Sinan Kurt im Visier

Zahlt Bayern drei Millionen für Gladbach-Talent?

+
Pep Guardiola kennt offenbar das Gladbach-Talent Sinan Kurt und will ihn nach München lotsen.

München - Der Poker um Gladbachs Offensiv-Talent Sinan Kurt geht weiter. Offenbar will Pep Guardiola das Talent nach München lotsen, allerdings fordert die Borussia mehr als drei Millionen Euro Ablöse. 

Wie der Express erfahren haben will, kennt Bayern-Trainer Pep Guardiola Sinan Kurt (17) und will dessen Ausbildung in München vollenden. Für diesen Transfer müsste der FC Bayern allerdings die von Gladbach geforderte Ablöse von mehr als drei Millionen Euro zahlen. Viel Geld für einen Nachwuchsspieler, der noch kein Spiel in der Bundesliga bestritten hat.

Hinzu kommt, dass zwischen Borussen-Geschäftsführer Max Eberl und Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer zuletzt ein Zwist entbrannt ist, was die Verhandlungstaktik der Münchner angeht. Sammer soll Eberl über das Interesse an Kurt nicht informiert haben und hinter dem Rücken der Gladbacher mit dem Spieler über einen Transfer verhandelt haben.

Sinan Kurt gilt bei der Borussia als eines der größten Offensiv-Talente und könnte von seiner Spielweise her in die Fußstapfen von Marco Reus treten. In der vergangenen Saison erzielte er in der A-Jugend-Bundesliga 16 Tore in 24 Spielen. Seine Lieblingsposition ist die linke offensive Außenbahn.

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

Zehn Gründe, den FCB zu lieben - und ihn zu hassen

mzl 

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare