Diagnose da! Schweini fällt länger aus

Stuttgart/München - Bayern-Mittelfeldtstar Bastian Schweinsteiger musste am Mittwoch verletzt ausgewechselt werden. Seine Sarah brachte ihn am Donnerstag zum Doc. Dort folgte die ernüchternde Diagnose.

Schweini-Brüder tricksen Presse aus

Bastian Schweinsteiger unterzog sich im Februar 2012 einer Kernspin bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt © merkurtz.tv
Diagnose: Außenbandriss © merkurtz.tv
So kam Schweini in die Praxis - mit seiner Sarah. © merkurtz.tv
Und so kam er raus. © merkurtz.tv
Alle drückten ab - doch es war der "falsche" Schweini! Bastian schickte Bruder Tobias vor, um den Fotografen zu entgehen. Das ist Agenten-like! © merkurtz.tv
Doch merkurtz.tv erwischte ihn später doch noch: Das hier ist der Schweini-Gips! Der Nationalspieler hatte gemeinsam mit Freundin Sarah und Bruder Tobias im Schumann's gefrühstückt © merkurtz.tv
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Der Sieg des FC Bayern beim VfB Stuttgart wurde durch die Verletzung von Bastian Schweinsteiger getrübt. Diese zog er sich früh im Zweikampf mit Georg Niedermeier zu. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © sampics
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © dpa
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © sampics
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © sampics
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © sampics
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © dpa
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © dpa
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © dpa
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © Getty
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.
Am Vortag hatte sich Bastian Schweinsteiger die Verletzung im Zweikampf mit Georg Niedermeier zugezogen. Schweinsteiger versuchte noch weiterzumachen, doch es ging nicht: Der Mittelfeld-Chef musste raus. Diagnose: Außenbandriss, mehrere Wochen Pause! © M.I.S.

Schon nach einer Viertelstunde war die Partie gegen den VfB Stuttgart (2:0 für Bayern) für Bastian Schweinsteiger gelaufen: Nach einem Zweikampf mit Georg Niedermeier musste der Nationalspieler verletzt ausgewechselt werden. Das Sprunggelenk!

Die Statistiken zum Spiel

"Wir hoffen, dass es nichts Schwerwiegendes ist, vielleicht nur eine Kapselverletzung", erklärte Sportdirektor Christian Nerlinger. "Eine genaue Diagnose werden wir erst nach der Kernspintomographie haben." Seit Donnerstagvormittag ist klar: Nerlingers Hoffnung hat sich nicht erfüllt.

Die Diagnose: Schweinsteiger hat einen Riss des vorderen Außenbandes im rechten Sprunggelenk erlitten! Der 27-Jährige wird dem Rekordmeister mehrere Wochen fehlen. Er muss nun zunächst eine Woche lang Gips tragen. Im Anschluss bekommt er einen Spezialschuh, mit dem er das Muskelaufbautraining beginnen kann.

Errechnet: Die verletzungsanfälligsten Bayern-Profis

Immer wieder klagt der FC Bayern über Verletzte - vor allem Franck Ribéry und Arjen Robben gelten als besonders verletzungsanfällig. Doch sind sie auch wirklich die Spieler mit den meisten Ausfalltagen? Wir haben nachgerechnet. © Getty
Wir haben die verletzungsbedingten Fehltage (Sperren sind nicht mit einbezogen) der Bayern-Stars aus den drei Spielzeiten 2008/09, 2009/10 und 2010/11 zusammengerechnet. Basis sind die Daten aus den Spielerprofilen von Transfermarkt.de. Außen vor in der Rangliste sind wegen ihres niedrigen Alters David Alaba und Takashi Usami - hier wären die Daten nicht aussagekräftig. © dpa
Die meisten verschiedenen Verletzungen hatte tatsächlich Ribéry zu beklagen - aber auch die meisten Fehltage? Klicken Sie sich durch - die Spieler sind nach Fehltagen aufsteigend sortiert. © Lop
21. Thomas Müller: Er ist der einzige Bayern-Spieler, der in den angegebenen drei Spielzeiten KEINEN EINZIGEN TAG fehlte. Auch ein Fahrradsturz bei der Nationalelf (Foto) hielt ihn nicht von seiner Arbeit ab. © Getty
20. Anatoli Timoschtschuk 4 Fehltage © Getty
19. Rafinha 5 Fehltage © Getty
18. Jörg Butt 31 Fehltage © Getty
17. Philipp Lahm 38 Fehltage © Getty
15. Luiz Gustavo 42 © Getty
ebenfalls 15. Mario Gomez 42 © Getty
14. Danijel Pranjic 56 © Getty
13. Holger Badstuber 62 Fehltage © Getty
12. Nils Petersen 68 © Getty
11. Daniel van Buyten 73 © Getty
10. Manuel Neuer 80 Fehltage © Getty
9. Rouven Sattelmaier 97 © Getty
8. Toni Kroos 122 Fehltage © Getty
7. Jerome Boateng 135 Fehltage © Getty
6. Diego Contento 138 Fehltage © Getty
5. Bastian Schweinsteiger 140 Fehltage © Getty
4. Arjen Robben 269 © Getty
3. Breno 322 Fehltage © Getty
2. Ivica Olic 339 Fehltage © Getty
1. Franck Ribéry 392 Fehltage © Getty

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt auf fcbayern.de: "Eine Prognose, wann Bastian wieder trainieren oder spielen kann, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben."

„Dieser weitere Rückschlag für Bastian tut mir leid. Ich bin aber überzeugt davon, dass er rechtzeitig zum Saisonende wieder fit ist und sowohl den Bayern als auch der Nationalmannschaft in den wichtigen Spielen in alter Stärke zur Verfügung steht“, sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff auf SID-Anfrage.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes schwante schon am Mittwoch Übles: "Ich hoffe, dass es nicht ganz so schlimm ist. Aber es sieht nicht so gut aus."

Tolle Geste von VfB-Innenverteidiger Niedermeier: Er ging zum Team-Bus und reichte Schweinsteiger die Hand. Niedermeier zu Bild.de: "Ich habe mich bei ihm entschuldigt, es tut mir leid, weil ich ja nie jemanden verletzen will. Er hat die Entschuldigung angenommen, damit ist die Sache vom Tisch."

"Abendspaziergang am Neckar": Die Presse über den Bayern-Sieg

Stuttgarter Nachrichten online © Screenshot
Südwest Presse online © Screenshot
B.Z. online © Screenshot
SWR online © Screenshot
tz-online und merkur-online © Screenshot
Focus online © Screenshot
Spiegel online © Screenshot
RP-online © Screenshot
Badische Zeitung online © Screenshot
Pforzheimer Zeitung online © Screenshot
Bild online © Screenshot
Stern online © Screenshot
Süddeutsche online © Screenshot
Zeit online © Screenshot
Berliner Kurier online © Screenshot
eurosport.yahoo.com © Screenshot
NWZ online © Screenshot
Spox.com © Screenshot
Frankfurter Allgemeine online © Screenshot
kicker.de © Screenshot

Nach der Rückreise aus Stuttgart und der darauffolgenden Nacht mit Schmerzen wurde Schweinsteiger am Donnerstag von seiner Freundin Sarah zur Praxis gebracht. Um 9:05 Uhr kam er auf Krücken dort an. Und später führte er mit einer krassen Aktion alle in die Irre.

Nach der ernüchternden Diagnose dürfte er Sarahs Trost dringend nötig gehabt haben. Schließlich war er erst im Herbst wegen eines Schlüsselbeinbruchs rund sechs Wochen ausgefallen.

al.

Striptease und Dessous: So heiß zeigte sich Schweinis Sarah in einem Adventskalender

Sarah Brandner, Freundin von Bastian Schweinsteiger, befolgte jeden Tag für den Axe-Online-Adventskalender 2011 in kleinen Clips die Aufgaben der User. Das passierte oft lustig und meist sexy. © Axe
Hinter Türchen 24 nahm Sarah ein Duschbad © Axe
Dabei ließ sie ihre rote Weihnachtsunterwäsche gleich an © Axe
Die Mütze kam aber runter © Axe
Weg damit! © Axe
Und schon kommt das "Wasser" © Axe
Goldenes Konfetti überall! © Axe
Wirklich überall! © Axe
Und zum Abschied gab's einen Kuss! © Axe
Bei Türchen 23 heißt die Aufgabe... © Axe
"Strippoker"  © Axe
Und das geht so © Axe
Sarahs Gegenüber hat gute Karten © Axe
Und sie selbst? © Axe
Sarah ... © Axe
... zieht sich erst mal aus © Axe
Wow! © Axe
Wie das wohl weitergeht? © Axe
Fallen da noch mehr Hüllen? © Axe
Sarah ... © Axe
... legt ihre Karten auf den Tisch © Axe
Ihr Gegenüber ist ein Hund © Axe
Und zieht sich aus. Ob das die Pointe ist, auf die die Fans gehofft hatten? © Axe
Türchen 21: Bodypainting! © Axe
Diese Schlingel! Die User haben Sarah per Online-Voting zum "Bodypainting" aufgefordert © Axe
Doch Sarah setzt es auf ihre Weise um © Axe
Was für eine Schweinerei! © Axe
Sie hat zwar noch einiges an ... © Axe
... aber sexy ist der Hauteng-Klatschnass-Wet-Look allemal © Axe
Nun sehen Sie noch einige Bilder der vorigen Aufgaben © Axe
Die Aufgabe am 13. Dezember: Lasertag © Axe
Sarah spielt eine wilde Actionbraut © Axe
Als der Bösewicht sie ausschalten will ... © Axe
... zieht sie ihre Spezialwaffe. Wenn Blicke töten können und so! © Axe
12. Dezember: Sarah in einer Doppelrolle als Lehrerin und Schülerin. Isomorphismus? Da versteht man nur Bahnhof. © Axe
11. Dezember: Sarah zerlegt einen "Crtmonitor" mit einem Hammer. © Axe
Die Aufgabe für den 10. Dezember ... © Axe
 lautete "Fluxkompensator" © Axe
Wir können Ihnen diese vier exklusiven Making-Of-Fotos zeigen © Axe
Ein Blick hinter die Kulissen - so entstehen also die hochprofessionellen Videos für den Adventskalender © Axe
In Türchen 9 strippt die Blondine © Axe
Man sieht allerdings nur ihre Umrisse © Axe
Erst die Jacke © Axe
Dann der BH © Axe
Dann das Höschen © Axe
Es folgt die Pointe: Auch die Haare werden "ausgezogen" © Axe
Und sie ist gar nicht nackt, sondern trägt einen Overall. Oooooch! © Axe
In Türchen 8 schimpft Sarah mit einem "Problembär" © Axe
In Türchen 7 tanzt sie auf einem "Fliesentisch" © Axe
Türchen 6: Flirt mit einem "Babypfau" © Axe
"Evakostüm" lautet das Motto von Türchen 5 © Axe
Sarah gaaaanz knapp bekleidet © Axe
Lecker © Axe
Die Aufgabe für das Türchen am 4. Dezember: Playmateshooting. Dafür radelt Sarah zu einem Fotoautomaten © Axe
Sie zieht den Vorhang zu © Axe
Und dann ... © Axe
... lässt sie langsam ... © Axe
... die Hüllen fallen. © Axe
Bis sie nur noch Dessous trägt © Axe
Dann posiert sie für den Automaten © Axe
Nur werden die Bilder leider nichts © Axe
Die Aufgabe vom 3. Dezember: "Dergerät" © Axe
Sarah als Dönerfrau © Axe
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Die Aufgabe vom 2. Dezember: "Rüttelplatte" © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Das Filmchen hatte es in sich © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Sarah schnallt sich fest © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Und geht mächtig ab © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Den Fans dürfte es gefallen © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Hübsches Outfit © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Und weiter © Axe.de
Im Axe-Adventskalender wagt Bastian Schweinsteigers Freundin Sarah Brandner einen heißen Ritt auf der Rüttelplatte. Wir zeigen Ihnen die Fotos.
Danke für diese heißen Anblicke! © Axe.de
Es folgen weitere Bilder der Axe-Aktion: So bekommt sie sonst nur ihr Bastian zu sehen! © Axe
Für den Adventskalender 2011 der Deomarke Axe ließ sich Sarah Brandner extrasexy ablichten © Axe
Wow! © Axe
Du, die Wanne ist voll. Uh uh uh! © Axe
Ein Geschenk? © Axe
American Beauty? Bavarian Beauty! © Axe
Auspacken darf wohl nur ihr Schweini © Axe
Oh, musikalisch ist sie auch noch © Axe
Sarah will uns verschaukeln © Axe
Wem sie da wohl eine E-Mail schreibt? © Axe
Fest im Sattel - aber falschrum! © Axe
Es folgen einige Screenshots aus dem passenden Werbespot © Axe
Oh, ein Schlagzeug! © Axe
Rock you like a hurricane! © Axe
Sarah gibt alles © Axe
Neue Dessous? © Axe
Gleich mal anprobieren © Axe
Fein, fein © Axe
Das dürfte Basti gefallen  © Axe
Das auch © Axe
Wer hat dich so zerzaust, Sarah? © Axe
Wild! © Axe
Schickes Reit-Outfit © Axe
Im heimischen Wohnzimmer © Axe
Ist das Shirt etwa ein bisschen durchsichtig? © Axe
Sexy © Axe
Was für ein Blick! © Axe
Was pustet Sarah denn da auf? © Axe
Na? © Axe
Es ist ... © Axe
... ein Planschbecken © Axe
Wäre da noch Platz für jemanden? © Axe
Ja! Aber nur für Bastian! © Axe

Rubriklistenbild: © M.I.S.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
Mit einem neuen Zitat tut Pep Guardiola den FCB-Fans verdammt weh 
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
FCB-Vereinslegende kann‘s immer noch - und beschert jetzigem Klub den Titelgewinn
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten

Kommentare