Nächstes Bayern-Talent vor dem Absprung?

+
Sucht Rico Strieder eine neue Herausforderung in der 3. Liga?

München - Erst am letzten Spieltag der zurückliegenden Saison wurde der Abstieg des FC Erzgebirge Aue in die 3. Liga besiegelt. Beim "Unternehmen Wiederaufstieg" soll nun offenbar auch der Mittelfeldmotor der FCB-Amateure, Rico Strieder, behilflich sein.

Gerade einmal vier Profispieler haben beim FC Erzgebirge bisher ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Höchste Zeit also, dass Bewegung in den Kader kommt. Wie bild.de vermeldet soll auch Rico Strieder in Aue hoch im Kurs stehen.

In der vergangenen Saison absolvierte der 22-jährige für die Bundesliga-Reserve des FC Bayern verletzungsbedingt lediglich acht Partien in der Regionalliga Bayern, lief dort jedoch stets als Kapitän auf. Im Bundesliga-Endspurt kam Strieder in der Partie gegen Bayern 04 Leverkusen zu seinem Bundesliga-Debüt. Gut möglich, dass er nun im Erzgebirge eine neue Herausforderung sucht.

Lukas Schierlinger

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare