Kleine Bayern im Test gegen Wattens

Scholl weiter in Gala-Form - Ribéry rettet Remis

+
Lucas Scholl traf nach Vorbeit von Steeven Ribéry zum 1:0. Der Franzose sorgte später für den 2:2-Endstand.

FC Bayern München II - Lucas Scholl trifft schon wieder für die kleinen Bayern. Zu einem Sieg reicht es aber nicht. Steeven Ribéry rettet das Unentschieden.

Lucas Scholl scheint die Winterpause besonders gut zu bekommen. Der Mittelfeldspieler der kleinen Bayern hat mit Ausnahme vom Sieg gegen Ingolstadt II in jedem Testspiel getroffen. Im Spiel gegen den SSV Reutlingen traf er zur 1:0-Führung. Beim Sieg gegen Zweitligist Heidenheim markierte er den Siegtreffer und gegen Austria Salzburg gelangen ihm sogar drei Torbeteiligungen (ein Treffer).

Gegen den österreichischen Regionalligisten WSG Wattens war Scholl am Dienstag erneut zur Stelle. Die Überlegenheit der kleinen Bayern in der Anfangsphase münzte der 19-Jährige in die 1:0-Führung um. Steeven Ribéry hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und flach zurückgelegt. Scholl vollendete mit rechts. Kurz darauf gelang den Gästen aus dem Nichts der Ausgleich. Danach kam ein Bruch ins Spiel des FC Bayern II. Die Elf von Trainer Heiko Vogel verlor den Faden und Wattens vergab einige gute Chancen auf die Führung.

Nach dem Seitenwechsel machten die Österreicher dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. In der 48. Minute folgte dann die Führung. Nach einer Freistoß-Flanke klingelte es im Tor der kleinen Bayern. Dies schien ein Weckruf zu sein. Milos Pantovic eroberte in der 55. Minute die Kugel, zog in den Strafraum und legte mustergültig für Steeven Ribéry auf, der aus zehn Metern per Flachschuss erfolgreich war. Die größte Chance auf den Sieg hatte einmal mehr Lucas Scholl. Sein Schussversuch landete aber am Außennetz.

Trainer Heiko Vogel war mit dem Test gegen Wattens zufrieden. "Es war der erwartet schwere Gegner", sagte der 40-Jährige im Gespräch mit Fussball Vorort. Er sieht den Aufwärtstrend seiner Mannschaft bestätigt.

 

Aufstellung FCB: Weinkauf – Basta (78.Günzel), Strohmaier (61. Feldhahn), Burger – Green (69. Pohl), Bösel (78. Oikonomou), Benko (61. Weihrauch), Steinhart – Ribéry, Pantovic, Scholl (69. Hägler)

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Sammer: Anruf bei Hoeneß nach öffentlicher Kritik
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
Wegen „Robbery“ und Alonso: Dem FC Bayern drohen Probleme
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare