Kracher im CL-Halbfinale

Schuster: Darum bekommt der FC Bayern extreme Probleme

+
Bernd Schuster war lange Jahre in Spanien als Spieler und Trainer tätig.

München - Der FC Bayern muss im Halbfinale der Champions League gegen Atletico Madrid ran. Spanien-Experte Bernd Schuster glaubt, dass die Münchner extreme Probleme bekommen werden.

Keine Frage, im Halbfinale der Champions League gibt es keine leichten Gegner mehr. Es gibt nur schwere und ganz schwere. Und ein ganz schwerer ist dem FC Bayern am Freitag mit Atletico zugelost worden. Da ist sich auch Spanien-Experte Bernd Schuster sicher, wie er gegenüber der Bild kundtat. Für ihn das Team aus Madrid der dickste Brocken, der für die Münchner im Topf war.

Guardiolas Philiosophie kommt Atletico entgegen

Warum er das glaubt, erklärt der Augsburger, der jahrelang in Spanien als Spieler und Trainer aktiv war, wie folgt: "Wie Atletico Barcelona ausgeschaltet hat, ist Anschauungsunterricht, was die Bayern erwartet. Barcelona und Bayern verkörpern die Spielphilosophie Guardiolas." Und die komme Atletico sehr entgegen, so Schuster in der Bild. Das Team habe kein Problem damit, sich 15 bis 20 Minuten lang nur auf seine superstarke Defensive zu verlassen. "Aber wenn sie dann in Ballbesitz kommen, stellt ihr grandioses Umschaltspiel so hoch verteidigende Mannschaften wie Barcelona oder Bayern vor extreme Probleme."

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Dennoch macht Schuster dem deutschen Rekordmeister etwas Hoffnung. Bei einem Vergleich der einzelnen Spieler liege der FC Bayern vorn. Er schränkt aber sogleich wieder ein: "Simeone hat bei Atletico die Typen vereint, die zu seiner Spielphilosophie passen. Viele Bayern-Spieler würden bei Atletico gar nicht zurechtkommen - und viele Topleute von Atletico passen nicht in Guardiolas System." Genau diese Gegensätze machten den Reiz des Halbfinales aus. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: www.tz.de/whatsapp/

ole

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich

Kommentare