1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Leihspieler und Talente des FCB: Fein und Mai ohne Zukunft - Singh im Pech - Abfindung für Arp?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fiete Arp (l.), Adrian Fein und Sarpreet Singh (r.) haben kaum Chancen, sich beim FC Bayern durchzusetzen.
Fiete Arp (l.), Adrian Fein und Sarpreet Singh (r.) haben kaum Chancen, sich beim FC Bayern durchzusetzen. © Imago Images / fotos2press, zink (2)

Der FC Bayern II steckt schon in der Vorbereitung für die neue Saison. Einige Leihspieler kehren zurück, werden aber vermutlich nicht lange bleiben. Der Überblick.

München - Nach etwas mehr als einem Monat Erholung hat Martin Demichelis mit der U23 des deutschen Rekordmeisters am Montag wieder das Training für die kommende Spielzeit in der Regionalliga Bayern aufgenommen. Das Ziel für den Argentinier und seine blutjungen Spieler ist klar: Die Rückkehr in die 3. Liga. Und weitere Talente ausbilden, die sich für einen Platz bei Julian Nagelsmann anbieten.

FC Bayern II: Hoffmann und Früchtl weg - Schenk wird neue Nummer drei bei den Profis

Doch wer ist überhaupt im Kader? Der FC Bayern hat mit Nico Feldhahn (Karriereende) und Maxi Welzmüller (nach Unterhaching) zwei Leistungsträger der vergangenen Jahre abgegeben. Aus der U19 rücken wieder mehrere Kicker nach. Einige ausgeliehene Spieler kehren zwar zunächst zurück, dürften aber keine Perspektive an der Isar sehen. Spieler wie Gabriel Vidovic, Malik Tillman oder Armindo Sieb werden vermutlich keine weitere Saison in der höchsten Amateurklasse auflaufen. Wir geben einen Überblick.

Der FC Bayern hat sich für Ron-Thorben Hoffmann (li.) und Christian Früchtl eine Rückkaufoption gesichert.
Der FC Bayern hat sich für Ron-Thorben Hoffmann (li.) und Christian Früchtl eine Rückkaufoption gesichert. © Imago Images /mis

Die beiden Keeper Ron-Thorben Hoffmann (23, war an Sunderland ausgeliehen) und Christian Früchtl (22, vergangene Saison Nummer drei hinter Manuel Neuer und Sven Ulreich) haben den Klub bereits verlassen - mit Rückkaufklausel. Hoffmann wechselt in die 2. Bundesliga zu Eintracht Braunschweig, Früchtl nach Österreich zu Austria Wien. Johannes Schenk (18) wird die neue Nummer drei der Profis, ist aber auch für die Amateure eingeplant. Manuel Kainz (20), Jakob Mayer (20), Lukas Schneller (20) und Tom Hülsmann (18) sind ebenfalls in der kommenden Saison an Bord.

FC Bayern II: Arrey-Mbi und Lawrence in 1. und 2. Bundesliga ausgeliehen - Mai ohne Zukunft in München

Chris Richards hat sich in den letzten eineinhalb Jahren bei 1899 Hoffenheim entwickelt. Der Vertrag des US-Nationalspielers an der Isar läuft noch bis 2025. Eine Rückkehr ins Regionalliga-Team ist ausgeschlossen. Die Kraichgauer liebäugeln offenbar mit einer weiteren Leihe des 22-Jährigen. Lars Lukas Mai (22) steht noch ein Jahr in München unter Vertrag. Der 2017 mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnete Junioren-Nationalspieler kam in der abgelaufenen Spielzeit bei Werder Bremen auf 16 Einsätze. Die Regionalliga ist für den gebürtigen Dresdner kein Thema. Bei einem Angebot wird ihm der FC Bayern sicher keine Steine in den Weg legen.

Jamie Lawrence (li.) ist an den 1. FC Magdeburg ausgeliehen. Bright Arrey-Mbi hofft beim 1. FC Köln auf Profi-Einsätze.
Jamie Lawrence (li.) ist an den 1. FC Magdeburg ausgeliehen. Bright Arrey-Mbi hofft beim 1. FC Köln auf Profi-Einsätze. © Imago Images / Lackovic

Bright Arrey-Mbi (19) hat sich im Winter zum 1. FC Köln ausleihen lassen. Er wartet noch auf seinen ersten Profi-Einsatz und bleibt noch ein Jahr am Rhein. Kollege Jamie Lawrence (19) greift in den kommenden zwei Jahren beim Drittliga-Meister 1. FC Magdeburg an. Sein Vertrag an der Isar ist bis 2026 gültig.

FCB-Supertalent Gabriel Vidovic: Chance bei Julian Nagelsmann oder Leihe denkbar

Adrian Fein (23) hat ein bitteres Jahr hinter sich. Nach vier Einsätzen (dreimal Bundesliga und einmal DFB-Pokal) bei der SpVgg Greuther Fürth wechselte der Mittelfeldspieler im Winter zu Dynamo Dresden, blieb beim Zweitliga-Absteiger ohne Einsatz und stand nur einmal im Kader. Seine Perspektive an der Säbener Straße geht gegen Null.

Gabriel Vidovic (li.) darf sich zunächst wohl bei Julian Nagelsmann anbieten, Taylor Booth ist in die Niederlande gewechselt.
Gabriel Vidovic (li.) darf sich zunächst wohl bei Julian Nagelsmann anbieten, Taylor Booth ist in die Niederlande gewechselt. © Imago Images / Sven Leifer

Taylor Booth hat den Klub ablösefrei verlassen und heuert beim FC Utrecht in den Niederlanden an. Eine der spannensten Personalien im letzten Jahr war Gabriel Vidovic. Der Edeltechniker wird wahrscheinlich zunächst bei Julian Nagelsmann seine Chance suchen und könnte an der US-Reise der Profis teilnehmen. Reicht es noch nicht für den Kader der Stars, ist der kroatische U21-Nationalspieler ein heißer Kandidat für eine Leihe.

Unglücklich lief es in den vergangenen Tagen für Sarpreet Singh (Vertrag bis 2023). Der Neuseeländer war sich bereits mit Werder Bremen über einen Wechsel einig, doch beim Medizincheck wurde eine Schambeinentzündung diagnostiziert, die den neunfachen Nationalspieler zu einer längeren Pause zwingt. Unter diesen Voraussetzungen dürfte es schwer werden, im Sommer einen neuen Verein zu finden. Der 23-Jährige kehrt zur Reha nach München zurück.

FC Bayern: Bei Fiete Arp geht es wohl nur noch um die Abfindung - Sieb und Tilman vor dem Absprung

Fiete Arps Zukunft liegt sicher nicht in München. Trotz einer durchwachsenen Saison bei Holstein Kiel (23 Spiele, zwei Tore) steht ein endgültiger Wechsel des einstigen Hoffnungsträgers im Raum. Allerdings hat der 22-Jährige noch einen hochdotierten Vertrag in München - es geht um die Abfindung für den Stürmer. Joshua Zirkzee (Vertrag bis 2023) hat bei RSC Anderlecht wettbewerbsübergreifend 18 Tore in 45 Spielen erzielt. Laut Bild würden die Belgier den 21-Jährigen gerne behalten, doch der FCB will angeblich zehn Millionen Ablöse - zu viel für den Rekordmeister der Jupiler Pro League.

Malik Tillman (20) soll nach Informationen des kicker ausgeliehen werden. Sein Arbeitspapier ist noch zwei Jahre gültig. Der Mittelstürmer lief siebenmal für die Profis und 15 Mal in der Regionalliga auf, ist inzwischen US-Nationalspieler und möchte sich für die WM in Katar empfehlen. Auch bei Armindo Sieb könnte es noch eine Luftveränderung geben. Verlängert der FC Bayern den 2023 auslaufenden Vertrag, ist auch er ein heißer Kandidat für einen Teilzeit-Wechsel in eine höhere Liga oder ins Ausland. (Jörg Bullinger)

Auch interessant

Kommentare