Der Blick geht auf den Barca-Hit

Bayern hakt Pleite ab - "Es hat sich keiner verletzt"

+
Manuel Neuer (Mitte) mit Dante und Bastian Schweinsteiger.

München - Die Niederlage gegen Bayer Leverkusen hakten die Bayern schnell ab. Manuel Neuer sah etwas Positives an dem Spiel, Pep Guardiola auch.

0:2 (0:1) bei Bayer Leverkusen - unter anderen Umständen hätte eine solche Niederlage den FC Bayern geschmerzt. Nicht so am Samstag. Schließlich ist der Meistertitel unter Dach und Fach. Das Spiel gegen den FC Barcelona am Mittwoch steht im Vordergrund.

Insofern hob Manuel Neuer nach Abpfiff bei Sky auch das Positive hervor: "Das, was uns heute am Herzen gelegen hat, war, dass sich keiner verletzt hat", so der Weltmeister mit Blick auf Barcelona: "Wir werden versuchen, weiterzukommen. Wir wollen ins Finale." Neuer weiter: "Es wird schwer, Barcelona zu schlagen. Aber wir werden alles in die Waagschale werfen."

Auch den Treffer zum 0:1 durch einen Freistoß von Hakan Calhanoglu hakte der Torhüter ab. "Dass du so in Rückstand gerätst, kann bei so einem Schützen passieren." Das sieht auch Sky-Experte Lothar Matthäus so: "Es gibt absolut keinen besseren Freistoßschützen in Europa. Er hat eine super Schusshaltung. Das ist eine Waffe für Bayer Leverkusen."

Calhanoglu zeigte sich überglücklich über sein Tor: "Ich wollte unbedingt mal gegen Manuel Neuer ein Tor schießen. Wenn man gegen den Besten ein Freistoßtor schießt, das freut mich umso mehr. Das zeigt mir, dass ich gegen alle Torhüter eine Chance habe."

Später entschied Leverkusens Julian Brandt die Partie mit dem zweiten Treffer (81.). Er feierte neben dem Sieg und seinem Treffer auch noch den 19. Geburtstag. Sein Coach Roger Schmidt schwärmte: "Ich habe mich besonders für Julian Brandt gefreut. Er hat die Motivation so auf den Platz gebracht, obwohl er an seinem Geburtstag nicht von Anfang an gespielt hat. Wir haben es jetzt selbst in der Hand, den dritten Platz zu behaupten." Und Brandt selbst meinte: "Das ist ein Tag wie gemalt. Ich kann heute gut schlafen."

Keine schlaflose Nacht wird trotz der Niederlage auch Pep Guardiola haben. "Das war ein ausgeglichenes und sehr umkämpftes Spiel", resümierte er. "Calhanoglu ist natürlich ein super Spieler. Wir hätten uns klarere Torchancen herausspielen müssen. Ich bin aber sehr zufrieden mit meinem Team. Es war ein schweres Spiel. In Barcelona wird es noch schwieriger, wir werden unser Bestes geben."

Ab sofort zählt endgültig nur noch Barcelona! Pep: "Ich habe jetzt drei Tage Zeit, um zu sehen, welche Spieler mir zur Verfügung stehen. Ich kann meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen, sie hat alles versucht."

Ob Franck Ribéry und Robert Lewandowski gegen Barcelona dabei sind? Das konnte Guardiola noch nicht sagen - oder er wollte nicht. "Das weiß ich jetzt noch nicht", erklärte der Trainer.

lin

Bilder & Noten zur Bayern-Pleite: Fünf kassieren die 5!

Bilder & Noten zur Bayern-Pleite: Fünf kassieren die 5!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare