"Blindes Stadionerlebnis"

Starke Aktion: Blindenreportage live in der Arena

+
Auf, die Lauscher! Schüler mit und ohne Sehbehinderung im Stadion.

München - Im Rahmen der Aktion „Blindes Stadionerlebnis“ brachte die Telekom acht Jugendliche mit und ohne Sehbehinderung in den Genuss einer Blindenreportage.

Eine Partie in der Allianz Arena nur mit den Ohren verfolgen? Gar nicht so leicht, doch genau das war es, was acht Schüler im Alter zwischen zehn und 17 Jahren vergangenen Samstag beim 1:0-Sieg des FC Bayern über die Frankfurter Eintracht erlebten. Im Rahmen der Aktion „Blindes Stadionerlebnis“ brachte die Telekom acht Jugendliche mit und ohne Sehbehinderung in den Genuss einer Blindenreportage. Um den gemeinsamen Umgang und das inklusive Miteinander unter den Schülern zu stärken, versetzten sich die vier ohne Sehbehinderung für die Dauer der Partie in die Perspektive der vier Schüler mit Sehbehinderung, indem sie eine blickdichte Bille trugen. Sie erlebten das Spiel nur anhand der Reportage.

„Das blinde Stadionerlebnis zeigte, wie wertvoll gemeinsame Erlebnisse sind, um Berührungsängste und Vorurteile abzubauen und gleichzeitig ein Gemeinschaftsgefühl aufzubauen. Wir freuen uns, wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, das gemeinsame Miteinander von behinderten und nicht-behinderten Menschen zu fördern“, sagte Stephan Althoff, Leiter Konzernsponsoring der Deutschen Telekom. Gymnasiallehrer Stefan ­Rochelmeyer, der die Jugendlichen mit ins Stadion begleitete, fügte an: „Das Projekt und der Tag heute waren genial. Das Schönste für mich war einfach zu sehen, dass nach anfänglicher Distanz die Schüler mit ihren zugeteilten Partnern ins Gespräch gekommen sind und die Einschränkungen bzw. Behinderungen gar keine Hindernisse mehr waren. Die Schüler haben sich untereinander wie ganz normale Jugendliche unterhalten.“

Eine 1+ für den "Monsieur": Bayern siegt gegen Frankfurt

Eine 1+ für den "Monsieur": Bayern siegt gegen Frankfurt

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso
Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“

Kommentare