgewehrt. 

52. Minute: Lewandowski zielt knapp vorbei. Es war noch ein Paderborner dran. Die Ecke bringt nichts ein. Die Münchner bleiben aber in Ballbesitz. 

50. Minute: Der SCP gibt nicht auf. Eine Pass-Kombination wird am Ende abgegrätscht. Noch kein Glück für die 07er.

48. Minute: Krauße grätscht Vidal um. Die Ostwestfalen bleiben aggressiv. Ein Schuss wird im Anschluss abgeblockt. Am Ende hat Ulreich den Ball sicher. 

46. Minute: Übrigens haben die Paderborner einmal gewechselt. Phillip Tietz ersetzt Massih Wassey. Das ist sogar eine offensivere Variante als in der ersten Hälfte. 

Anpfiff der zweiten Halbzeit: Die zweite Halbzeit läuft. Markus Krösche, Geschäftsführer der Paderborner, sagte, dass es ihm egal sei, ob es 0:6 ausgeht. Er will nur sehen, wie weit die Spieler sind. Also ein Untergang mit wehenden Fahnen würde den verantwortlichen nichts ausmachen. 

Halbzeit: Ex-Gladbach- und Paderborn-Coach Andre Schubert lobt Jupp Heynckes dafür, dass die Münchner gut eingestellt waren. „Heynckes hat gezeigt, dass er das hier sehr ernst nimmt“, so Schubert. 

Halbzeit: Paderborn spielt mutig mit. Das ist hier keinesfalls eine Art Handball-Spiel, bei dem die Münchner um den Strafraum herumstehen und versuchen die Lücke zu finden. Der Drittligist spielt offensiv, lässt aber auch so Lücken. Diese wissen die Roten eiskalt auszunutzen. Einziger Wermutstropfen: Thomas Müller musste verletzt vom Platz. 

43. Minute: Ulreich muss sich strecken. Einen Freistoß entschärft der Bayern-Keeper mit einer Faustabwehr. 

42. Minute: Schlitzohr Kimmich! Überragender Außenrist-Pass von Mats Hummels. Dadurch ist Joshua Kimmich alleine vor Ratajczak. Der Verteidiger zögert lange und schiebt ihn dann locker zum 3:0 aus Bayern-Sicht ein. Wie ein alter Hase hat der 22-Jährige den Paderborner Keeper vernascht. 

40. Minute: Ritter ist schneller als Hummels. Das lässt sich der Münchner nicht gefallen und legt den Paderborner um. Gelb für Hummels. 

37. Minute: Der Drittligist versucht wieder mit schnellem Umschalten in die Hälfte der Münchner zu kommen. Vorausgegangen war eine schlechte Ecke des Rekordmeisters. 

36. Minute: Einen weiten Einwurf von Antwi-Adjei setzt Michel mit dem Kopf unter die Latte. Doch Ulreich lenkt die Kugel zur Ecke. Diese bringt nichts ein.  

35. Minute: Ritter wird gefährlich. Der Standard-Spezialist setzt den Ball knapp neben den Pfosten. 

34. Minute: Die Paderborner versuchen immer wieder zu kontern. nun foult Tolisso Krauße. Es gibt Freistoß. 

32. Minute: Müller hat Feierabend. Für den Nationalspieler scheint es nicht weiterzugehen. Er ist noch in der Lage, das Feld selbst zu verlassen. Schaut nach einer Vorsichtsmaßnahme aus. Tolisso kommt rein. 

31. Minute: Die Münchner streuen auch immer wieder lange Bälle ein. Robben ist allerdings im Abseits. 

30. Minute: Die Gastgeber versuchen mit Flankenwechseln das Spiel zu verlagern. Übrigens läuft sich Corentin Tolisso schon warm. Thomas Müller ist beim ersten Tor mit dem Paderborner Keeper zusammengeprallt. 

27. Minute: Paderborn weiter mutig. Immer wieder versuchen die Jungs von Baumgart mit flotten Flachpass-Spiel die Abwehr zu überwinden. Doch oft ist der letzte Pass zu ungenau. 

25. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Bayern. Coman bekommt einen langen Ball. Die Defensive war weit aufgerückt. Lewandowski nimmt die Flanke mit der Brust an und legt den Ball ganz souverän ins linke Eck. 

22. Minute: Nun wird es gespannt zu beobachten sein, wie die Paderborner nun reagieren. Sie sind schon vor dem Rückstand sehr offensiv draufgegangen. Ob die intensive Laufarbeit sich noch rächen wird?

21. Minute: Kapitän Strohdiek versucht ein Zeichen zu setzen. Sein Versuch aus der Entfernung geht über das Tor. 

20. Minute: Müller versucht einen Ball vor dem Keeper quer zu schieben und trifft den Kopf von Strohdiek. Die Kugel landet vor Robben, der das Leder nicht trifft. Letztendlich schiebt Coman ein. 

19. Minute: Was ein Ping-Pong-Tor. COMAN TRIFFT! 0:1.

18. Minute: Nun eine erste Szene, wie sie zu erwarten war. Die Abpraller landen bei den Bayern. Ecke. Diese bringt Gefahr ein. Der erste Befreiungsschlag ist zu kurz. Robben bringt den Ball zurück in den Fünfmeterraum. Doch Ratajczak hält den anschließenden Kopfball überragend. 

17. Minute: Die Paderborner versuchen auch die brenzligen Aktionen spielerisch zu lösen. Sogar der Keeper schweißt den Ball nicht blind weg. 

16. Minute: Robben tanzt auf der rechten Seite Felix Herzenbruch aus. Doch sein Abschluss ist nur ein Schlenzer ans Außennetz. 

15. Minute: Wenn was geht, dann über die linke Seite. Alaba und Coman können sich immer gut durchsetzen. Allerdings bisher ohne Ertrag. Die Paderborner spielen weiter mutig und gehen drauf. 

14. Minute: Eine Coman-Flanke geht zu weit. Der Ball wird von der rechten Seite wieder in die Mitte gebracht, doch Müller foult. 

13. Minute: Es geht hin und her! Die Bayern kontern. Doch der Rechtsschuss von Robben wird zur Ecke geklärt. 

12. Minute: Alle drei Ecken wurden von Ritter getreten. Nun wurde beinahe Ritter selbst getreten - von Coman. Doch kein Foul. Die Paderborner pressen weiter. 

11. Minute: Schon die zweite Ecke für den SCP. Kimmich klärt zur dritten. 

10. Minute: Jede Offensiv-Aktion wird mit tosendem Applaus des Publikums gelobt. Der Stadionsprecher forderte vorher sogar, dass die Leute näher zusammenrücken, da sie nicht auf der Treppe stehen sollen. 

9. Minute: Die Roten gehen vorne drauf und erobern so den Ball früh. Aber auch die Paderborner ziehen sich nicht zurück. Etwa 30 Meter vor dem Gehäuse von Ulreich werden die Verteidiger angelaufen. 

7. Minute: TOR FÜR PADERBORN! Aber da stand Schonlau im Abseits. Das war knapp. Doch kein Tor. Die Abseitsfalle der Münchner bei dem Freistoß der Paderborner wäre beinahe nach hinten losgegangen.  

6. Minute: Vidal, heutige einziger Sechser, ist trotzdem relativ weit in der Hälfte der Paderborner. Müller und James werden immer wieder versuchen, hinter Lewandowski abwechselnd zur zweiten Spitze zu werden. 

5. Minute: Ein Angriff über Coman und Alaba landet wieder beim Keeper des SCP. 

3. Minute: UHHHHHHHHHH, das war knapp. Ein Kopfball-Aufsetzer wird von Ratajczak entschärft. Erste Bayern-Chance. 

2. Minute: Zolinski mit dem ersten Versuch aus weiter Entfernung. Kein Problem für Ulreich. 

1. Minute: Paderborn mit dem ersten Einwurf in der Hälfte der Bayern. Der Rasen weist braune Flecken auf. Etwas uneben wird es heute zur Sache gehen. 

18:30 Uhr: Bayern stößt an.

18:28 Uhr: Gleich beginnt das ungleiche Duell. Wird Bayern das Ding locker runterspielen? Oder kann hier Paderborn etwas ausrichten?

