CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

Stimmen zum Bayern-Sieg

Müller voll des Lobes: "13 oder 14 Mann reichen"

+
Haben sich auch während der 90 Minuten so einiges zu sagen: Bayern-Trainer Pep Guardiola (r.) krallt sich Torschütze Thomas Müller.

München - Die Erleichterung bei den Bayern ist groß nach dem Erfolg in Hannover - sowohl über die drei Punkte als auch über die anstehende Winterpause. Die Stimmen zum Spiel.

Mit einem hart erkämpften 1:0 bei Hannover 96 schließt der FC Bayern die Hinrunde der Bundesliga. ab. Nach der Partie äußern sich Trainer und Spieler.

Pep Guardiola: "Wir wollten viel Kontrolle ausüben und hatten schnell drei, vier Möglichkeiten. Ein 1:0 ist immer gefährlich. Wir sind ein bisschen müde, konnten zuletzt wenig rotieren. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, wir hatten in den letzten zwei Monaten viele Probleme. Ich hoffe, einige Spieler kommen nächstes Jahr gesund zurück."

Michael Frontzeck (Trainer von Hannover 96): "Wir haben gesehen, warum Bayern 15 Spiele gewonnen hat, bei eigenem Ballbesitz sind sie kaum zu stellen. Wir brauchen nicht darüber zu reden, dass das ein verdienter Sieg war."

FCB bezwingt H96: Bilder und Noten - ein Mal die 4

Thomas Müller: "Uns war von Anfang an klar, dass uns hier keine Punkte geschenkt werden. Das war das letzte Aufbäumen. Es reicht, wenn 13 oder 14 Mann dabei sind, die alles geben. Es fühlt sich super an. Respekt an die Truppe."

zur Winterpause: "Es fühlt sich echt gut an, wenn man mal zwei Wochen durschnaufen kann. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich die Pause nicht nehmen würde. Aber wenn übermorgen ein Spiel wäre, würde ich auch mitmachen und hätte Spaß."

über die Gerüchte um Guardiolas Zukunft: "Schau'n mer mal. Wir wollen dieses Jahr alles holen, egal wie lange der Trainer noch Laufzeit hat. Kann ja sein, dass er verlängert, auch wenn es etwas anderes heißt. Für uns spielt das keine Rolle. Es wurde uns noch nicht gesagt, es wird ja immer spekuliert. Wir wollen erfolgreich sein. Der Vertrag von Jupp Heynckes ist damals auch ausgelaufen und wir haben das Triple gewonnen."

Manuel Neuer: "Es war hier nicht so einfach. Wir haben einige Chancen liegengelassen. Dementsprechend müssen wir mit dem 1:0 leben."

Christian Schulz (Elfmeter-Verursacher von Hannover 96): "Ich wollte den Passweg zumachen, aber dann wurde der Ball abgefälscht. Eigentlich wollte ich mit dem Kopf hingehen, aber so war es die Hand. Das sieht natürlich blöd aus. Den Elfer muss man geben, klar."

Ron-Robert Zieler (Torwart von Hannover 96): "Das war definitiv zu wenig. Wir haben in Ansätzen gezeigt, dass wir guten Fußball spielen können, aber waren nicht konstant. Jeder von uns ist froh, Spieler dazu zu bekommen, die uns weiterhelfen."

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Uli Hoeneß: Das war seine legendäre Wutrede bei der JHV
Uli Hoeneß: Das war seine legendäre Wutrede bei der JHV
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?

Kommentare