1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Marc Roca vor Abflug nach Sevilla? FC Bayern winken frische Transfer-Millionen

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Was wird aus der Zukunft von Marc Roca?
Was wird aus der Zukunft von Marc Roca? © Lackovic / Imago

Der FC Bayern München und Marc Roca: Aktuell deutet alles daraufhin, dass man sich schon nach zwei Jahren wieder trennt. Offenbar gibt es Interesse aus Spanien.

München – Die heiße Phase der Saison beginnt! Im April und im Mai werden die Weichen für die Titelentscheidungen der laufenden Spielzeit gestellt. Klar, dass da beim FC Bayern München viel geboten ist. Schließlich kommen genau jetzt die Spiele, in denen man glänzen will. Ganz nebenbei laufen auch die Planungen für die neue Runde: Wer geht, wer kommt, wer bleibt? Sportvorstand Hasan Salihamidzic schaut aktuell genau hin – ganz sicher auch bei Marc Roca.

Marc Roca
Geboren: 26. November 1996 (Alter 25 Jahre), Vilafranca del Penedès, Spanien
Defensives Mittelfeld
Vertrag beim FC Bayern München bis: 30. Juni 2025
Marktwert: 7 Millionen Euro

FC Bayern München – Transfer News: Marc Roca kam, sah und spielte nicht

Der mittlerweile 25-Jährige war lange ein Wunschkandidat des FCB. Schon 2019 wurde der Mittelfeldmann an der Säbener Straße gehandelt, ein Jahr später klappte es dann mit dem Transfer. Ein technisch versierter, zentraler Mittelfeldspieler aus Spanien – da dachte man beim FC Bayern natürlich sofort an die Künste eines Xabi Alonso, der von 2014 bis 2017 in der Allianz-Arena zauberte.

Roca wurde eine ähnlich steile Karriere prophezeit, 2019 wurde er mit Spanien U21-Europameister, Topklubs aus sämtlichen Ländern wollten ihn haben. Und ein Jahr später kam er dann schließlich nach München – für neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona.

Marc Roca beim FC Bayern München: Nur 22 Spiele seit seinem Transfer

Das Problem: Roca absolvierte seit seinem Wechsel im Oktober 2020 gerade einmal 22 Spiele im Trikot des FC Bayern München (Stand: 30. März 2022). Mit 25 ist er dem Talent-Status längst entwachsen, auch der Katalane selbst muss sich fragen: Ist das Projekt gescheitert? Werde ich anderswo glücklicher? Der Vertrag in München läuft bis 2025, so gut wie alles spricht aktuell dafür, dass Roca ihn nicht erfüllen wird.

Schließlich hat sich inzwischen klar herauskristallisiert, dass er beim Rekordmeister (alle Titel des FC Bayern in der Übersicht) keine reelle Chance auf einen Stammplatz im defensiven Mittelfeld hat: Joshua Kimmich und Leon Goretzka sind gesetzt, falls sie fit sind. Als Vertreter stehen Corentin Tolisso, Marcel Sabitzer und inzwischen sogar der eigentlich offensivere Jamal Musiala über Roca. Mit Ryan Gravenberch soll ein weiterer Spieler für das Zentrum verpflichtet werden. Und Roca? Der sucht und findet möglicherweise den Ausweg. Denn offenbar hat Real Betis Sevilla ein Auge auf den Mittelfeldmann geworfen. Das berichtet zumindest der spanische Sender Canal Sur Radio.

Marc Roca vor Abflug nach Sevilla? FC Bayern winken frische Transfer-Millionen

Im Gespräch ist angeblich eine Leihe ab Sommer, die Bayern würden dafür eine Gebühr von 1,5 Millionen Euro kassieren. Anschließend besteht eine Kaufpflicht – laut Canal Sur Radio in Höhe von sieben Millionen Euro. Es wären frische Transfer-Millionen für die Bayern!

Nach Sport1-Angaben hatte es im Sommer 2021 bereits eine Anfrage von Betis gegeben, Roca zeigte damals kein Interesse, wollte sich bei Bayern durchbeißen. Ein Jahr später ist er in einer ähnlichen Situation, mit wenig Einsätzen. Möglicherweise hat also ein Umdenken stattgefunden? Roca gilt als einer der heißesten Wechselkandidaten in diesem Sommer. Fraglich, ob die Bayern auf diese Summen – sofern diese überhaupt in die richtige Richtung gehen – anspringen.

FC Bayern München: Frische Transfer-Millionen dank Roca-Verkauf?

Viel lieber, so viel dürfte klar sein, würden die Bosse Roca für eine höhere Summe verkaufen als dieser 2020 gekostet hatte. Denn die Bayern brauchen neues Geld – um möglicherweise Spieler wie Nico Schlotterbeck zu kaufen? (akl)

Auch interessant

Kommentare