Schnappt Chelsea den Bayern van der Wiel weg?

+
Gregory van der Wiel spielt am Sonntag gegen Spanien.

München/London - 17 Millionen Euro, Unterschrift am Dienstag nach dem WM-Finale: Zwischen Gregory van der Wiel und dem FC Bayern scheint alles klar zu sein. Doch der Deal könnte noch platzen.

Prinzipiell sind sich der FC Bayern und Ajax Amsterdam über einen Wechsel des Rechtsverteidigers einig, hieß es zuletzt. Nur der Spieler selbst hält sich bislang offiziell heraus. Letzter Stand: Erst das Finale mit Holland gegen Spanien, dann die Unterschrift beim FC Bayern. Doch jetzt könnte der Deal noch auf der Zielgerade scheitern.

Alle FC-Bayern-Transfergerüchte: Kommt van der Wiel?

Alle FC-Bayern-Transfergerüchte: Ein Franzose neben Ribéry?

Lesen Sie dazu:

Bayern vor Van-der-Wiel-Deal

Die britische "Sun" berichtet, dass der FC Chelsea sich in den Vertragspoker einmischt. Die Verhandlungspause am Wochenende komme dem Verein gerade recht, um selbst ein Angebot für den 22-Jährigen abzugeben. Ein Angebot, das im Normalfall über dem aufgerufenen Betrag des FC Bayern liegen dürfte ...

Derweil dementiert Ajax-Manager Rik van den Boog, dass es überhaupt ein Angebot des deutschen Rekordmeisters gebe. Wörtlich sagt er gegenüber "AD.nl": "Ajax hat kein Angebot für Gregory van der Wiel erhalten." 

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng

Kommentare