Ehre, wem Ehre gebührt

Schweini: Viel Lob fürs Debüt

+
Historischer Moment: Bastian Schweinsteiger läuft erstmals im ManU-Trikot auf.

Seattle - Weltmeister Bastian Schweinsteiger bekam für sein Debüt im Dress des englischen Rekordmeisters Manchester United als Einziger der vier bisherigen Neuzugänge für eine Halbzeit die Bühne in Seattle für sich alleine.

Sechs Tage nach seinem Abschied vom FC Bayern unterstrich Schweinsteiger beim 1:0 (1:0) gegen den mexikanischen Topverein Club América auch gleich bei den „Red Devils“ Führungsansprüche. „Er dirigierte sofort mit Armzeichen und zeigte auch am Ball, warum und wie er eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung Uniteds zu einem Titelkandidat übernehmen kann“, urteilte der Guardian nach dem 45-minütigen Einsatz des 30-Jährigen im zweiten Durchgang.

Lob bekam der DFB-Kapitän, den ­ManU-Coach Louis van Gaal beim Austausch seiner kompletten Mannschaft in der Pause zusammen mit dem Spanier Ander Herrera ins zentrale Mittelfeld beordert hatte, auch von Abwehrspieler Chris Smalling. „Es ist großartig, ihn vor der Viererkette zu haben. Er lockt die Gegenspieler heraus und spielt dann genau im richtigen Moment den Pass“, sagte der Verteidiger.

tz

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jetzt probt Carlo den Verletzungsernstfall
Jetzt probt Carlo den Verletzungsernstfall
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer über Rücktritt: „Wusste schnell, was ich nicht mehr will“
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Sammer froh über Trennung - Spitze gegen Hoeneß
Hummels über seine Zeit fern von München: „Ich hab‘ unglaublich viel verpasst“
Hummels über seine Zeit fern von München: „Ich hab‘ unglaublich viel verpasst“

Kommentare