tz-Expertenkolumne

Eintracht-Fan Vettel: "Robben? Müller? Kochen auch nur mit Wasser …"

+
Sebastian Vettel mit einem Frankfurt-Wimpel.

München - In der tz schreibt Sebastian Vettel, glühender Eintracht-Fan und dreimaliger Formel-1-Weltmeister, über seine Befürchtungen vor dem Spiel gegen den FC Bayern.

Sebastian Vettel mit einem Frankfurt-Wimpel.

Für mich ist es immer noch ein Klassiker, auch wenn die Voraussetzungen jetzt ein bisschen anders sind. Hätte ich Zeit, ich wäre gerne dabei, wenn die Eintracht am heutigen Freitagabend in der Commerzbank-Arena gegen den FC Bayern spielt. Gerade Spiele unter Flutlicht haben eine ganz eigene Atmosphäre. So drücke ich der Eintracht im fernen Mexiko die Daumen. So weit es mir die Zeit erlaubt, werde ich mich über Zwischenstände und Endergebnis informieren – und hoffen, dass die Eintracht den Bayern ein Bein stellen kann.

Wie, weiß ich auch noch nicht, aber im Fußball ist es nicht unmöglich, dass eine Mannschaft mit Unterstützung des Publikums über sich hinauswächst und das scheinbar Unmögliche möglich macht. Ich bin kein Fußball-Fachmann, nur Edelfan. Aber eins weiß ich: Man muss immer an sich glauben, in jedem Sport.

Vettel vor FC Bayern-Spiel: Pokal-Niederlage tat weh

Der FC Bayern ist nicht Aue, so viel steht fest. Die Niederlage im Pokal im Erzgebirge tat weh, keine Frage. Aber dass ein haushoher Favorit bei einem Kleinen stolpert, kommt im Fußball vor und genau das ist meine Hoffnung. Es wird wichtig sein, dass die Eintracht versucht ihr Spiel zu spielen und nicht vor Ehrfurcht zu erstarren. Robben, Alaba, Müller und Lewandowski kochen auch nur mit Wasser – auch wenn es ein Mineralwasser der edelsten Sorte ist. Für die Eintracht heißt das: Dagegenhalten und auch den Abschluss suchen.

Wir haben den Alex Meier vorne stehen und der ist immer gut für Tore. Besonders seine Leistungen habe ich in der letzten Saison bewundert. Ich denke, Torschützenkönig zu werden, wenn du nicht eine ganze Nationalmannschaft als Zulieferer hast, ist etwas ganz Besonderes. Ich glaube, mehr Eintracht Frankfurt als Meier kann man nicht sein. Er ist schon ewig dabei und so ein Evergreen in Frankfurt. Er spielt immer gut und ruft immer seine Leistung ab. Er machte viele schöne Tore, wo man als Fan nur mit der Zunge schnalzen konnte.

Was für die Eintracht spricht: Wenn sie verliert, ist das auch kein Beinbruch. Denn die Punkte müssen gegen andere Mannschaften her. Wenn man so will, hat die Eintracht nichts zu verlieren und kann ganz locker aufspielen.

Sebastian Vettel

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare