1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Wie schlimm ist die Verletzung von Alaba? Erste Diagnose da, Bayern muss bangen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian weiß

Kommentare

Schreiend vor Schmerzen liegt David Alaba am Boden, muss anschließend ausgewechselt werden.
Schreiend vor Schmerzen liegt David Alaba am Boden, muss anschließend ausgewechselt werden. © dpa / Uwe Anspach

Beim Sieg im Supercup gegen Eintracht Frankfurt musste David Alaba vom FC Bayern verletzt das Spielfeld verlassen. Droht dem Österreicher eine längere Pause?

München - Wie schlimm ist die Verletzung von David Alaba? Nach dessen Auswechslung mit schmerzverzerrtem Gesicht beim Supercup in Frankfurt sorgten sich Fans und Offizielle um den Österreicher. Wie schlimm steht es um das linke Knie, wird er dem Rekordmeister länger fehlen?

Am Montagvormittag scheint es nun Entwarnung zu geben, die Verletzung des 26-Jährigen ist weniger schlimm, als zunächst befürchtet. Er hat sich eine schwere Prellung des linken Kniegelenks zugezogen, eine Bänderverletzung konnte ausgeschlossen werden. Nach Informationen der Bild erlitt er zusätzlich eine Einblutung im Knie. Die ist zwar sehr schmerzhaft, setzt einen Akteur aber nicht lange außer Gefecht. 

Im Testspiel beim Hamburger SV am Mittwoch wird David Alaba sicher fehlen, ob er im DFB-Pokal beim SV Drochtersen/Assel spielen kann, ist äußerst fraglich. Juan Bernat wäre die wohl wahrscheinlichste Vertretung für Alaba auf der linken Verteidigerposition. Wann Alaba wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen kann, soll je nach Heilungsverlauf von Tag zu Tag entschieden werden, teilte der FC Bayern mit.

News vom 12. August: Bayern in Sorge um Alaba - „Brazzo“ sinniert über Horror-Diagnose

David Alaba liegt verletzt am Boden, die Betreuer eilen herbei.
David Alaba liegt verletzt am Boden, die Betreuer eilen herbei. © dpa / Arne Dedert

Frankfurt am Main - Revanche für das verloren Finale im DFB-Pokal geglückt, starke Frühform bewiesen und den ersten Titel der Saison eingefahren - es hätte alles bestens sein können (der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen). Doch nach dem 5:0 (2:0)-Erfolg bei Eintracht Frankfurt und den Gewinn des Supercups sorgt sich der FC Bayern um David Alaba. Der Österreicher musste in der 79. Minute nach einem Zweikampf mit Danny da Costa von Helfern gestützt und humpelnd das Feld verlassen. 

„Das ist der Wermutstropfen“, gab Trainer Niko Kovac nach dem Spiel am ZDF-Mikrofon zu. „Wir wissen noch nicht genau, was es ist. Er hat einen Schlag gegen das Knie bekommen. Ich hoffe wirklich, dass nichts Ernstes passiert ist.“ Der 26-Jährige soll in der Kabine sehr geknickt gewirkt haben. Noch in der Nacht soll eine MRT-Untersuchung am lädierten linken Knie vorgenommen werden.

David Alaba muss gestützt das Feld verlassen, Trainer Niko Kovac (l.) blickt besorgt.
David Alaba muss gestützt das Feld verlassen, Trainer Niko Kovac (l.) blickt besorgt. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

„Die Spielweise von Frankfurt war nicht in Ordnung“, meinte FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem Spiel. "Ich will über einen Kreuzbandriss nicht nachdenken. Wir müssen abwarten“, sagte „Brazzo“ bei Eurosport.

Da der Rekordmeister schon dreimal gewechselt hatte, musste er das Spiel nach dem Aus von David Alaba zu zehnt beenden. Machte aber nichts, denn auch in Unterzahl konnte Frankfurt den Roten kaum mehr Paroli bieten. Im Gegenteil, Thiago konnte in der 85. Minute noch das fünfte Tor für die Münchner erzielen.

fw

Er bekennt sich klar!

Auch interessant

Kommentare