Deutliche Worte der Torwart-Legende

Maier über Schweinsteiger: "Wer schimpft, soll zu Hause bleiben"

+
Sepp Maier verurteilt die Kritiker.

München - Bastian Schweinsteigers Wechsel zu Manchester United sorgte für viel Wirbel unter den Fans. Für Torhüter-Legende Sepp Maier sind die heftigen Reaktionen unverständlich.

Trauer, Frust, Enttäuschung - so reagierte der Großteil der Bayern-Fans auf den Weggang von Bastian Schweinsteiger. Viele gaben Pep Guardiola und Karl-Heinz Rummenigge die Schuld und

verurteilten die Transferpolitik

des FC Bayern. 

Torwart-Legende Sepp Maier kann den Aufruhr um den Wechsel von Schweinsteiger nicht verstehen. "Der Verein hat alles richtig gemacht. Sportlich war es sinnvoll. Es geht um den Erfolg, um Leistung", sagte Maier der "Sport Bild" und verwies auf die Empörung der Fans, als Manuel Neuer 2011 von Schalke 04 an die Isar gewechselt war. "Auch bei Neuer gab es 5000 Deppen, die gegen ihn geschrien haben. Wenn die nun gegen Guardiola oder auf den Verein schimpfen wollen, weil Schweinsteiger weg ist, dann sollen sie zu Hause bleiben." Deutliche Worte vom ehemaligen Bayern-Keeper.

sr 

Auch interessant

Meistgelesen

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare