Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort

Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort

Bayern-Talent kurz vor dem Absprung

Sinan Kurt: Heute soll alles perfekt werden

+
Sinan Kurt nach dem Paulaner Traumelf-Spiel im Oktober 2014. Der Ex-Gladbacher konnte beim FC Bayern nie wirklich Fuß fassen. Nun probiert er sein Glück in Berlin.

FC Bayern München II - Nachdem es sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet hatte, scheint der Abschied von Sinan Kurt an der Säbener Straße beschlossene Sache zu sein. Im Raum steht ein Leihgeschäft mit Kaufoption zum Ligarivalen Hertha BSC.

Dies scheint das Ende einer bislang sowohl für den FC Bayern als auch für Sinan Kurt unbefriedigenden Arbeitsbeziehung zu sein. Das junge Nachwuchstalent kam im Sommer 2014 nach langem Transfergezerre in die bayerische Hauptstadt. Kurt brachte einen schweren Rucksack mit nach München. Er galt als der nächste Stern am deutschen Fußballhimmel.

Jedoch konnte Kurt die hohen Erwartungen nie so richtig erfüllen. Vor der Saison steckte ihn Pep Guardiola sogar in die Regionalliga Bayern zur zweiten Mannschaft.

Inzwischen stehen die Zeichen auf Trennung und ein Wechsel bereits im Winter zum Ligakonkurrenten Hertha BSC steht im Raum.

Sein womöglich neuer Übungsleiter in Berlin, Pal Dardai, freut sich schon auf seinen Neuzugang. Obwohl Kurst erst 19 ist, traut ihm Dardai zu, eine feste Größe bei der Hertha zu werden: „Er ist eines der größten Talente Deutschlands. Wenn man die Möglichkeit hat, so einen tollen Fußballer zu bekommen, dann muss man das machen“, sagte Dardai gegenüber der BILD.

Der Ungar traut sich zu, das zweifelsfrei vorhandene Potenzial bei Sinan Kurt endlich zum Vorschein zu bringen: „Als Trainer ist es auch eine riesige Herausforderung, ihn an den Männerfußball, wo er noch nicht viel zeigen konnte, heranzuführen.“

Vertraglich soll es sich nach BILD-Informationen um ein Leihgeschäft bis 2017 mit einer Kaufoption seitens der Berliner Hertha handeln.

Bislang ist zwar noch nicht alles unter Dach und Fach, aber noch heute sollen sich BSC Manager Michael Preetz und Michael Reschke, der technische Leiter des FCB zu abschließenden Gesprächen in München treffen.

Jedoch müssen die Tore für Sinan Kurt in München noch nicht endgültig geschlossen sein. Mit Heiko Vogel, der ihn diese Saison in der zweiten Mannschaft des FCB trainierte, hat er einen großen Förderer an seiner Seite. Trotz der eher dürftigen Bilanz von Kurt in der Regionalliga Bayern (15 Einsätze: 1 Tor/ 3 Assists) zeigt sich Vogel von den Fähigkeiten des Talents überzeugt: "Er hat supertolle Anlagen: Gold im linken Fuß, er ist antrittsschnell, er versteht dieses Spiel."

Den extravaganten Helikopterflug, durch den Kurt zuletzt medial in Erscheinung trat, sieht Vogel ebenfalls  zweitrangig. Vielmehr stellt für ihn die stagnierende sportliche Entwicklung das Hauptproblem dar. Denn "ruft Sinan Kurt sein Potenzial ab, wäre der Stab nicht gebrochen", ist sich der Jugendkoordinator sicher.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare