1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Tel steht kurz vor Unterschrift beim FC Bayern - Neues Angebot bringt wohl Durchbruch

Erstellt:

Von: Stefan Schmid

Kommentare

Der sich seit Tagen anbahnende Transfer des französischen Sturmtalents Mathys Tel zum FC Bayern steht offenbar kurz vor dem Abschluss.

München - Der heiße Transfer-Sommer an der Säbener Straße scheint noch nicht abzukühlen. Zwar sind die beiden großen Knaller mit Matthijs de Ligt und Sadio Mané bereits eingetütet, im großen tz-Interview bestätigt Oliver Kahn, dass jedoch eine weitere Verbreiterung des Kaders gewünscht ist. Für diese könnte bald Mathys Tel sorgen, der schon mit 16 Jahren in der französischen Ligue 1 seine Premiere gab und durchaus das Potenzial zum neuen Star hat.

Mathys Tel soll bis zu 30 Millionen kosten

In den bisherigen Gesprächen zeigte sich der aktuelle Verein von Tel, der FC Stade Rennes, allerdings als harter Verhandlungspartner. So haben die Franzosen bereits zwei Angebote aus München abgelehnt, das zweite soll sich auf 22,5 Millionen Euro belaufen haben.

Hasan Salihamidžić musste somit erneut nachbessern, und das dritte Angebot von nunmehr bis zu 30 Millionen Euro, inklusive Bonuszahlungen, scheint jetzt Bewegung in die Sache gebracht zu haben. Nach Informationen des Portals Sportbuzzer sollen mittlerweile nur noch Feinheiten zu klären sein, bis der Transfer-Abschluss vermeldet werden kann. So könnte der 17-jährige Tel nach dem Ende der USA-Reise zum Bayern-Team stoßen.

Tel hat Potenzial zum neuen Bayern-Star

Der talentierte Mittelstürmer soll in München zunächst als Backup fungieren und von seinen arrivierten Kollegen lernen. Da die von Robert Lewandowski hinterlassene Lücke in diesem Sommer aber nicht eins zu eins von einem Star-Transfer geschlossen werden soll, könnte Mathys Tel mit einer entsprechenden Leistungsexplosion in die Sturmmitte rücken. Womöglich macht das Franzosen-Juwel sogar Transfer-Überlegungen zu Harry Kane vergessen.

Hasan Salihamidzic reiste am Montag nach Rennes, um die Verhandlungen um Mathys Tel voranzutreiben.
Hasan Salihamidzic reiste am Montag nach Rennes, um die Verhandlungen um Mathys Tel voranzutreiben. © Ulrich Wagner/PA Images/imago-images

Talent, diese Rolle auszufüllen, ist beim jungen Franzosen zumindest ausreichend vorhanden. In sechs U-18 Länderspielen für Frankreich traf er fünfmal, und bei der U-17 Mannschaft führte er die Nationalmannschaft gar als Kapitän aufs Feld. Einzig in der ersten französischen Liga schaffte er noch keinen Treffer, womöglich gelingt ihm seine Erstliga-Torpremiere dann in München. (dpa/sch)

Auch interessant

Kommentare