So schmücken sich die Stars

Die Tattoos der Bayern-Spieler

1 von 10
Rafinha beweist mit seinen Tattoos echten Familiensinn, denn die Sprüche auf seinen Armen sind seinen Eltern gewidment.
2 von 10
Auf dem rechten Unterarm steht "Pai sempre te amarei" ("Vater, ich werde dich immer lieben") und auf dem linken "Mae te amo" ("Mama, ich liebe dich").
3 von 10
"Ich lasse mir nur Sachen stechen, die eine ganz besondere Bedeutung für mich persönlich haben", sagt Jerome Boateng. Auf seinem rechten Unterarm trägt er seinen zweiten Vornamen: Agyenim.
4 von 10
"Meine Familie hat mir immer den Rücken gestärkt", sagt der Nationalkicker. Deshalb hat der Bayern-Innenverteidiger seinen Familien-Stammbaum auf dem Rücken verewigt – 21 Namen bisher. Auch sein Halbbruder...
5 von 10
Seine Kinder sind Dantes ganzer Stolz. So hat er sich ihre Namen auf den linken Unterarm tätowieren lassen. Außerdem noch den Spruch „Cadeau de Dieu“ - was „Geschenk Gottes“ heißt!
6 von 10
Hier ein weiteres Foto.
7 von 10
Auch Thiago Alcantara ist Tattoo-Fan.
8 von 10
Das zeigte er gleich bei seiner ersten Pressekonferenz.

München - Viele Fußballer lassen sich gerne den Körper mit Tätowierungen verzieren. Da machen natürlich auch die Bayern-Stars keine Ausnahme, wie Sie hier sehen.

auch interessant

Meistgesehen

Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern

Kommentare