Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern

Supercup: Diese Bayern-Stars fallen für das Spiel gegen Frankfurt aus

+
Jerome Boateng und James Rodriguez.

Voraussichtliche Aufstellung: So könnte der FC Bayern München heute gegen Eintracht Frankfurt spielen. Bei den Bayern fallen Boateng, James und Gnabry aus.

Update vom 12. August, 11.55 Uhr: Jerome Boateng und James Rodriguez fallen aus

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München muss im Spiel um den Supercup am Sonntagabend gegen Pokalsieger Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr/ZDF und Eurosport2) auf Jerome Boateng und James verzichten. Dies berichtet der kicker. Boateng, der nach wie vor über einen Wechsel zu Paris St. Germain verhandeln soll, hatte wegen Problemen an der Patellasehne am Samstagnachmittag das Training abgebrochen.

James fehlt wegen seines Trainingsrückstand sowie einer leichten Knöchelblessur. In Frankfurt nicht dabei sind außerdem Serge Gnabry, der im Abschlusstraining gefehlt hatte, Renato Sanches (Probleme im Lendenwirbelbereich) und Corentin Tolisso: Der Weltmeister steigt erst am Montag ins Training ein.

Wie die Mannschaft ohne die beiden Stars spielt, erfahren Sie in unserem Live-Ticker zum DFL-Supercup zwischen FC Bayern München und Eintracht Frankfurt. Dort lesen Sie am Abend alles zum Spiel um den ersten Titel der Saison.

Update vom 11. August, 17.11 Uhr: Fällt Jerome Boateng aus?

Jerome Boateng steht wegen eines möglichen Wechsels derzeit ohnehin im Fokus. Und jetzt gleich doppelt! Denn: Der Innenverteidiger hat laut Bild am Samstagnachmittag das Abschlusstraining nach einer Stunde abgebrochen. Ihn plagen demnach wieder Patellasehnen-Probleme. Boateng ließ sich eine halbe Stunde vor dem geplanten Trainingsende mit dem Golfkart zur Kabine karren.

Dem Bericht zufolge ging es für den Verteidiger mit Team-Arzt Jochen Hahne Richtung MRT-Gerät, das im Keller des Trainingszentrums steht.

Wenn der 29-Jährige ausfällt, würde wohl Niklas Süle (siehe unten) in die Startelf rücken.

DFL-Supercup: Voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt

München - Wenn es am Sonntag in der Commerzbank Arena zur Neuauflage des DFB-Pokalfinals zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern kommt, nimmt Niko Kovac erstmals in einem Pflichtspiel auf der Trainerbank des deutschen Rekordmeisters Platz.

Ende Mai hatte der Kroate noch die Hessen trainiert und seinen Kontrahenten Jupp Heynckes beim 3:1-Erfolg ausgecoacht. Auch dank eines überragenden Ante Rebic gewann die Eintracht das erste Mal seit 30 Jahren wieder einen Titel.

Auch aufgrund der Personalie Kovac ist dieser Supercup in dieser Saison ein besonderes Spiel, dem medial wesentlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als noch in den Jahren zuvor.

Auch wenn der Saisonstart in der Bundesliga erst zwölf Tage später sein wird, eine erste Standortbestimmung dürfte es für die beiden neuen Trainer sein. Denn auch Adi Hütter, der neue Mann auf Eintrachts Trainerbank, muss sich dort erst zurechtfinden.

Supercup: Aufstellung des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt

Manuel Neuer wurde beim letzten Testspiel im Trainingslager gegen Rottach-Egern geschont. Am Sonntag aber dürfte der Kapitän wieder im Bayern-Tor stehen. Erstmals übrigens seit dem 16. September 2017 (am 3. Spieltag gegen den FSV Mainz 05) und damit seit fast einem Jahr.

In der Abwehr hat Kovac dann die Qual der Wahl. Rechts muss er sich zwischen WM-Fahrer Joshua Kimmich und dem Brasilianer Rafinha entscheiden, während im Zentrum entweder Mats Hummels, Niklas Süle oder Jerome Boateng auf der Bank Platz nehmen müssen - "dreimal Weltklasse", wie Kovac sagt.

Gegen Rottach-Egern wurde Boateng, der den Verein womöglich verlassen könnte, noch geschont. Zwar sagte der Innenverteidiger Jose Mourinho und Manchester United ab, aber nun will PSG mit Thomas Tuchel wieder einen neuen Versuch starten.

Als Linksverteidiger ist David Alaba auch unter Kovac gesetzt. Konkurrent Juan Bernat konnte sich bislang nicht empfehlen und dürfte bei einem entsprechenden Angebot den Verein womöglich noch verlassen.

Kovac setzt für die FC-Bayern-Aufstellung zunächst auf ein 4-3-3

Da Kovac wohl das 4-3-3-System bevorzugt, wird die defensive Zentrale im Mittelfeld mit Javi Martinez auf der Sechs besetzt sein. Davor dürften Thiago und Thomas Müller den Zuschlag für die Startelf bekommen. Neuzugang Leon Goretzka muss sich vermutlich ebenso mit einem Bankplatz begnügen wie Renato Sanches und James Rodriguez, der am Mittwoch erstmals wieder zum Einsatz kam.

Und vorne drin? Da wird Kovac wohl auf die beiden Oldies setzen. Sowohl Franck Ribéry als auch Arjen Robben hinterließen bislang einen richtig starken Eindruck. Auf der Neun wird wohl Serge Gnabry beginnen, weil Robert Lewandowski vermutlich noch nicht so weit sein dürfte und der Youngster, der in der vergangenen Saison an die TSG Hoffenheim ausgeliehen war, in der Vorbereitung bislang überzeugte. Daher ist es gut möglich, dass Kovac den flinkeren Gnabry dem robusten Sandro Wagner vorzieht.

Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: Die möglichen Aufstellungen

Eintracht Frankfurt: Rönnow - Abraham, Hasebe, Salcedo - Chandler, de Guzman, Torro, Willems - Gacinovic, Rebic - Jovic

FC Bayern: Neuer - Kimmich (Rafinha), Hummels, Boateng (Süle), Alaba - Martinez - Thiago (Renato Sanches), Müller - Robben, Gnabry, Ribéry    

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Anpfiff: Sonntag, 20.30 Uhr (Live im ZDF)

Bei extratipp.com* lesen Sie auch, welche Aufstellung Eintracht Frankfurt beim Supercup wählen könnte.

Die letzten fünf Ergebnisse im DFL-Supercup

Datum

Partie

Ergebnis

Torschützen

05.08.2017

Borussia Dortmund - FC Bayern München

4:5 n.E. (2:2, 1:1) 

1:0 Pulisic (12.), 1:1 Lewandowski (18.), 2:1 Aubameyang (71.), 2:2 Bürki (88., Eigentor)

14.08.2016

Borussia Dortmund - FC Bayern München

0:2 (0:0)

0:1 Vidal (58.), 0:2 Müller (79.)

01.08.2015

VfL Wolfsburg - FC Bayern München

5:4 n.E. (1:1, 0:0)

0:1 Robben (49.), 1:1 Bendtner (89.)

13.08.2014

Borussia Dortmund - FC Bayern München

2:0 (1:0)

1:0 Mkhitaryan (23.), 2:0 Aubameyang (62.) 

27.07.2013

Borussia Dortmund - FC Bayern München

4:2 (1:0)

1:0 Reus (6.), 1:1 Robben (54.), 2:1 van Buyten (56., Eigentor), 3:1 Gündogan (57.), 3:2 Robben (64.), 4:2 Reus (86.)

fs

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich sage Dir mal eins“: Als Hoeneß auf einen Sky-Reporter losgeht, bekommt es Bernat so richtig ab
„Ich sage Dir mal eins“: Als Hoeneß auf einen Sky-Reporter losgeht, bekommt es Bernat so richtig ab
„Von Doppelmoral durchzogen“: Diese Jammer-PK ging nach hinten los
„Von Doppelmoral durchzogen“: Diese Jammer-PK ging nach hinten los
Sammer über FC Bayern: „Der Journalismus macht vieles richtig“
Sammer über FC Bayern: „Der Journalismus macht vieles richtig“
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus

Kommentare