1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Thiago: Absage an Barca und Verlängerung bei Bayern?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denis Huber

Kommentare

Thiago mit seinem besten Freund, dem Ball
Thiago mit seinem besten Freund, dem Ball. © imago/Uwe Kraft

München - Thiago spielt die wohl beste Saison, seit er beim FC Bayern unterschrieben hat. Das ist wohl auch seinem Ex-Klub Barcelona aufgefallen. Trotzdem scheint eine Rückkehr ausgeschlossen. Verlängert der Regisseur stattdessen in München?

Seit 2013 spielt Thiago Alcantara in den Farben des FC Bayern. Der Mittelfeldzauberer war damals Wunschspieler von Pep Guardiola, der Thiagos Qualitäten aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona noch bestens kannte. „Thiago oder nix“, war Peps Forderung - und der Rekordmeister erfüllte seinem Startrainer damals für 25 Millionen Euro diesen Wunsch. Da Peps Bruder Pere Guardiola zu der Zeit Thiagos Berater war, ging der Deal problemlos über die Bühne.

Barca findet Gefallen an Thiagos Leistungen

Sein Potenzial konnte der 25-Jährige aber unter Guardiola immer nur phasenweise abrufen, Verletzungen warfen ihn häufig zurück. Doch unter dem seit Sommer 2016 an der Säbener Straße agierenden neuen Trainer Carlo Ancelotti blüht Thiago von Woche zu Woche auf. Der Edeltechniker ist gesetzt beim italienischen Starcoach, er ist die Schnittstelle zwischen Abwehr und Angriff und für die besonderen Momente im Offensivspiel der Bayern zuständig. Thiago spielt inzwischen so überragend, dass sogar Thomas Müller seinen Stammplatz in Bayerns Startelf verloren hat. Beim Fußball-Portal transfermarkt.de hat Thiagos Marktwert aufgrund der aktuellen Leistungsstärke sogar ein Update bekommen. Im Februar betrug sein Marktwert 30 Millionen Euro, inzwischen liegt er bei 40 Millionen Euro.

Video: Ancelotti schwärmt von Thiago

Die Leistungen des Spaniers sind natürlich auch nicht in seiner Heimat im Allgemeinen und bei seinem Ex-Klub im Speziellen verborgen geblieben. Vergangene Woche brachte der spanische Radio-Sender Cadena Ser eine Rückkehr des verlorenen Sohnes ins Spiel. Barça-Sportdirektor Roberto Fernández wurde auf der Tribüne der Allianz Arena bei Bayerns formidablem 5:1-Erfolg gegen den FC Arsenal im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gesichtet und soll von Thiagos Leistung (zwei Tore, ein Assist) begeistert gewesen sein.

Doch einige Tage später vermeldet Cadena Ser nun das Gegenteil. Demnach habe Thiago den Katalanen in Sachen Rückholaktion eine Absage erteilt. Stattdessen, so der Radio-Sender, könne sich Thiago eine Verlängerung seines noch bis 2019 laufenden Vertrages beim deutschen Rekordmeister vorstellen. Sogar die genaue Laufzeit des neuen Kontraktes wollen die Spanier in Erfahrung gebracht haben: Demnach wolle sich Thiago bis 2021 an die Bayern binden.

Das Ganze solle zeitnah umgesetzt werden. Auch wegen des aufgeflammten Barca-Interesses werde es kommende Woche ein Treffen zwischen Thiagos Beratern - der Supertechniker wird inzwischen von seinem Vater Mazinho, der 1994 mit Brasilien Weltmeister wurde, sowie der Agentur "The Player Management" betreut - und den Verantwortlichen des FC Bayern geben.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Video: snacktv

Auch interessant

Kommentare