Foto mit Ehefrau Anna

Selfie! Lewandowski knipst nicht nur auf dem Feld

+
Robert Lewandowski knipst einen Selfie mit Gattin Anna (in schwarzer Jacke) und Kumpels.

München - Robert Lewandowski knipst nicht nur auf dem Feld. Nach einem starken Spiel zog es ihn mit Smartphone zu Gattin Anna und seinen Kumpels.

Zwei Treffer steuerte Robert Lewandowski zum 4:0-Sieg des FC Bayern bei. Sein wohl bisher bestes Spiel im Dress der Roten! Klar, dass man einen solchen Moment festhalten möchte. Erst recht, wenn neben Ehefrau Anna auch noch mehrere Kumpels auf der Tribüne sitzen.

Nach Abpfiff gesellte sich der Stürmer zu seinem Umfeld an die Tribüne, streckte den Arm aus und - knipste ein Selfie. Oder mehrere. Ab ins Familienalbum damit!

Nach seiner Top-Leistung zeigte sich Lewandowski bei Sky bescheiden. "Ich bin zufrieden, dass ich zwei Tore geschossen hab. Aber das ist für einen Stürmer doch normal", so der Pole. "4:0 ist ein starkes Ergebnis und wir sind alle zufrieden."

Am Sonntag steht für ihn der erste Wiesn-Besuch mit dem FC Bayern an, wahrscheinlich in Begleitung seiner Anna. Der 26-Jährige ist gespannt. "Das ist mein erstes Mal. Da kann ich morgen mit der Mannschaft gucken wie es da so aussieht."

Lewandowski befindet sich auf dem besten Wege, eine perfekte Einheit mit den Mitspielern zu werden. „Lewa ist einer der besten Spieler der Welt, und er ist jetzt in Fahrt gekommen“, sagte Neuer - wohlwissend, dass das zunächst mal für das Länderspiel gegen Polen gilt.

lin

Die Bayern-Spielerfrauen: Eine neue ist Kickboxerin!

Spielerfrauen des FC Bayern: Jetzt gibt's noch eine Lisa

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Nach Wechselgerüchten: Jetzt spricht Kimmich
Nach Wechselgerüchten: Jetzt spricht Kimmich

Kommentare