Finale des Telekom Cups

Ticker: FC Bayern überrollt den VfL

+
Robert Lewandowski und Sebastian Rode bringen den FC Bayern vor der Pause mit 3:0 in Führung.

Hamburg - Im Finale des Telekom Cups 2014 traf der FC Bayern auf den VfL Wolfsburg. Die Roten ließen dem Gegner keine Chance und machten schon in Halbzeit eins alles klar. Der Ticker zum Nachlesen.

Update vom 11. Juli 2015: Der FC Bayern fährt als Titelverteidiger zum Telekom Cup 2015 nach Gladbach. Wie immer können Sie das Turnier live verfolgen. Wir sagen Ihnen, wo Sie für den Telekom Cup 2015 einschalten müssen.

Update vom 27. Juli 2014: Zum Bundesliga-Start - nur wenige Wochen nach dem Debakel für den VfL Wolfsburg - hat der FC Bayern noch einmal die Chance, seine Überlegenheit zu demonstrieren. Alles, was Sie über die Partie FC Bayern gegen VfL Wolfsburg wissen sollten, lesen Sie in unserem Fakten-Check. Wo und wann das Spiel im Fernsehen und Live-Stream zu sehen ist, erfahren Sie in unserem TV-Guide.

VfL Wolfsburg - FC Bayern München   0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Lewandowski (4.), 0:2 Rode (15.), 0:3 Lewandowski (20.)

VfL Wolfsburg: Grün - Jung, Naldo (31. Klose), Knoche, Rodriguez - Medojevic (31. Malanda), Klich (44.Seguin) - Perisic (21. Caligiuri), Arnold (31.Hunt), Vieirinha - Scheidhauer

FC Bayern: Starke - Hojbjerg, Badstuber (34. Rafinha), Bernat (37. Contento) - Martinez, Alaba - Gaudino, Rode (55. Schweinsteiger), Pizarro, Ribéry (55. Oikonomu) - Lewandowski (55. Scholl)

19.52 Uhr: Und jetzt spricht noch der Monsieur: "Mir geht es sehr gut. Ich habe im Urlaub einiges gearbeitet und jetzt auch mit der Mannschaft schon einiges gemacht. Natürlich wäre ich gerne zur WM mit gefahren aber der Rücken schmerzte zu sehr. Es war eine schwierige Situation aber die ist jetzt vorbei. Jetzt kann ich wieder spielen und das ist wichtig für mich und meine Mannschaft", so Franck Ribéry. Dann wünscht er noch Mario Mandzukic viel Glück bei seinem neuen Verein und lobt Neuzugang Robert Lewandowski für seinen tollen Einstand.

19.48 Uhr: Auch Sebastian Rode hat noch Zeit für ein Interview gefunden. Seine Zeit beim Rekordmeister hat er bis jetzt sehr genossen. Auch für den Trainer Pep Guardiola findet er warme Worte. "Ich möchte so viele Einsätze wie möglich haben und werde mich reinhängen. Das Tempo im Training ist ungemein hoch und man lernt viel dazu", so Rode.

19.43 Uhr: Hier finden Sie einen ausführlichen Spielbericht.

Telekom Cup 2014 - Finale: FC Bayern vs. Wolfsburg - Lewandowski trifft doppelt

19.35 Uhr: Holger Badstuber steht zum Interview bereit. "Wir müssen die Beine auf dem Boden behalten. Solche Spiele tun uns gut, insbesondere mir natürlich. Wir wollten guten Fußball spielen und das haben wir super umgesetzt. Mein Gefühl für das Spiel kommt immer besser und der Trainer gibt mir auch die Einsatzzeiten die ich brauche."

60. Minute: Das war's in Hamburg! Der FC Bayern gewinnt wie im letzten Jahr souverän den Telekom Cup. Schon in der ersten Halbzeit machen die Neuzugänge Robert Lewandowski und Sebastian Rode alles klar.

59. Minute: Und da wollte Bayern seinem Gegner offenbar ein Ehrentor schenken! Aber Hunt trifft den leeren Kasten nicht.

55. Minute: Ribéry kommt nochmal links durch, doch sein Schuss ins kurze Eck wird zur Ecke abgelenkt. Lucas Scholl ersetzt Lewandowski, Oikonomu kommt für Ribéry und Tobias Schweinsteiger für Rode.

50. Minute: Noch gut zehn Minuten. Versucht hier einer noch etwas nach vorne?

47. Minute: Ribéry wurschtelt / wirbelt sich links durch und flankt mit links. Der Heber senkt sich aber nur aufs Netz.

44. Minute: Wechsel beim VfL: Seguin ersetzt Klich.

41. Minute: An großen Torszenen mangelt es in der zweiten Halbzeit schon. War aber angesichts der deutlichen Pausenführung auch nicht anders zu erwarten.

40. Minute: Doppelflitzeralarm! Einer schafft es sogar direkt zu Javi Martinez und knippst noch einen schnellen Selfie.

37. Minute: Nächster Wechsel bei den Roten: Diego Contento ersetzt Bernat.

35. Minute: Tom Starke unterschätzt eine Flanke von rechts und fliegt etwas orientierungslos durch den Strafraum. Hat aber keine Auswirkungen.

33. Minute: Die Bayern machen es so wie in Halbzeit eins und stören früh. Ribéry wird übel gefoult, kann aber weitermachen. Währenddessen kommt Rafinha für Badstuber.

31. Minute: Wolfsburg eröffnet die zweite Hälfte. Geht hier noch was für die Niedersachsen? Dieter Hecking hat drei Mal gewechselt.

