1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Sonderurlaub nach WM-Schock: Nagelsmann gibt Bayern-Stars frei

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Die deutschen Nationalspieler des FC Bayern treten die Heimreise nach der WM früher als erwartet an. Trainer Julian Nagelsmann spendiert Sonderurlaub.

München – Mit hängenden Köpfen landeten die deutschen Nationalspieler des FC Bayern in München. Die WM 2022 hat Spuren bei den erfolgsverwöhnten Stars hinterlassen. Schon nach der Vorrunde mussten Neuer, Kimmich & Co. die Heimreise antreten.

An der Säbener Straße hält Bayern-Trainer Julian Nagelsmann derzeit die verbliebenen Spieler fit. Nach dem frühen Ausscheiden hätten eigentlich auch die DFB-Spieler ins Training hinzustoßen sollen. Diesen Plan verwarf Nagelsmann nun kurzfristig und erteilt stattdessen Urlaub.

WM 2022: Deutsche Nationalspieler des FC Bayern müssen nicht zum Training

Der FC Bayern hat 16 Profis zur Weltmeisterschaft nach Katar geschickt. Nach der Terminhatz im Verein, standen auch im Nationaldress mehrere Partien pro Woche im Terminkalender (Spielplan zur WM 2022).

Die WM-Fahrer haben sich nach dem Mammutprogramm eine Pause redlich verdient. Allerdings galt das nur für Nationalspieler, die mindestens das Achtelfinale erreichen.

Trainer Julian Nagelsmann beim Training des FC Bayern.
Trainer Julian Nagelsmann beim Training des FC Bayern. © Mladen Lackovic/dpa

WM-Fahrer des FC Bayern bekommen Sonderurlaub

Allein sieben deutsche Nationalspieler des FC Bayern sind am Donnerstag ausgeschieden. Nach dem bitteren Scheitern schon in der WM-Gruppenphase dürften die Köpfe der Spieler erst einmal leer sein. Anders als geplant, müssen die Profis nun doch nicht zum Training an der Säbener Straße erscheinen.

Nagelsmann gibt seinen deutschen Nationalspielern bis nächstes Jahr frei. Auch Kameruns Eric Maxim Choupo-Moting musste trotz eines Sieges gegen Rekord-Weltmeister Brasilien die Heimreise antreten. Die Bayern-Stars bekommen nach dem WM-Stress Sonderurlaub, wie SportBild-Reporter Tobias Altschäffl berichtet.

Sonderurlaub bis nächstes Jahr: Bayern-Stars kehren für Trainingslager nach Katar zurück

Am 3. Januar sollen dann alle Spieler wieder in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen. Drei Tage später geht es für die Nationalspieler des FC Bayern zurück nach Katar – in Doha steht ein sechstägiges Trainingslager auf dem Programm. Ob die WM-Verlierer dann schon wieder große Lust auf das Wüstenemirat verspüren, ist zweifelhaft. Joshua Kimmich hat „Angst in ein Loch zu fallen“. (ck)

Auch interessant

Kommentare