FCB-Star in Afrika

„Sehr hart!“ - Mats Hummels berichtet von ungewöhnlicher Reise

Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
1 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
2 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
3 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
4 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
5 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
6 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.
Mats Hummels, UNICEF, RTL – Wir helfen Kindern
7 von 7
Mats Hummels bei seinem Besuch in Malawi.

Als Pate von „RTL – Wir helfen Kindern“ und Botschafter von UNICEF besuchte Mats Hummels das afrikanische Malawi. Beim RTL-Spendenmarathon wirbt er um Hilfe. 

Im Auftrag von „RTL – Wir helfen Kindern“ ist Bayern-Star Mats Hummels in seiner Rolle als UNICEF-Botschafter nach Malawi gereist und hat sich vor Ort selbst ein Bild gemacht. Hummels will Regina und den anderen Kindern aus Lilongwe durch Bildung die Chance auf ein besseres Leben ermöglichen. Die bestehende Schule ist eine einzige Ruine. Die Wände des Gebäudes sind eingefallen, das Dach fehlt. „RTL – Wir helfen Kindern“ und UNICEF haben es sich zum Ziel gesetzt die Nankhali Primary School zu erneuern und auszubauen.

Der Weltmeister lernte vor Ort die zehnjährige Regina kennen. Das zierliche Mädchen lebt seit dem Tod der Mutter bei ihrem Onkel und muss für ihr Überleben selber sorgen. Wasser holen und auf dem Feld arbeiten bestimmen den Alltag der Kleinen. „Regina fehlt es einfach an allem, was wir für selbstverständlich erachten. Allein das Wasser holen war für mich als Leistungssportler schon anstrengend“, erzählt Hummels, der zusammen mit dem Mädchen mühsam Wasser aus einem trüben Wasserloch schöpfte und es anschließend den 15 Kilo schweren Wassereimer kilometerweit durch die Hitze schleppte.

„Es ist Wahnsinn, was Regina leistet“, so Hummels weiter. „Man möchte seine eigenen Kinder ja immer behütet und sicher aufwachsen sehen. Das ist bei Regina leider überhaupt nicht der Fall. Es ist schon sehr hart, wenn eine 10-Jährige zuschauen muss, wie die anderen Kinder zur Schule gehen. Sie bleibt im Dorf und muss harte Arbeit verrichten, um überhaupt Essen und Trinken zu haben.“

Beim RTL-Spendenmarathon am 23./24. November 2017 wird ausführlich von der Reise von Mats Hummels nach Malawi berichtet und erneut zu Spenden aufgerufen. Malawi ist eines der afrikanischen Länder, die besonders unter den Folgen des Klimaphänomens El Niño leiden. Extreme Trockenheit und Dürre wechseln sich mit sintflutartigen Regenfällen ab. Die Nahrungsmittelpreise sind stark gestiegen. Da zwei von drei Einwohnern mit weniger als 1,90 US Dollar pro Tag auskommen müssen, ist für sie jeder Tag ein Überlebenskampf.

„Ich weiß jetzt, dass wir hier wirklich viel bewegen können. Bitte helfen Sie und spenden Sie!“, so der Weltmeister bei seinem Aufruf an die RTL-Zuschauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Pressestimmen: „Bayerns Demonstration der Stärke gegen Neymar“
Pressestimmen: „Bayerns Demonstration der Stärke gegen Neymar“
Helden in Strumpfhosen - aber einer fehlt: Bilder vom Bayern-Abschlusstraining
Helden in Strumpfhosen - aber einer fehlt: Bilder vom Bayern-Abschlusstraining
FC Bayern feiert Prestigesieg gegen Paris - Eine 1, viele 2er und 3er
FC Bayern feiert Prestigesieg gegen Paris - Eine 1, viele 2er und 3er
Glocke für James, Torte für Vidal: Die Fotos der FCB-Fanklub-Besuche
Glocke für James, Torte für Vidal: Die Fotos der FCB-Fanklub-Besuche

Kommentare