18.57 Uhr: O-Ton Klaus Allofs zur Halbzeit: "Spaß macht mir das hier nicht. Bayern macht es gut, wir machen es schlecht."

30. Minute: Halbzeit in Hamburg! Der FC Bayern führt vollkommen verdient mit 3:0

28. Minute: Die Wolfsburger wagen sich jetzt auch zumindest wieder in die Nähe des Bayern-Strafraums. Aber was zählbares ist bis jetzt noch nicht herausgesprungen.

25. Minute: Man mag sich ja gar nicht vorstellen wie das hier ablaufen würde, wenn die Münchner hier in Bestbesetzung angetreten wären.

23. Minute: Die Wolfsburger zeigen sich hier viel zu passiv und wirken auch nicht so, als könnten sie hier noch etwas entgegensetzen.

20. Minute: TOOOOR für die Bayern! Lewandowski steht mittig 18 Meter vor dem Kasten frei und schlenzt den Ball ins lange Eck! Zucker!

17. Minute: Jede Menge Bewegung bei den Bayern. Die Wolfsburger wirken komplett überfordert.

15. Minute: TOOOOR FÜR DIE BAYERN! Sebastian Rode trifft nach schöner Kombination durch die Mitte! Nach einem Doppelpass mit Pizarro steht der Neuzugang in guter Position und schlenzt den Ball mit links ins Tor!

13. Minute: Und für Robert Lewandowski ist es sein drittes Tor im dritten Spiel für den FCB. Solide Quote.

11. Minute: Auch das erste Spiel in der kommenden Bundesliga-Saison wird Bayern gegen Wolfsburg heißen. Angesichts des Standes der Vorbereitung dürfte die Partie hier aber nicht über unheimlich viel Aussagekraft verfügen.

9. Minute: Kuriose Szene: Wölfe-Keeper Grün bekommt eine Rückgabe nicht weg und wird von Pizarro bedrängt. Der Torwart stolpert und bekommt den Freistoß zugesprochen.

8. Minute: Franck Ribéry macht richtig Dampf. der Franzose ist offensiv praktisch überall zu finden.

5. Minute: Auftakt nach Maß für die Bayern! Am Spielfeldrand führt Pep Guardiola wieder einmal seinen Tanz der Unzufriedenheit auf.

4. Minute: TOOR FÜR DIE BAYERN!! LEWANDOWSKI TRIFFT! Ribéry bringt eine gefühlvolle Flanke von rechts in den Fünfmeterraum. Dort steht Lewandowski und köpft cool ins kurze Eck.

2. Minute: Wolfsburg steht sehr hoch und versucht früh zu pressen.

1. Minute:  Bayern hat Anstoß. Los geht's!

18.15 Uhr: Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Heute ist übrigens Franck Ribéry der Kapitän. Gestern durfte das noch Holger Badstuber erledigen.

18.10 Uhr: Und da ist auch die Aufstellung vom VfL Wolfsburg. Gleich geht's los!

18.05 Uhr: Angesprochen auf das Video von Bastian Schweinsteiger beim nicht so netten Singen sagte Sammer: "Ich hab mir das Video gar nicht angeschaut. Ich denke das ist Bastians Sache."

17.59 Uhr: Gestern wütete Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer noch wie ein Rumpelstilzchen bei den Elfmeter-Entscheidungen. Heute hat er sich wieder beruhigt. "Ich habe gar keine Lust über die Elfmeter zu reden", sagte er gerade im Gespräch mit Frank Buschmann.

17.45 Uhr: Das war's mit dem ersten Spiel des heutigen Abends: Der Hamburger SV schlägt Borussia Mönchengladbach mit 3:1.

17.42 Uhr: Am Rande des derzeit laufenden Kicks schauen die Bayern-Spieler interessiert zu und auch Pep Guardiola ist schon da.

17.38 Uhr: Im Spiel um Platz drei führt übrigens im Moment noch der HSV mit 3:1.

17.34 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Die Truppe von Pep Guardiola geht mit der gleichen Startformation wie auch schon im Halbfinale gegen Gladbach in das Spiel. Hojbjerg wird zunächst Rafinha ersetzen.

17.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Finale des Telekom Cups 2014. Der FC Bayern München tritt gegen den VfL Wolfsburg an. Im Moment läuft noch das Spiel um Platz drei zwischen dem Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach. Bis zum Anstoß des Finales um 18.15 Uhr versorgen wir Sie an dieser Stelle mit allen Infos.

Wir berichten live ab 17.30 Uhr.

Vorbericht: VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München

Titelverteidiger FC Bayern München und der VfL Wolfsburg stehen im Finale des Telekom Cups. Der Rekordmeister setzte sich am Samstag mit 5:4 (2:2, 1:0) nach Elfmeterschießen gegen Borussia Mönchengladbach durch. Neuzugang Robert Lewandowski (27.) und Franck Ribéry (34.) trafen in den regulären 60 Minuten für die Bayern, Max Kruse (42./59.) verwandelte zwei berechtigte Elfmeter. Das Halbfinale können Sie in unserem Ticker noch einmal nachlesen.

Im Finale treffen die Münchner nun auf den VfL Wolfsburg. Anstoß in der Imtech Arena in Hamburg ist um 18.15 Uhr. Wir berichten hier live vom Finale ab 17.30 Uhr.

bix

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann darf angeblich gehen - zu ManU oder doch zu Bayern?
Griezmann darf angeblich gehen - zu ManU oder doch zu Bayern?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Hitzfeld: Sanches muss sich ein dickes Fell zulegen
Hitzfeld: Sanches muss sich ein dickes Fell zulegen
<center>Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017</center>

Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017

8,99 €
Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

15,80 €
Honigschlehe
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

Kommentare