Leistungssteigerung in Augsburg

"Es war souverän": Jetzt kommen die Roten ins Rollen

+
Die Bayern um Flügelflitzer Arjen Robben (l.) kommen auf dem Weg zur Topform immer ­besser in Fahrt.

München/Augsburg - Der FC Bayern ist in der Liga einfach nicht zu stoppen – nicht von seiner unheimlichen Verletzungsmisere, geschweige denn von der Konkurrenz.

Auch ohne einen einzigen Innenverteidiger in der Startelf siegten die Münchner im Derby beim FC Augsburg mit 3:1 (1:0). Die Hoffnung auf einen Patzer des Spitzenreiters musste der Rest der Liga – vor allem der BVB – früh aufgeben. Nicht nur wegen des schnellen 1:0 durch Robert Lewandowski (15.), sondern auch wegen des abgebrühten Auftritts der Bayern. Auch den Schock von Holger Badstubers Verletzung am Tag zuvor hatten sie in Augsburg verdaut. Jetzt kommen die Roten ins Rollen.

„Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Wir haben eine gute Antwort gegeben auf die blöde Situation gestern“, sagte Matthias Sammer, unmittelbar nach dem Spiel angesprochen auf den guten Auftritt in der WWK-Arena nach dem Badstuber-Drama. „Es war für mich die Frage, ob die Mannschaft das auf den Platz kriegt. Sie hat es mit der besten Saisonleistung der Rückrunde geschafft“, lobte der Sportvorstand. Soweit wollten die Spieler zwar noch nicht gehen, auch sie waren aber sehr zufrieden. „Es war souverän“, meinte Arjen Robben. „Wir haben das Spiel kontrolliert und hätten vielleicht noch höher gewinnen können“, so der Holländer. Und Philipp Lahm meinte: „Unter den Voraussetzungen, mit der Verletzung von Holger und einem Auswärtsspiel in Augsburg, wo wir uns immer sehr, sehr schwer getan haben, kann man von einer guten Leistung sprechen.“ Die lieferte besonders Robert Lewandowski ab. Der Torjäger erzielte seinen dritten Doppelpack in der Rückrunde und überholte mit jetzt 21 Treffern gleich noch Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang im Kampf um die Kanone. „Er soll bitte so weitermachen, das wird uns nicht schaden“, freute sich Thomas Müller über Lewys Lauf.

Die erste englische Woche des Jahres hat den FCB ein Stück näher an seine Topform gebracht. Sah Lahm auf dem Weg dahin am Mittwoch nach dem Pokalerfolg in Bochum noch Bedarf, „alles“ zu verbessern, blickte er am Sonntag zufriedener drein. „Unser Spiel war viel, viel besser. Von Anfang an“, sagte Lahm, während Robben die „Aggressivität“ und die „Arbeit nach hinten“ lobte. Da stimmten sie dann auch wieder mit dem Sportvorstand überein. Der verriet nämlich: „Die Leistungssteigerung habe ich registriert.“

sw, lop

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare