Schalke-Gipfel: Klinsi hofft auf Toni-Tore

Die Bayern auf Schalke. Am Sonntag (17 Uhr, Premiere live) muss der Meister in die Veltins-Arena. Traditionell ein ganz heißes Pflaster.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wegweisend diese Partie sein kann: Bayern ist Dritter mit 21 Zählern, Schalke mit 20 dahinter – keiner will den Anschluss an Hoffenheim (24) verlieren.

Gut für Bayern: Mit Luca Toni und eventuell auch Philipp Lahm will Bayern einen weiteren Schritt Richtung Herbstmeisterschaft machen. „Wir wollen unbedingt noch weiter nach oben vor Weihnachten und da soll es einen großen Schritt am Sonntag geben. Philipp ist dabei, zurückzukommen. Wir wollen abwarten, wie er sich Samstag fühlt und entscheiden, ob wir ihn mitnehmen“, sagte Jürgen Klinsmann, nachdem der Außenverteidiger wieder mittrainiert hatte.

Bastian Schweinsteiger? Er bangt nach seiner beim 1:1 gegen Florenz erlittenen Schienbeinprellung um einen Einsatz. Der ehemalige Stürmer Klinsmann freut sich jedenfalls auf Toni. „Er ist fit genug für die Startformation und hoffentlich torhungrig“, so Klinsmann. Normalerweise lässt er sich keine Personalien entlocken. Bei Toni macht Klinsi keinen Hehl daraus. Ein Zeichen in Richtung Königsblau. Nach dem Motto: Zieht euch warm an.

Obwohl es beim Rekordmeister immer besser läuft, warnt der Vorstandsvorsitzende aber vor Überheblichkeit. „Wir dürfen nicht den Fehler machen, den wir nach Bukarest gemacht haben. Da haben wir gegen Bremen einen auf die Mütze bekommen. Gegen Schalke dürfen wir nicht dasselbe erleben wie gegen Bremen“, sagte Rummenigge in Anspielung auf das 2:5-Debakel aus dem September.

Geht es nach Kapitän van Bommel, sollte man auf jeden Fall Stürmer Jefferson Farfan in den Griff bekommen. „Ich habe drei Jahre mit ihm in Eindhoven gespielt. Ein überragender Spieler.“ Und auch Klinsmann hat noch einen Rat an sein Team: Die Mannschaft habe zwar „nicht immer, aber ein paarmal zu oft“ erst nach der Pause zugelegt. „Das ist ein gedanklicher Prozess“, sagte Klinsmann und will gegen die Gelsenkirchener nicht wieder in Rückstand geraten. Denn dann wird es richtig schwer…

mv

20 Gründe, warum der FC Bayern auf Schalke gewinnt

20 Gründe, warum der FC Bayern auf Schalke gewinnt © 
Das Ruhrpott-Internetportal DerWesten hat 20 Gründe aufgestellt, weshalb der FC Schalke am Sonntag den FC Bayern besiegt. tz-online.de hält mit 20 Gründen dagegen. © dpá
Weil sich Hamit Altintop mit Krücken auf der Tribüne noch mehr bewegt als Halil auf dem Platz. © sampics / dpa
Weil Kevin Kuranyi anfängt zu weinen, wenn er Klinsmann sieht. © dpa
Weil die Spielerfrauen der Bayern hübscher sind als die der Schalker. © dpa
Weil Bayern-Fans wissen, wie ihre Spieler heißen. © dpa
Weil sogar Klinsis Hochdeutsch besser ist als das von Fred Rutten. © sampics / dpa
Weil Rekordmeister sein besser ist als "Meister der Herzen" sein. © dpa
Weil Poldi selbst von der Bank aus noch mehr Torgefahr ausstrahlt als die Schalker Stürmer auf dem Platz. © dpa
Weil der FC Bayern noch Nationalstürmer hat. © dpa
Weil Michael Rensing Bälle fängt und Manuel Neuer nur Fliegen. © dpa
Weil bei Bayern ein Zé Roberto auf dem Platz steht und bei Schalke ein Zé Roberto auf der Tribüne sitzt. © dpa
Weil Orlando Engelaars Rotsperre für die Bayern teuflisch gut ist. © dpa
Weil Bayern-Maskottchen Berni (und eigentlich jedes andere im Weltfußball) attraktiver ist als Schalkes Erwin. © dpa
Weil T-Home besser klingt als Gazprom. © dpa
Weil Helles oder gar kein Bier immer noch besser schmeckt als Ruhrpottgebräu. © dpa
Weil das Schlauchboot Allianz-Arena immer noch schöner aussieht als das UFO Veltins-Arena. © dpa
Weil Bartwuchs noch lange keine Tore schießt. © dpa
Weil der FC Bayern vier Jahre älter ist als Schalke 04. © dpa
Weil Bayerns Aggressiv-Leader Mark van Bommel immer noch "sauberer" spielt als Schalkes Rafinha. © dpa
Weil die Schalker gerne baden gehen. © dpa
Weil's bei Schalke auch ohne die drei Punkte zum Klassenerhalt reicht. © dpa
Die 20 Gründe, wieso Schalke angeblich doch gewinnt, finden Sie auf dem Ruhrpott-Internetportal DerWesten unter http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/fussball/2008/11/6/news-88815929/detail.html © 

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport

Kommentare