18:17 Uhr: „Wir gehen damit total entspannt um. Wir arbeiten wunderbar zusammen. Ob das über den 30. Juni hinausgeht, weiß ich nicht. Mal sehen ob das Jupp Heynckes auch will. Unser Wunsch ist es“, so Rummenigge über die Trainerfrage. 

18:16 Uhr: „Alle gesunden Top-Stars sind an Board. Darum spielen wir mit der vermeintlich besten Mannschaft“, sagt Karl-Heinz Rummenigge. 

18:00 Uhr: Wie man die Münchner schlägt weiß Steffen Baumgart. Als Spieler gelang dem jetzigen Coach diese Meister-Leistung gleich dreimal. Beim legendären 3:2 am 3 März 2001 war Baumgart sogar als Vorlagengeber erfolgreich. Das Spiel besonders machte Oliver Kahns Faust. Der Keeper boxte einen Ball im gegnerischen Strafraum weg und bekam die Ampelkarte. 

17:52 Uhr: Der SC Paderborn sorgte in der jüngeren Vergangenheit mit einem einjährigen Intermezzo in der Bundesliga für Aufsehen. Doch nach dem Abstieg in die zweite Liga folgte der Durchmarsch in die Dritte. Auch in der 3. Liga wäre Paderborn fast abgestiegen, doch der Lizenzentzug der Münchner Löwen hielt den SCP in der Klasse. Nun sind sie wieder auf den besten Weg in die 2. Liga. Mit vier Punkten Vorsprung sind die Jungs von Steffen Baumgart Erster. 

17:44 Uhr: Auch die Paderborner Aufstellung ist draußen. Im Ligabetrieb tritt der Spitzenreiter normalerweise mit zwei Spitzen an. Gegen die Bayern ist mit Sven Michel lediglich ein nomineller Stürmer auf dem Spielberichtsbogen. 

17:25 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Jupp hat sich für eine offensive Formation entschieden. Arjen Robben, James, Thomas Müller, Kingsley Coman und Robert Lewandowski fangen an. In der Abwehr hat sich der Trainer für David Alaba, Niklas Süle, Mats Hummels und Joshua Kimmich entschieden. Als Sechser darf Arturo Vidal ran. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen dem SC Paderborn 07 gegen den FC Bayern München. Der Pokalschreck aus der Dritten Liga gegen den Rekordmeister und -pokalsieger - unterschiedlicher könnte das Duell kaum sein. Und doch ist das letzte Duell auf Augenhöhe noch gar nicht so lange her. Vor fast genau drei Jahren gastierte der FC Bayern noch zu einem Bundesliga-Spiel in der Benteler Arena. Am 21. Februar 2015 schossen die Roten den SCP mit 6:0 aus deren Wohnzimmer, am Saisonende stiegen die Ostwestfalen ab.

Seither ist viel passiert beim SC Paderborn, denn nach dem Abstieg aus der Bundesliga 2015, stürzte der Verein 2016 direkt weiter in die 3. Liga. Und wäre dem TSV 1860 München 2017 nicht die Lizenz für die Drittklassigkeit verwehrt worden, würde Paderborn heute in der Regionalliga West spielen. Der dritte Abstieg in Folge blieb dem SCP also dank Münchner „Schützenhilfe“ erspart. Und heute, ja da thront der SC Paderborn mit vier Zählern Vorsprung auf Rang eins der 3. Liga.

Insgesamt trafen der FC Bayern und der Drittligist dreimal aufeinander - und jedes Mal gewannen die Roten mit mindestens vier Toren Unterschied. Kurios: Vor dem ersten Bundesliga-Duell 2014 war der damalige Aufsteiger SC Paderborn sensationeller Tabellenführer - und der FCB lag auf Rang vier.

Heim-GastErgebnis
Bundesliga21.02.2015SC Paderborn 07-FC Bayern München0:6 (0:2)
Bundesliga23.09.2014FC Bayern München-SC Paderborn 074:0 (2:0)
DFB-Pokal,1. Runde27.08.2001SC Paderborn 07-FC Bayern München1:5 (0:2)

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare