Uli Hoeneß plant endgültigen Rückzug - Er hat schon einen Wunsch-Kandidaten für seine Nachfolge

Uli Hoeneß plant endgültigen Rückzug - Er hat schon einen Wunsch-Kandidaten für seine Nachfolge

Mehr Speed und weniger Ballbesitz

Schluss mit Tiki-Taka: Das ist die neue Kovac-Taktik

+
Bayerns Trainer Niko Kovac.

Die Kovac-Bayern nehmen Form an: In den vergangenen Tegernsee-Tagen hat sich angedeutet, wie Niko Kovac seine Mannschaft künftig taktisch ausrichten möchte.

München - Das Testspiel gegen Manchester United hat diesen Eindruck noch mal bestätigt – wir erklären Kovacs Taktik-Pläne.

Der Kroate will seinen Stars vor allem die reine Tiki-Taka-Denke (hoher Ballbesitzanteil mit vielen Kurzpässen) austreiben und ihnen ein zielgerichtetes Angriffsspiel einimpfen. Bei Ballverlusten soll der Gegner gleich attackiert und mit aggressiven Gegenpressing unter Druck gesetzt werden. „Die Vorgabe unseres Trainers war, über außen zu Torchancen zu kommen und gutes Gegenpressing zu spielen. Das ist uns ganz gut gelungen“, verriet Joshua Kimmich nach dem 1:-0-Sieg gegen Manchester. Kovacs Tor-Formel: Hoch, zack, bumm!

Müller pro Konterfußball

„Grundsätzlich schaust du im Konterfußball immer besser aus – vor allem auch als Offensivspieler. Du hast einfach ganz andere Räume, die du bespielen kannst. Im großen Raum macht es Spaß – das war auch das Geheimnis der Dortmunder Offensive vor sechs Jahren. Das hat ja auch oftmals erfrischender gewirkt als unser Ballbesitzspiel, weil das mit mehr Speed gespielt werden kann“, meint Thomas Müller zum neuen Spielstil. Heißt im Klartext: Bei Ballgewinn sollen die Münchner das Spiel künftig nicht mehr in Ruhe von hinten aufbauen, sondern schnell nach vorne spielen, um so die gegnerische Defensive zu überrumpeln – gerne auch mit langen Bällen.

Lesen Sie auch:  FCB-Trainingslager-Ticker: Geht nach Vidal auch Boateng?

Lange Diagonalbälle möchte Kovac nach Balleroberung im Mittelfeld vor allem von seinen Innenverteidigern sehen. Abwehrspieler Niklas Süle kann sich mit dieser Aufgabe durchaus anfreunden, wie er uns verrät: „Wir haben vorne wahnsinnig schnelle Spieler, die schnell umschalten, schnell auch mal in die Tiefe gehen: Arjen, Franck, Serge. Da sind lange Bälle ein Mittel, zum Torerfolg zu kommen. Aber wir wollen natürlich nicht jeden Ball lang spielen.“

Vor allem in den Schlagerspielen wichtig

In der Praxis ist es vor allem in der Bundesliga gegen extrem tief stehende Gegner gar nicht möglich, so zu erfolgreichen Konterangriffen zu kommen. Das weiß auch Parade-Bayer Müller: „Das Problem, das wir haben, ist: Wir können den Ball beim Gegner nicht einfach ins Aus schießen, weil der schießt uns den gleich wieder zurück.“ Fakt ist: Vor allem in den entscheidenden K.o.-Spielen in der Champions Leage gegen Real Madrid und im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt waren die Münchner mit ihrem Ballbesitzfußball spielerisch dominant, die letzte Durchschlagskraft fehlte.

Müller: „Wir werden uns da weiter durchkämpfen müssen – auch wenn wir nicht mehr sagen: Wir machen auf Biegen und Brechen Ballbesitz. Das ist nicht unser Ziel: Wir wollen Spiele gewinnen, ich will Spiele gewinnen. Ich persönlich muss im eigenen Fünfmeter-Raum nicht dreimal quer spielen, um da rauszukommen, dass man sich freut. Ich bin in Deutschland aufgewachsen – ein langer Ball zur richtigen Zeit hat schon auch sein Gutes.“

Lesen Sie auch: „... dann gute Nacht, Bayern!“ Fans lästern im Netz über Vidal-Abgang

Das Gleiche gilt übrigens für Standardsituationen. Gegen die Engländer sorgte ein Eckstoß für den entscheidenden Treffer. Kovac gilt als großer Freund von einstudierten Standards. Wie wichtig die im heutigen Fußball sind, hat die WM gezeigt. Kapitän Manuel Neuer lobt die neuen Ansätze schon mal: „Die ersten Sachen, die er uns gezeigt hat, waren sehr interessant.“ Mal schauen, was sich Niko noch alles einfallen lässt. 

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

Transferpoker um Leroy Sané: FCB führt erste Gespräche mit seinen Beratern - City will XXL-Ablöse
Transferpoker um Leroy Sané: FCB führt erste Gespräche mit seinen Beratern - City will XXL-Ablöse
David Alaba vor Wechsel zum FC Barcelona? Bayern-Star sagt: „Natürlich ist das ...“
David Alaba vor Wechsel zum FC Barcelona? Bayern-Star sagt: „Natürlich ist das ...“
Mega-skurriles Gerücht: Boateng-Brüder bald im selben Bundesliga-Team? 
Mega-skurriles Gerücht: Boateng-Brüder bald im selben Bundesliga-Team? 
FC Bayern präsentiert Champions-League-Trikot: Fans sauer - Detail erinnert an TSV 1860
FC Bayern präsentiert Champions-League-Trikot: Fans sauer - Detail erinnert an TSV 1860

Kommentare