Interview lässt aufhorchen

Sorge um Manuel Neuer: Fällt er noch länger aus als geplant?

+
Die FCB-Fans würden Manuel Neuer gerne wieder auf dem Rasen sehen - das kann aber noch etwas dauern

Im Bayern-Tor wird Manuel Neuer schmerzlich vermisst. In einem neuen Interview beunruhigt der Weltklasse-Keeper die Fans aber: Verzögert sich seine Rückkehr?

München - Die Bayern erleben einen turbulenten Herbst: Schwache Ergebnisse, Trainerwechsel... eine wichtige Rolle spielt dabei sogar einer, der gar nicht auf dem Rasen stehen kann. Denn seit seinem erneuten Haarriss im linken Mittelfuß im September wird Weltklasse-Keeper Manuel Neuer im Kasten des FCB schmerzlich vermisst. Nicht zuletzt, weil Ersatzmann Sven Ulreich das ein oder andere Mal daneben griff

Nun könnte die nächste Hiobsbotschaft von Neuer folgen. Denn in einem neuen Interview der Bayern-Nummer-Eins klingt es ganz so, als könne sich der Heilungsprozess wesentlich länger hinziehen als zunächst erhofft.

Für FC Bayern.tv sprach Neuer über seine Fortschritte in der Reha. „In der Anfangsphase ist es so, dass man eher passive Arbeit macht. Man wartet auf den Tag X, wenn die Fäden gezogen werden,“ sagte der Star mit Blick auf seine bereits überstandene OP.

„Kann bis zu einem halben Jahr dauern“

Fast schon am Rande ließ der Keeper dann die eigentlich bedenkliche Bemerkung fallen. Nach der Heilung der Wunde müsse ein weiterer Genesungsschritt erfolgen, erklärte Neuer den Fans. „Dann findet noch eine Wundheilung innerhalb des Fußes statt. Die kann sogar bis zu einem halben Jahr dauern.“

Gute Kopfrechner werden das Dilemma schnell erkennen: Ursprünglich war von einem Comeback Neuers im Januar die Rede - im von Neuer selbst beschriebenen schlimmsten Fall könnte es aber noch wesentlich länger dauern, bis der Star wieder das Tor hüten kann. Auch ein Rückkehr-Termin im März scheint demzufolge alles andere als undenkbar.

Haben die Ärzte die richtigen Entscheidungen getroffen?

Ohnehin hält Manuel Neuers Gesundheit die Bayern-Fans seit langem in Atem. Die Platte im linken Fuß des Keepers droht zum Dauerthema zu werden - diskutiert wird sogar schon, ob es nicht in der Vergangenheit Fehlentscheidungen bei der Behandlung gab

Neuer hat bereits seit Jahren Probleme mit den Mittelfußknochen. Schon als Torwart des FC Schalke 04 musste sich der spätere Nationaltorhüter einer OP unterziehen. Auch damals wurde eine Platte eingesetzt - allerdings in den rechten Fuß.

Alle Infos zum Trainerwechsel beim FC Bayern gibt es in unserem News-Ticker.

fn

Auch interessant

Meistgelesen

Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare