Drastische Worte

Schalke-Boss Tönnies droht Goretzka mit Platz auf der Tribüne

+
Clemens Tönnies.

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat mit drastischen Worten auf den Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern reagiert. Der Boss der Königsblauen droht seinem Superstar sogar mit einem Tribünenplatz.

München - Für Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies kommt der Wechsel von Nationalspieler Leon Goretzka (22) von den Königsblauen ab 1. Juli zu Rekordmeister Bayern München nicht zum passenden Zeitpunkt. "Ich persönlich bin der Meinung, dass es zu früh ist. Er hätte noch zwei Jahre bleiben und dann als großer Star gehen sollen", sagte der Unternehmer bei "Wontorra - der Fußball-Talk" am Sonntag bei Sky Sport News HD. Er sei emotional aufgeladen, betonte Tönnies, "das ist völlig klar. Aber wir haben alles getan, ihn zu halten und sind bis an unsere Grenzen gegangen". Es sei aber Goretzkas Entscheidung, "wir müssen das akzeptieren. 

Mit drastischen Worten erklärte Tönnies seine Gefühlslage, nachdem er von der Entscheidung des Spielers erfahren habe, zu Bayern zu wechseln: „Es gab in der letzten Woche ein klärendes Gespräch bei mir in Rheda. Meine erste Reaktion war, dass er das Trikot von Schalke 04 nicht mehr tragen sollte. Aber es geht nicht um mich.“ Und über einen möglichen Abschied bereits in der Winterpause sagte Tönnies: „Christian Heidel hat es schon gesagt, wenn Rummenigge anruft, dann wird er den Hörer abnehmen. Wir müssen jetzt klug handeln. Wenn es für die Mannschaft besser ist, dann kann es auch sein, dass Leon Goretzka bis zum Ende der Saison auf der Tribüne sitzt. Ich erkläre ihn nicht zu meinem Feind, aber wir können ja nicht die Ziele des Vereins gefährden. Letztendlich liegt es aber an ihm. Die sportliche Entscheidung trifft dann der Trainer. Wir haben es bislang tipptopp gehändelt, jetzt ist Leon Goretzka dran.“

Schalke 04 wird davon nicht untergehen", so der Schalke-Boss. Goretzka erhält bei den Bayern einen Vierjahresvertrag bis 2022, sein Kontrakt auf Schalke läuft im Sommer aus. Somit konnte er ablösefrei an die Isar wechseln.

Leon Goretzka

Kommt Goretzka schon im Winter zum FC Bayern? Heidel-Aussage sorgt für Aufsehen

Mehr zum FC Schalke lesen Sie auf wa.de*

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Bundesliga: So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare