1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ticker zum Telekom Cup: FC Bayern gewinnt Titel dank Blitzstart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Telekom Cup 2017, Düsseldorf, FC Bayern München
Finalpaarung: Der FC Bayern bezwang den 1. FSV Mainz 05 mit 2:1. © MIS/fw

Düsseldorf - Der FC Bayern hat zum dritten Mal den Telekom Cup gewonnen. Im Finale schlagen die Roten den 1. FSV Mainz 05. Der Ticker zum Vorbereitungsturnier zum Nachlesen.

FC Bayern - 1. FSV Mainz 05     2:1

FC Bayern: 1 Neuer - 21 Lahm, 8 Martínez, 5 Hummels, 27 Alaba - 35 Sanches, 23 Vidal (36. 40 Benko), 32 Kimmich - 11 Douglas Costa, 7 Ribéry (42. 34 Friedl) - 25 T. MüllerFCB-Bank: 22 Starke, 13 Rafinha, 14 Alonso, 18 Bernat
1. FSV Mainz 05: 33 Huth - 18 Brosinski, 16 Bell, 24 Bussmann (38. 31 Kölle), 3 Balogun - 22 Ramalho, 25 Gbamin - 38 Holtmann, 32 de Blasis, 37 Bouziane (30. 47 Klement) - 15 CórdobaFSV-Bank: 46 F. Müller, 5 Rodriguez, 42 Hack
Tore: 1:0 Ribéry (4.), 1:1 Ramalho (8.), 2:1 Martínez (11.)

+++ Hier gibt es noch den Bericht vom Telekom Cup.

+++ Alaba sagt bei Sat.1: „Das waren sehr wichtige Spiele, weil es die letzten waren vor unserem ersten Pflichtspiel in Freiburg.“

+++ Der Franzose weiter: „Wir müssen in dem Tempo weitermachen und immer schnell attackieren. Gleich die ersten Spiele müssen wir gewinnen, damit wir weiter Selbstvertrauen sammeln.“

+++ Ribéry spricht bei Sat.1 über die Bedeutung des Titels: „Titel sind immer schön, aber vor allem war es wichtig, um in den Rhythmus zu kommen.“

Schlusspfiff: Pünktlich ist hier Schluss. Der FC Bayern gewinnt mit 2:1 und damit auch das Turnier.

44. Minute: De Blasis setzt nochmal einen Steilpass an - aber der Ball rauscht ins Toraus.

43. Minute: Die Mainzer Angriffsversuche verpuffen nun zeitig und die Bayern kontern.

42. Minute: Bei den Roten kommt nun auch Friedl ins Spiel - für Ribéry, der mit Applaus verabschiedet wird.

41. Minute: Brosinski bringt eine Ecke herein. Martínez und Kimmich klären per Kopf.

40. Minute: Alaba versucht es aus gut 30 Metern direkt - der Aufsetzer ist kein Problem für Huth.

39. Minute: Die Rheinhessen stehen nun etwas höher - so haben die Roten mehr Räume. Douglas Costa nutzt das, wird aber von Bell unsanft gebremst - der FSV-Profi sieht Gelb.

38. Minute: Bei Mainz kommt Kölle für Bussmann.

38. Minute: Hummels blockt Córdoba und klärt somit zur Ecke.

37. Minute: Das wäre bitter, wenn sich der Chilene hier verletzt hat. Offenbar sind eine oder mehrere Rippen lädiert.

36. Minute: Vidal verlässt den Platz mit schmerzverzerrtem Gesicht. Für ihn kommt nun Benko.

34. Minute: Alaba flankt aus dem linken Halbfeld. Im Zentrum verlängert T. Müller per Kopf zu Kimmich. Der Youngster scheitert aus spitzem Winkel an Huth.

33. Minute: Nach der etwas missglückten Hereingabe prüft Martínez Huth nach einem Sanches-Schuss per Hacke - diesmal bleibt der FSV-Keeper Sieger.

32. Minute: Douglas Costa probiert es von der linken Strafraumkante mit einem Gewaltschuss - Bell fälscht zur Ecke ab.

31. Minute: Hummels schenkt den Ball her. Zum Glück wird de Blasis‘ Schussversuch aus 20 Metern aber abgefälscht.

30. Minute: Die Mainzer bringen Klement für Bouziane.

29. Minute: Die Bayern kombinieren sich erst bis zum Mainzer Strafraum, ziehen sich dann aber wieder zurück - um den Gegner herauszulocken.

27. Minute: Córdoba beackert Martínez, der in höchster Not rettet. Der Mainzer Stürmer beschäftigt die Defensive er Roten ordentlich.

26. Minute: Nach einem Ballverlust von Lahm schickt Gbamin Córdoba auf die Reise. Neuer muss Kopf und Kragen riskieren und klärt knapp vor dem Kolumbianer. Oha, das hätte ins Auge gehen können.

24. Minute: Gbamin nimmt aus der Distanz Maß, zieht jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.

23. Minute: Bouziane vernascht Hummels nach einem langen Pass. Im Zentrum steht Martínez richtig.

22. Minute: Alaba scheitert mit dem Versuch einer Hereingabe an Bussmann.

21. Minute: Ribéry gibt den Ball auf den durchstartenden Alaba ab, aber Brosinski klärt per Grätsche zur Ecke. Nach dem Standard klären die Mainzer.

19. Minute: Ärgerlich! Douglas Costa marschiert an der Strafraumgrenze entlang und will den völlig freien Alaba links bedienen - der Pass gerät aber viel zu steil.

18. Minute: Bouziane findet den kleinen de Blasis, dessen Kopfball aber über das Tor geht.

17. Minute: Ramalho will zum Konter ansetzen, aber Kimmich fischt ihm die Kugel aus vollem Lauf weg. Gut aufgepasst.

15. Minute: Vidal erobert viele Bälle, nun unterläuft ihm aber sofort ein Fehlpass - zum Glück ins Seitenaus.

13. Minute: Bussmanns Abwehr gerät zu kurz, aber Sanches vertändelt die Kugel anschließend.

12. Minute: Hier geht es hin und her - flottes Spiel bislang.

11. Minute: Tooor für den FC Bayern! Martínez köpft auf Ecke von Kimmich am kurzen Pfosten wuchtig ein. Das 2:1!

10. Minute: Fast das 2:1 durch T. Müller! Er bedient Alaba auf links und kommt nach dessen flacher Hereingabe nur knapp zu spät - es gibt Ecke.

10. Minute: Douglas Costa kämpft sich über links an Ramalho vorbei, aber dann wird ihm der Ball stibitzt.

8. Minute: Tooor für Mainz! Ramalho haut einfach mal drauf und trifft aus 22 Metern mit links direkt ins linke obere Eck.

7. Minute: Die Fans der Roten machen sich sofort bemerkbar.

4. Minute: Toooor für den FC Bayern! Ribéry vollendet nach Doppelpass mit T. Müller aus vollem Lauf gegen Huth zum 1:0! Da war der Franzose plötzlich ganz einfach allein durch.

4. Minute: Vidal übernimmt die Alonso-Rolle als Aufbauspieler zwischen den beiden Innenverteidigern.

3. Minute: Nach einem Pass von der rechten Seite kommt Neuer im Zentrum vor Holtmann an die Kugel.

2. Minute: Die Rheinhessen lassen sich nicht hinten reindrängen.

1. Minute: Das Finale läuft. Mainz hat den Ball.

+++ Und zum Abschluss schaut der „Co“ noch auf die möglichen Titel der Saison: „Mir persönlich ist die Meisterschaft an wichtigsten. Im Pokal und der Champions League kommt es auch immer auf das Los an und wie gut der Gegner drauf ist.“

