1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Stuttgarter Fans beschimpfen den FC Bayern mit Spruchbanner wüst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

VfB Stuttgart - Bayern München
Die Fans des VfB Stuttgart beim Spiel gegen den FC Bayern. © dpa

Das Spiel zwischen VfB Stuttgart und dem FC Bayern München hat eine lange Historie. Eine Liebesbeziehung zwischen den Fanlagern ist nicht bekannt. Ganz im Gegenteil...

Stuttgart - Da haben sich die Fans des VfB Stuttgart im Vorfeld des Spiels gegen den FC Bayern München (hier geht‘s zum Live-Ticker!) aber etwas Besonderes ausgedacht. Die 50+1-Regel ist für viele ein kontroverses Thema. Die meisten Vereine sind ein Verfechter dieser Regel, andere Klubs wie beispielsweise Hannover 96 mit Präsident Martin Kind sehen sich nicht konkurrenzfähig, wenn ein Investor nur 49 Prozent des Vereins übernehmen kann. 

Nun hat sich der Stuttgarter Fanblock für das 50+1 stark gemacht und den FC Bayern sowie Karl-Heinz Rummenigge angegriffen. Auf einem Spruchband im VfB-Block stand zu lesen: „Ihr geldgeilen Säcke: 50+1 muss unantastbar bleiben - auch für alle Bayernschweine“.

Der FCB-Vorstandsvorsitzende Rummenigge äußerte sich im September schon darüber und pflichtete Martin Kind bei: "Wir sind der Letzte der Big Five in Europa, der sich diesen Luxus leistet. Jeder muss für sich entscheiden, ob er die Tür für neue Investoren aufmacht. Man sollte den Vereinen, wenn sie das wollen, diese Entscheidung lassen."

Ex-DFL-Boss Andreas Rettig ist ein Gegner der Regel und sagte vor kurzem: „Bayern wird auch ohne 50+1 den Herrn Neymar nicht für 222 Millionen kaufen“. 

AnK

Auch interessant

Kommentare