Nächster Rückschlag 

Franck Ribéry verpasst Saisonstart: "Zu früh"

+
Franck Ribéry und Rafinha beim Foto-Shooting.

München - Franck Ribéry ist in diesem Sommer das Sorgenkind des FC Bayern. Auch die Chinareise des Rekordmeisters wird der Franzose verletzungsbedingt verpassen. 

Beim Foto-Shooting des FC Bayern am Donnerstag wirkte Franck Ribéry entspannt und gut gelaunt. Lachend trieb er seine Späße mit Sitznachbarn Rafinha und den anderen Kollegen. Doch als er sein Schuhwerk wechselte, kam die Schiene an seinem rechten Fuß zum Vorschein - und der Franzose zeigte eine nachdenkliche Miene.

Lächeln, Mario! Die Bayern beim Foto-Shooting

Lächeln, Mario! Die Bayern beim Foto-Shooting

Seit März diesen Jahres laboriert Ribéry an einer Verletzung am Sprunggelenk. Wenn die Bayern-Stars am Donnerstagabend auf Chinareise gehen, wird er mit den anderen Rekonvaleszenten in München bleiben. Doch es kommt noch dicker: Auch den Saisonstart wird der 32-Jährige verpassen. "Das kommt zu früh", bestätigte Ribéry gegenüber dem Sender Sport1

Diese Nachricht ist ein weiterer bitterer Rückschlag in seiner langen Leidensgeschichte. Erst am vergangenen Freitag war Ribérys Gips abgenommen worden, vor der Teampräsentation am Samstag hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge noch verkündet, Licht am Ende des Tunnels zu sehen.

sr   

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng

Kommentare