+++ Jetzt bewertet Gerland Sanches: „Er hat große Qualitäten, aber es stehen auch große Spieler vor ihm. Zuletzt war er vielleicht nicht so gut drauf, aber ich bin davon überzeugt, dass er noch einige hervorragende Spiele für uns machen wird in dieser Saison.“

+++ Auch der „Tiger“ bleibt locker: „Wenn wir verlieren, haben wir immer gleich eine Krise. Aber das ist schon seit 15 Jahren so. Wir haben eine sehr gute Mannschaft. Und wenn alle fit bleiben, werden wir in allen drei Wetbewerben eine sehr gute Rolle spielen.“

+++ Co-Trainer Gerland erklärt bei Sat.1 die Vorzüge von Ancelotti: „Er ist immer ruhig, immer relaxed. Denn er weiß ganz genau was er will. Und er hat schon alles gewonnen.“

+++ Die Roten starten mit drei Änderungen ins Finale. Hummels, Lahm und Sanches ersetzen Bernat, Rafinha und Alonso.

+++ Fortuna Düsseldorf sichert sich mit dem 2:0 über Borussia Mönchengladbach Platz drei.

+++ Iyoha legt für die Fortuna im zweiten Versuch zum 2:0 nach (7.).

+++ Im Spiel um Platz drei geht Düsseldorf nach Ayhans platziertem Schuss aus 16 Metern gegen Gladbach mit 1:0 in Führung (3.).

+++ Mit einem 1:0 über Borussia Mönchengladbach zieht der 1. FSV Mainz 05 ins Finale ein und wird dort den FC Bayern herausfordern.

+++ Das erste Tor im zweiten Halbfinale erzielt Vestergaard - allerdings für Mainz. Der Gladbacher Verteidiger fälscht einen verunglückten Öztunali-Schuss ins eigene Tor ab (8.).

Halbfinale: Fortuna Düsseldorf - FC Bayern   1:4 i.E.

Düsseldorf: 1 Rensing - 4 Schauerte, 32 Bormuth, 39 Madlung, 6 Akpoguma, 15 Schmitz - 13 Bodzek, 5 Ayhan, 7 Fink - 31 Sobottka - 28 HenningsFortuna-Bank: 25 vom Steeg, 2 Koch, 8 Kiesewetter, 9 Yildirim, 10 Ritter, 11 Bellinghausen, 18 Gül, 20 Iyoha, 22 Ngombo, 23 Rüzgar, 24 Kinjo, 27 Duman, 30 Ferati, 36 Lucoqui
FC Bayern: 1 Neuer - 13 Rafinha, 8 Martínez, 27 Alaba, 18 Bernat - 14 Alonso, 23 Vidal, 32 Kimmich - 11 Douglas Costa, 7 Ribéry - 25 MüllerFCB-Bank: 22 Starke, 5 Hummels, 21 Lahm, 34 Friedl, 35 Sanches, 40 Benko
Tore: ---Elfmeterschießen: 0:1 Vidal, Hennings scheitert an Neuer, 0:2 Alonso, Funk scheitert an Neuer, 0:3 Douglas Costa, 1:3 Ayhan, 1:4 Alaba

+++ Neuer sagt bei Sat.1: „Wir haben uns einige Torchancen herausgespielt, sie nur nicht konsequent genutzt. Über 45 Minuten kann so ein Team wie Düsseldorf die Intensität auch mal mitgehen.“

+++ Damit stehen die Roten im Finale. Wir bleiben auch bei den übrigen Spiel in Düsseldorf am Ball.

Elfmeterschießen:
1:4! Alaba macht das Finale per Treffer unten rechts perfekt
1:3! Ayhan guckt Neuer aus und schiebt unten rechts ein.
0:3! Douglas Costa trifft ins rechten obere Eck.
Auch bei Finks flachem Versuch ist Neuer zur Stelle.
0:2! Alonso trifft unten links.
Hennings scheitert an Neuer, der den halbhohen Schuss aus dem aus seiner Sicht linken Eck fischt.
0:1! Vidal verwandelt sich halblinks.

Schlusspfiff: Der Schiri beendet das Spiel zeitig - gleich folgt das Elfmeterschießen.

45. Minute: „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ schallt es durch das Stadion.

43. Minute: Konter der Fortuna. Schmitz zieht auf links los und bringt die Kugel gut herein. Im Zentrum macht sich Martínez ganz lang, um zu retten.

42. Minute: Den Standard bringt Fink per halbgarer Hereingabe direkt zu Neuer.

41. Minute: Hennings holt gegen Kimmich clever einen Freistoß heraus.

40. Minute: Auch die Fortuna mischt wieder offensiv mit. Ayhans Versuch wird aber geblockt.

39. Minute: Nächstes Riesending! Nach der Ecke verpasst Martínez den Ball bei einer Hereingabe knapp. Die Kugel landet bei Ribéry, der das Spielgerät an den kurzen Pfosten drischt. In höchster Not klären die Gastgeber zur Ecke, die nichts einbringt.

38. Minute: Fink stoppt Ribéry regelwidrig - Freistoß aus dem linken Halbfeld. Alonso flankt die Kugel auf den langen Pfosten, dort rettet Rensing mit den Fäusten zur Ecke.

36. Minute: Jetzt meldet sich auch Douglas Costa an. Auf Doppelpass mit Müller zieht der Brasilianer aus 20 Metern ab - zu zentral.

35. Minute: Ribéry bringt den Ball von links präzise auf den langen Pfosten. Dorrt rettet Bormuth mit dem Kopf vor Vidal. Anschließend schnüren die Roten die Fortuna hinten ein, doch auch der zweite Versuch des Franzosen findet keinen Abnehmer.

34. Minute: Hennings kommt zum Abschluss - mit seinem schwachen rechten Fuß. Der Versuch aus 20 Metern aus spitzem Winkel stellt Neuer aber vor keine Probleme. 

33. Minute: Alonso schickt Bernat auf links in die Lücke. Die flache Hereingabe befördert Akpoguma aus der Gefahrenzone.

31. Minute: Ribéry probiert sich an einer Flanke aus großer Entfernung. Rensing kommt raus und schnappt sich die Kugel.

30. Minute: Alaba zieht den Freistoß aus 18 Metern in halbrechter Position auf die Torwartecke - Rensing pariert per Doppelfaust.

29. Minute: Bodzek packt an der Strafraumgrenze gegen Kimmich die Grätsche aus - das gibt Freistoß.

28. Minute: Die Gastgeber igeln sich mehr und mehr hinten ein und die Roten finden kaum Lücken.

27. Minute: Hennings macht den Ball fest und wird dann von Alonso gefoult. Damit kann die Fortuna-Defensive einmal durchatmen.

25. Minute: Vidal zwingt Rensing nach einem Müller-Pass aus 18 Metern in halbrechter Position zu einer Parade. Der Keeper lenkt die Kugel über die Latte und ist auch bei der anschließenden Ecke zur Stelle.

24. Minute: Ribéry bekommt den Ball im Strafraum und will querlegen - doch ein Abwehrspieler klärt.

23. Minute: Wieder benötigen die Gastgeber nach der Balleroberung viel zu lange, um nach vorne zu kommen.

21. Minute: Plötzlich taucht Müller allein vor Rensing auf. Allerdings ist die Szene wegen einer Abseitsstellung von Ribéry bereits abgepfiffen.

19. Minute: Wieder bringt Ribéry den Ball von links gegen Schauerte in den Strafraum. Den flachen Pass blockt Madlung jedoch.

17. Minute: Akpoguma läuft Ribéry über den Haufen- Freistoß von der linken Seite. Die halbhohe Hereingabe des Franzosen setzt Vidal per Kopf weit über den Kasten.

15. Minute: Fast das 1:0! Vidal kommt nach einer schnellen Kombination aus halblinker Position zum Abschluss - die Kugel streift die Oberkante der Latte.

14. Minute: Düsseldorfs zaghafter Angriffsversuch wird rasch beendet. Rafinha erläuft einen langen Ball und gibt ab auf Neuer.

13. Minute: Mittlerweile strahlen die Roten die gewohnte Dominanz aus. Noch hält das Fortuna-Bollwerk aber stand.

11. Minute: Ribéry umdribbelt Schauerte und geht dann im Strafraum zu Boden - aber es gibt keinen Elfer für den Franzosen.

9. Minute: Ribéry setzt Vidal mit einem geschickten Direktpass ein, der Querpass des Chilenen wird von Madlung entschärft.

8. Minute: Starke Aktion von Ribéry! Der Franzose zieht Richtung Strafraum, wird beim Abschluss nach Doppelpass mit Vidal aber entscheidend gestört - die folgenden Ecke bringt nichts ein.

7. Minute: Akpoguma fängt einen Pass von Vidal ab - noch fällt den Bayern hier nicht viel ein.

5. Minute: Nach einer Rafinha-Flanke gibt‘s Ecke für die Roten. Ribérys Hereingabe wird jedoch von Kimmich ins Toraus gelenkt.

4. Minute: Die erste Chance haben die Gastgeber! Schauerte setzt Ayhan ein, der aus 17 Metern links am Kasten vorbeischießt.

3. Minute: Martínez setzt Ribéry mit einem langen Pass ein, doch der Franzose kommt nicht an Schauerte vorbei - Abstoß für die Fortuna.

1. Minute: Nach einem leichten Ballverlust von Douglas Costa verursacht Kimmich eine Ecke. Die bringt aber nichts ein.

1. Minute: Das läuft. Anstoß haben die Roten.

+++ Die Aufstellung des FC Bayern ist da. Die größten Überraschungen: Rafinha und Bernat beginnen statt Hummels und Lahm, die wohl für das zweite Spiel geschont werden.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Telekom Cup 2017 in Düsseldorf! Gespielt wird über 45 Minuten, nicht über 90. Das Turnier eröffnet der FC Bayern gegen die Gastgeber von Fortuna Düsseldorf, das zweite Halbfinale bestreiten Borussia Mönchengladbach und der FSV Mainz 05. Anschließend gibt es das Spiel um Platz drei und das Endspiel.

Telekom Cup 2017: Vorbericht

Die Winterpause der ersten Fußballbundesliga geht zwar noch bis zum 20. Januar - doch auf Fußball verzichten muss man deshalb noch lange nicht. Zum ersten Mal findet in diesem Jahr der Telekom Cup nämlich nicht vor der Saison statt, sondern im Januar. Mit dabei sind neben Gastgeber Fortuna Düsseldorf der FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der 1. FSV Mainz 05. Es ist bereits die achte Auflage des Mini-Turniers. Zweimal konnte der deutsche Rekordmeister aus München den Pokal schon holen - genau wie der Hamburger SV. 

Nach der Vorbereitung im Winter können die Teams hier ihre neuen Taktiken testen und die Leistung der Spieler auf den Prüfstand stellen. Das gesamte Turnier wird dabei an einem einzigen Tag ausgetragen. Eine Partie dauert dabei 45 Minuten; vor 2015 ging ein Spiel noch über 60 Minuten. Bei einem Unentschieden geht es für die Mannschaften sofort ins Elfmeterschießen. Am K.o.-Modus hat sich nichts geändert.

Eröffnet wird das Turnier von den Hausherren aus Düsseldorf, die um 15 Uhr gegen den FC Bayern antreten. Danach geht es Schlag auf Schlag: Um 16.15 Uhr trifft Mönchengladbach auf Mainz 05 und um 17.30 Uhr steht dann bereits das kleine Finale an. Hier treten jeweils die beiden Verlierer aus den vorangegangenen Partien gegeneinander an. Und um 18.45 Uhr kommt es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Sieger im großen Finale. Es bleibt abzuwarten, ob die Bayern sich den Pokalrekord sichern können.

Patrick Steinke, mg

Auch interessant

Kommentare