Reals verbotene Stadt

So luxuriös trainieren die Real-Stars - Wir blicken hinter die Kulissen

+
Unser tz-Reporter vor dem Eingang des Trainingsgeländes von Real Madrid. 

Vor dem Rückspiel der Bayern in der Champions League in Madrid wirft die tz ein Blick hinter die Kulissen der Königlichen. Dabei fällt auf: Die Real-Stars bereiten sich in einem wahren Luxus-Tempel auf die großen Duelle vor. 

Madrid - Ein simples Trainingszen­trum? Reicht beim größten Klub der Welt natürlich nicht aus. Deswegen hat Real Madrid eine eigene Trainingsstadt! Fährt man von der Innenstadt Madrids Richtung Norden, tauchen nach einer knappen halben Stunde auf der Höhe des Vororts Val­debebas die ersten Schilder auf, auf denen Folgendes zu lesen ist: Ciudad Real Madrid. Zu deutsch: Real-Madrid-Stadt.

Wie an der Säbener Straße in München beim Training der Stars zuschauen? Ist beim weißen Ballett nicht gestattet. Bei Real findet jede Einheit von Toni Kroos & Co. hinter verschlossenen Türen statt. Das gab das Wachpersonal an den Eingängen dem tz-Reporter gestern auch freundlich, aber bestimmt zu verstehen, als der einen Blick in die königliche Stadt werfen wollte. Zutritt verboten. Real bereitet sich auf den Showdown gegen den FC Bayern vor. Es geht um den Einzug ins CL-Finale. Niemand darf rein. Und nichts raus.

Luxus-Gelände von Real Madrid: Jeder Spieler hat sein eigenes Edel-Appartment

Und zwar nicht einmal die Spieler selbst. Da so mancher Galáctico in der Vergangenheit den (nächtlichen) Vorzügen der spanischen Hauptstadt verfallen war und am Spieltag nicht allzu frisch daherkam, nächtigen die Spieler gerade vor wichtigen Spielen in der Real-Stadt. Jeder Kicker verfügt im Spielerkomplex daher über sein eigenes Luxus-Apartment mit Kingsize-Bett, HD-Röhre und der passenden Playstation dazu. Luxus pur – alles ist auf das Wohlbefinden der Madridistas ausgerichtet. Auf dem Programm stehen Training, Aktivierung, Gegneranalyse, Taktikbesprechung, gemeinsames Essen sowie Teamaktivitäten, um den Kopf frei zu bekommen. Auch bei Ronaldo & Co. besonders beliebt: Fußballturniere an der Konsole.

Nicht ganz so entspannt dürften die Tage vor dem europäischen Clásico für Zinedine Zidane sein. Der Grund: Der Real-Trainer hat ein dickes Problem auf der rechten Abwehrseite. Dani Carvajal, Stamm-Außenverteidiger der Königlichen und wie Marcelo auf der linken Seite fundamental für das Umschaltspiel der Blancos, fällt für das Rückspiel gegen die Münchner aufgrund einer Schulterstauchung aus. Abwehr-Allrounder Nacho, der sämtliche Positionen der Viererkette besetzen kann und somit erster Ersatz wäre, ist ebenfalls angeschlagen. Nacho trainierte gestern zwar mit dem Team, sein Einsatz wäre jedoch sehr riskant. Heißt für Zidane: Er muss improvisieren. Und zwar genau auf der Seite, die im Bernabéu erneut vom aktuell formstärksten Bayern beackert werden wird: Franck Ribéry. Nach dem Hinspiel vergangene Woche hat man den 35-Jährigen in Spanien nicht umsonst den bayerischen Benjamin Button getauft.

Carvajal fällt bei Real aus -  Zidane muss improvisieren 

Beim 2:1-Sieg am Samstag gegen Leganés ließ Zidane Achraf Hakimi rechts hinten ran, der 19-jährige Nachwuchskicker scheint jedoch für das Rückspiel gegen den FCB keine Option. Eine weitere Möglichkeit: Den gelernten Rechtsaußen Lucas Vázquez eine Position zurückzubeordern – was jedoch gerade in defensiver Hinsicht gewagt wäre. Eine Variante bleibt Zidane aber noch übrig: Sergio Ramos und Raphael Varane sind in der Innenverteidigung gesetzt, aus Furcht vor Ribéry könnte der Real-Kapitän jedoch zurück auf die Position des Rechtsverteidigers rücken, wo er 2008 Europameister wurde. Sein Ersatz wäre Sechser Casemiro, der bereits gegen Leganés in der Innenverteidigung üben durfte. Die Spione des FCB brauchen sich aber keine Hoffnungen zu machen. Die Real-Stadt ist zu.

Alles topsecret!

Geschwächt gegen Real:

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi

Kommentare